• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:

Dao

Die Region Dao bringt einige der besten Rotweine Portugals hervor. Warme Sommer und ausreichend Niederschlag im Winter zeichnen die Region aus. Das Weinbaugebiet ist von drei Seiten von Gebirgsketten umschlossen, auch zum Atlantik hin. Einheimische Rebsorten, darunter Touriga Nacional und Tinta Roriz, gedeihen auf den sandigen Böden bestens.




Nuno Cancela de Abreu in Mortágua

Seit über 130 Jahren begeistert sich die Familie von Winzer und Önologe Nuno Cancela de Abreu für den Weinbau. Er selbst führt das Familienweingut in vierter Generation und schafft Weine von hoher Qualität, voller Charakter und Persönlichkeit. Er selbst sagt: „Ich habe die Verantwortung geerbt, die Arbeit dreier Generationen vor mir fortzuführen.“

2010 erweiterte das Unternehmen seine Rebflächen in die Gebiete Dão, Bucelas, Peninsula de Setúbal, Alentejo, Porto und Douro. Die Philosophie: Vielfalt, die das jeweilige Terroir und dessen Identität vermittelt.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Ein langer Weg

In der nördlichen Hälfte Zentralportugals gelegen liegt eine Region, die Weine mit hohem Potenzial hervorbringt. Davon sind 80 % Rotweine aus autochthonen Rebsorten, die tanninreiche, kräftige Weine hervorbringen. Der Ausbau im Eichenfass gewinnt zunehmend an Popularität und verleiht den Weinen ein samtiges Mundgefühl und feine Holznoten.

Die Wirtschaft- auch im Weinsektor – litt seit Anfang der 1940er Jahr stark unter staatlicher Einflussnahme. Das Ergebnis hiervon war eine starke Genossenschaftspolitik, sodass zwischen 1950 und 1970 mehrere große Winzergenossenschaften entstanden. Das Problem war, dass die Weine bald recht einheitlich schmeckten. Dies stellte den Grundstein für die Errichtung von Einzelkellereien dar, die sich schon bald positiv auf die Weinqualität auswirkten. 1990 Erhielt Dao den Status einer Denominação de Origem Controlada (DOC).