• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Frankreich

Frankreich

Savoir vivre – die Franzosen machen es vor

Mit Wein, Pasteten, Terrinen und vielem mehr steht so manches aus Frankreichs landwirtschaftlicher Produktion im Delikatessenregal. Französische Spezialitäten  sind ein Inbegriff für Lebensart, oft kopiert und begehrt. Allen voran kommen die Weine.

Auch wenn sich der Weinbau parallel in anderen Weingegenden Europas hervorragend entwickelte, positionierten sich Anbaugebiete wie Bordeaux, Burgund oder Champagne international an der Spitze. Nicht nur die Weinbaugebiete werden weltweit als Maßstab genommen, auch die Rebsorten setzen Standards. Obwohl Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc oder Merlot bereits auf anderen Kontinenten fantastische Weine ergeben, ist das große Vorbild Frankreich weiterhin im Blick der Weinmacher.

Frankreich ist der zweitgrößte Weinproduzent der Welt. Zwei Drittel der Weine aus den 14 Regionen werden im Land konsumiert. Damit bestätigen die Franzosen ihren Ruf des „savoir vivre“.




Winzer-Urgestein André Lurton
André Lurton in Grézillac

André Lurton gehört zu jenen Männern, denen Bordeaux seinen heutigen Ruhm verdankt. Mit Ausdauer und Unternehmungsgeist hat er am (Wieder-)Aufbau und Ausbau der Region aktiven Anteil genommen, und trotz seiner mehr als 80 Jahre hat er noch nicht damit aufgehört. Seine Weine sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Mit Jacques’ verbindet ihn eine lange Geschichte.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Juliette Monmousseau
Bouvet-Ladubay in St.-Hilaire-St.-Florent

Einst einer der größten Erzeuger von Brut in Frankreich, erlebte Bouvet-Ladubay lange Zeiten des Niedergangs und kam 1931 unter den Hammer. Damals erhielt Justin Marcel Monmousseau, der Großvater des heutigen Generaldirektors, den Zuschlag. Er betrieb bereits eine eigene Schaumweinkellerei in Montrichard in der Touraine, westlich von Tours.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Regiert auch im Keller: Hervé Lapebie
Cave de Gan in Gan

Hervé Lapebie, der heute über die hypermoderne Kellerei der Cave in Gan regiert, amüsierte sich schon als Kind im Bistro seiner Großeltern damit, nach einem Fest die Reste in den übrig gebliebenen Flaschen zu assemblieren und daraus ein ansprechendes Bouquet zu komponieren.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Eric Laurent (r.) führt die Équipe an
Cave de Saumur in St-Cyr en Bourg

In der Cave de Saumur wird niemandem das Recht zugestanden, schlechte Qualität abzuliefern. Jedes der 300 Mitglieder wird individuell von den Agronom der Genossenschaft betreut. Diese haben die 1.800 Hektar Weinberge der Mitglieder kartografiert und in den Computer eingegeben.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

A. Pierre & R. Marlin
Cave des Vignerons de Buxy in Buxy

1931 fanden sich im Burgund 98 Weinbaupioniere zusammen. Aus dem Wunsch heraus durch gemeinsames Bewirtschaften, Ausbauen und Vermarkten schwierige Zeiten besser zu bewältigen gründeten sie die Caves des Vignerons de Buxy. Der erste Keller verfügte über ein Fassvolumen von 8000 hl. Erstmalig kam der Wein in Flaschen in den Verkauf. Eine bis dato noch nicht so übliche Vermarktung, denn die meisten Weine wurden noch im Fass verkauft.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Patrick de Marien ist seit 1987 Präsident der Genossenschaft
Cave des Vignerons in Embrès-et-Castelmaure

An diesem Morgen Ende September hatte der Nordwestwind mächtig aufgedreht. Eisig fegte er über die zerklüfteten Hügel der Corbières. Zur Freude der Winzer hatte er die drohenden Wolken vom Himmel verjagt. Patrick de Marien rieb sich die Hände. „Heute machen wir Eiswein“, scherzte er. Er hatte seinen Lesehelfern empfohlen, auszuschlafen. „Später werde ich ihnen ein paar Hühner kaufen, um sie bei Laune zu halten.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jean-Luc Lavergne & Joël Julien
Cave les Costières in Pomérols

Der junge experimentierfreudige Önologe Joël Julien ist im Departement Hérault aufgewachsen. Dort betreibt seine Familie schon seit Generationen Weinbau. Wo es andere nach Australien oder Chile zieht, machte er Auslandserfahrungen in Bezug auf Wein in Tschechien. Er wollte mal etwas ganz anderes kennen lernen außerhalb seiner Heimat.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Direktor Emmanuel Hamon
Caves Bailly Lapierre in St-Bris-le-Vineux

Die Cave Bailly Lapierre, ganz im Norden des Burgunds und nur eineinhalb Autostunden von Paris entfernt, ist eine ungewöhnliche Genossenschaft, weil sich die Menschen, die dort arbeiten, gut verstehen; ihre 80 Mitglieder haben einen Sonderfall geschaffen. Alle 80 sind nämlich gestandene und unabhängige Winzer in den Dörfern Saint-Bris-le-Vineux, Chitry le Fort, Irancy und Coulanges-la-Vineuse.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Céline Aubert: hat die Liebe zur Natur von ihren Vorfahren geerbt
Céline Aubert, Winzerin in Sainte Cécile-les-Vignes

„Mein Großvater Gaston trichterte mir die Liebe zur Natur ein“, so der verstorbene René Aubert. „Mein Vater Max übertrug mir seine Passion, Weine mit der Familie oder mit Freunden zu teilen, und dafür, sie wie eine große Familie aufzuziehen.“ Er war noch ein Schuljunge, als seine Eltern die Domaine de la Présidente erwarben und erlebte die neue Umgebung von Weinbergen und Weinkeller als ein Abenteuer.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzerin mit Courage: Claude Vialade
Claude Vialade in Lagrasse

Schon immer war Claude Vialade eine Frau mit Courage. Deshalb wagte sie es, 1981 das Weingut nicht weit von Lagrasse und seiner berühmten Abtei zu erwerben, zu einer Zeit, als Weine aus dem Languedoc noch gar keinen oder sogar einen schlechten Ruf besaßen. Aber das Zeug zum Pionier liegt bei den Vialades anscheinend in der Familie.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer Denis Jamain
Denis Jamain in Reuilly

Im Herzen Frankreichs, wo sich die aus dem Süden kommende Loire nach Westen wendet, liegen einige der besten Anbaugebiete der Loire-Ebene. Neben bekannteren Appellationen wie Sancerre verdient besonders das am Ufer des Cher, einem Nebenfluss der Loire, gelegene Reuilly Beachtung. In der Appellation Reuilly ist als Weißweinsorte ausschließlich Sauvignon Blanc zugelassen.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

James und Catherine Kinglake
Domaine Begude in Cépie

James und Catherine Kinglake hatten einen Traum – ein eigenes Weingut. Im Jahr 2003 bereisten sie den gesamten Süden Frankreichs bis nach Italien, auf der Suche nach einem Anwesen ihrer Vorstellung. Die Suche dauerte lange an, aber sie wurden fündig. Bei Limoux, zu Füßen der Pyrenäen, erwarben sie die Domaine Begude aus dem 16. Jahrhundert. Mit der ehemaligen Postkutschenstation wurde der Traum der beiden Engländer wahr.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Ging eigene Wege: Xavier Roger
Domaine des Bruyères in Cébazan

„Mein Vater ist Winzer in Sancerre, wo meine beiden Brüder auf der Domaine arbeiten. Ich verstehe mich gut mit ihnen. Zu zweit kann man noch zusammenarbeiten, aber zu dritt, da hatte ich meine Zweifel, deshalb bin ich meinen eigenen Weg gegangen.“ Xavier Roger gehörte nicht zu den Winzersöhnen, die schon von klein auf begeistert in der Weinlese halfen, aber er arbeitet immer mit.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer Patrick Barde hegt und pflegt die Reben
Familie Barde in Saint-Méard-de-Gurçon

Gilles, der Vater von Patrick Barde, zählte zu den ersten, die Weißweine modern bereiteten. Dabei gab er dem aromatischen Sauvignon den Vorzug - so wie heute auch Patrick. 

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Pierre Bésinet (r.) mit Tochter und Schwiegersohn
Familie Bésinet in Vias

Pierre Bésinets Familie ließ sich gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Saint-Georges d’Orques bei Montpellier nieder, das sich bald als eines der besten Terroirs des Languedoc einen Namen machen sollte, und wo er zur Welt kam: „Als ganz kleiner Junge habe ich Erinnerungen an den Geruch des Kellers bewahrt, wo man die Fässer füllte, die nach „fernen Ländern“ wie der Schweiz, Nizza, Amerika gingen.“

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer Henri Bour erfreut sich am Duft seines Weines
Familie Bour in Roussas

Als Odette und Henri Bour 1964 ihre algerische Heimat verlassen mussten, um in Frankreich einen Neuanfang zu schaffen, kam für sie nur der Winzerberuf in Frage: denn diesen hatten auch schon ihre Vorfahren seit Generationen in Nordafrika ausgeübt. Im Norden des Tricastin fanden sie das geeignete Land.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Simon Dauré
Familie Dauré in Cases-de-Pène

Die Daurés waren zunächst Weinhändler im Roussillon. Ihr – auf natursüßen Vins doux naturels basierender – Apéritifwein hatte sie in ganz Frankreich bekannt gemacht. Aber die Brüder Dauré erkannten früh genug, dass die goldene Zeit dieser schweren und süßen Weine zu Ende ging, und verkauften ihre Marke, ihr Unternehmen. Stattdessen erwarben sie das Schlossgut bei Cases-de-Pène, nordwestlich von Perpignan.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jéremy Ducourt ist stets strebsam
Familie Ducourt Winzer in Ladaux

Die Nachkommen der Brüder Bernard und Philippe Ducourt sind vom gleichen Pioniergeist beseelt wie es schon ihr Großvater Henri war. Gemeinsam erweiterten sie ihre Domainen mit unerschütterlicher Zielstrebigkeit. Als die Nachkommen 1970 die Weinbereitung übernahmen, brachten sie neues Wissen in Sachen Kellereitechnik und Anbaumethoden ein.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Didier Gimmonet im Weinberg
Familie Gimonnet in Cuis

Winzer-Champagner sind bei uns immer noch weitgehend unbekannt. Zu Unrecht. Den Ruhm des Champagners begründeten die großen Häuser, die Trauben von den fast 15.000 Weinbauern der Region kaufen. Erst mit der Wirtschaftskrise Ende der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts begannen Winzer ihre eigenen Weine zu vinifizieren und zu vermarkten.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Vincent Pugibet
Familie Pugibet in Béziers

Im Jahre 1890 fing alles an. Großvater Louis Pugibet, Hufschmied, verliebte sich in eine Winzer-Tochter und erhielt durch deren Mitgift seinen ersten Hektar. Bald kaufte er das benachbarte Land und taufte es Colombette. "Little Louis" war sein Spitzname, weil er nicht so groß war, er träumte von Reisen und war ein begeisterter Rugbyspieler. 1966 markierte einen Wendepunkt in der Zukunft von Colombette. Sohn Francois übernahm die Domaine.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jean Steinmaier
Familie Steinmaier in St.-Gervais

Guys Steinmaiers Familie stammt aus Vienne, die in den Dreißigern in das französische Burgund auswanderte. Nach Erbstreitigkeiten verließ Guy 1965/66 das Burgund und ließ sich im Rhônetal oberhalb der Grafschaft Saint-Gervais nieder. Durch Zukauf von Flächen und leer stehenden Gutshöfen vergrößerte er seine Rebfläche auf mittlerweile 35 ha.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Familie Taittinger in Reims

Weingutsgründer François Taittinger entschied sich schon 1952 für einen großen Anteil Chardonnay in seinen Cuvées, was bis heute den Weinstil des Hauses prägt. Pierre-Emmanuel Taittinger und seine Kinder Vitalie und Clovis halten daran weiterhin fest.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jean Mary Tarlant und Sohn Benoît
Familie Tarlant in Oeuilly

Die ganze Familie ist bei den Tarlant eingespannt und arbeitet Hand in Hand unter der Leitung von Jean-Mary, der sein Wissen und sein Engagement nicht nur auf dem eigenen Gut einbringt, sondern auch in verschiedenen Organisationen und Institutionen. Unter anderem ist er der Präsident des Institut Technique du Vin in der Champagne und dessen Vize auf nationaler Ebene, also in allem, was Weinbau und Vinifikation angeht, in höchstem Maße beschlagen.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Patriarch Louis Marie Teisserenc
Familie Teisserenc in Pouzolles

»Wir entwickeln viele verschiedene Weine – mehr als ein Dutzend –, weil das Spaß macht«, erklärt Louis-Marie Teisserenc. »Deshalb haben wir auch einen Rosé aus dem Barrique oder den Zinfandel und nun als neues Projekt die Alterung in Flaschen. Für eine Domaine ist es vorteilhaft, immer wieder etwas Neues zu versuchen, denn das fordert die Leute, die dort arbeiten.«

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer François Lurton
François Lurton in Vayres

François Lurton – geboren 1958 auf Château Bonnet in Entre-deux-Mers – entstammt der fünften Generation einer Familie von Traubenbauern. Seit 1897 hat sie ihren Sitz im Weinbaugebiet Bordeaux. Nach seinem Studium trat er 1985 eine Stelle als Marketingdirektor im Weinunternehmen seines Vaters André Lurton an. 1988 machten François und sein Bruder Jacques gemeinsame Sache und eröffneten ein Unternehmen, das Weingüter beriet.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Frederic Leclerc und Benjamin Richer de Forges
Frédéric Leclerc & Benjamin Richer de Forges in Bégadan

Bis in das Jahr 1876 hieß das Weingut La Tour de By noch La Roque de By. Von 1599 bis 1725 gehörte das Lehen de By der Familie Pierre Tizon, bis es an den Grafen Louis de Gramont verkauft wurde. Ein nachfolgender Besitzer, Alfred Rubichon, ließ 1876 das heutige, der Gironde zugewandte, Château La Tour de By errichten.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Gebrüder Guinand in Saint-Christol

Fragt man die Gebrüder Guinand nach der Geschichte des Familienweinguts, holen sie gerne weit aus und beginnen im Jahr 1993: “Wir wurden schon damals von unseren Eltern unterstützt, entschieden uns aber, unter eigenem Namen zu arbeiten. Wir setzten uns zum Ziel, das beste in unseren Böden zu entdecken."

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Die Brüder Macé
Gebrüder Macé in Sassay

Die Domaine du Clos du Bourg ist ein altes Bauerngut, das von den Brüdern Macé 2004 zur Hälfte und später vollkommen übernommen wurde. Sie erhielten ihre Winzerausbildung an der Côte de Beaune und brachten neueste önologische Kenntnisse ein. Früher wurde auf dem Hof noch Mischwirtschaft betrieben und vor allem Spargel angebaut, inzwischen ist das fast 60 Hektar große Gut vollständig auf Weinbau umgestellt mit Sauvignon Blanc als wichtigster Rebsorte.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Géraldine Saunier-Lafond
Géraldine und Jacques Lafond in Tavel

Géraldine Saunier-Lafond nimmt einen großen Kiesel in die Hand. In der sanften Mogensonne leuchtet der Stein wie frischgebackenes Brot. „Hier müssen die Reben ihre Wurzeln tief in den Boden treiben, um Nahrung zu finden“, sagt sie. „Da bleiben die Erträge gering, aber die Weine gewinnen besondere Kraft.“

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Gérard Bertrand
Gérard Bertrand in Narbonne

Gérard Bertrand, Jahrgang 1965, ist ein beeindruckender Mann. Schon äußerlich imponiert seine Gestalt: ein Meter fünfundneunzig groß, schlank, knochig, mit schmalem Gesicht, dunklem, vollem Haar. Doch auch sein Wesen nimmt sofort ein: freundlich, entgegenkommend, direkt, eindringlich. Man spürt den Teamgeist, der den anderen einbezieht, augenblicklich Gemeinsamkeit schafft.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Gerard Fagnoni, Weinbauingenieur und Önologe
Gérard Fagnoni in Santenay

Im Château Philippe le Hardi in Santenay, das einst dem Herzog des Burgund gehörte, regiert heute Gérard Fagnoni. Der Weinbauingenieur und Önologe wurde mit der Leitung dieses großen Weinguts mit der beeindruckenden Burganlage betraut, als es 1997 von der Bank Crédit Agricole übernommen wurde. Seither steht bei der Arbeit in den Weinbergen die Qualität im Vordergrund.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Marine und George Dubard von Château Gouyat
Gouyat - Geschwister Dubard

Das Gut von Grégory und seiner Schwester Marine Dubard liegt bei Saint-Médard de Gurçon. 1997 erstanden deren Vorfahren die erste Domaine - Gouyat - in Bergerac. Seit 2008 sind Grégory und Marine als zweite Generation mit dabei.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Grégory Dubard
Grégory Dubard inSaint-Méard de Gurcon

Mehrere Jahrhunderte führte die Familie Berry das Weingut in Lalande-de-Pomerol, bis sich zuletzt Marianne Berry entschloss, die Domaine zu verkaufen. Nun kümmert sich seit Sommer 2008 das Trio Grégory Dubard, Stéphane Toutoundji und Martin Solveig um das Gut in der Nähe von Libourne. Die drei profitieren von der langjährigen Erfahrung der Winzerfamilie Dubard und dem Terroir von Lalande-de-Pomerol.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Nathalie Garcin-Layouni, Tochter von Jean-Claude Garcin
Jean-Claude Garcin, Winzer in Tavel (Gard)

„Schon als kleiner Junge habe ich Weinberge geliebt“, erzählt Jean-Claude Garcin. Dabei hatten sein Großvater und sein Vater, die aus den Hochalpen stammten, in Courthézon, einer Gemeinde der Appellation Châteauneuf-du-Pape, eine Milchherde aufgezogen, doch ein Onkel war Winzer und dort verbrachte der Junge seine Zeit am liebsten.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Über Umwege zum Erfolg: Winzerlegende Jean-Claude Mas
Jean-Claude Mas in Pézenas

Jean-Claude Mas’ Erfolg kommt nicht von ungefähr. Er besitzt eine Weltoffenheit, wie man sie nur selten bei südfranzösischen Winzern antrifft, denn nur wenige machten einen solch faszinierenden und bereichernden „Umweg“ wie er, bevor er sich um das Familiengut zu kümmern begann.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jean Hubert Laville
Jean-Hubert Laville in St.-Sulpice-de-Pommiers

Jean-Hubert Laville stammt aus einer alteingesessenen Winzerfamilie, deren Ahnen bereits im Jahre 1510 Weinbau betrieben. So konnten die Lavilles 2010 das 500. Jubiläum ihrer Winzertradition feiern! Eine solche Überlieferung verpflichtet. Monsieur Laville fühlt sich seinen Weinbau betreibenden Vorfahren eng verbunden, zumal sie zahlreiche Aufzeichnungen ihrer Arbeit und ihrer Erfahrungen im Weinberg hinterließen.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jean Louis Saget leitet die Geschäfte
Jean-Louis Saget in Pouilly-sur-Loire

Die Sagets gehören zu den ältesten Winzerfamilien an der oberen Loire. Bereits seit acht Generationen betreiben sie ihr Weingut in der Gemeinde Pouilly-sur-Loire. Jean-Louis Saget leitet die Geschäfte und hat die Weinbauaktivitäten sukzessive auch auf andere Regionen der Loire, etwa die Touraine und das Muscadet, ausgeweitet.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Im Bordeaux aufgewachsen: Alexis Cornu
La Cave des Vignerons de Rasteau (Vaucluse)

Alexis Cornu ist im Bordeaux aufgewachsen. Auch wenn er nicht aus einer Winzerfamilie stammt, prägte ihn die umgebende Landschaft der Weinberge von Kindesbeinen an. Eine bleibende Erinnerung hat er von dem Besuch eines Weinguts mit seiner Familie, die ihn nachhaltig prägte und vielleicht ausschlaggebend für seine heutige Passion - den Weinbau - war.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Damien Leclerc
La Chablisienne Winzerverein in Chablis

Die Chablisienne hat sich unter den Winzergenossenschaften Frankreichs zu einem bewunderten und beneideten Star aufgeschwungen, denn es gelingt ihr, den Widerspruch zwischen großen Mengen und Weinen von hoher und höchster Qualität aufzulösen. Damien Leclerc lenkt die Geschicke von La Chablisienne mit einer klaren Strategie: „Das Beste unserer Produktion selbst behalten, um es in Flaschen zu füllen und zu kommerzialisieren.“

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Gilles Baumann mit Frau Janine
Laure und Gilles Baumann in Gondrin

Als Gilles und Janine Baumann 1974 das Gut ihrer Großeltern an der D 931 zwischen Eauze und Condom übernahmen, sahen die Zeiten anscheinend noch rosig aus. Doch das junge Paar, dem auch 12 Hektar Weinberge zufielen, von deren Trauben ausschließlich Armagnac gebrannt wurde, glaubte nicht an die Zukunft der althergebrachten Hofstruktur. Heute packt Tochter Laure tatkräftig mit an.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzerpaar Laurence und Gerard Vinet
Laurence und Gérard Vinet in La Haie-Fouassière

Die Domaine de la Quilla ist eine Familienangelegenheit. Gérard kümmert sich um die Weinbereitung und seine Frau Laurence vermittelt ihre Begeisterung für die eigenen Weine den Kunden. Und Gérards Bruder Daniel ist tagtäglich in den Weinbergen - auch wenn er "offiziell"schon in Rente ist. Seine Leidenschaft für die Geologie kann Daniel Vinet in den eigenen Weinbergen ausleben.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer Laurent Miquel
Laurent Miquel in Cessenon-sur-Orb

Laurent Miquel, der das Weingut zusammen mit seiner Ehefrau Neasa Corish und seinen Eltern führt, ist angespornt durch eine Wette mit einem Winzer aus St. Emilion. Jener behauptete, in der Appellation St. Chinian könnten niemals elegante Weine entstehen. Da hat er nicht mit dem Ehrgeiz von Laurent und dem Potenzial des Languedoc gerechnet! Erst im letzten Jahr stellte er dem Herausforderer seinen Wein zur Probe vor – und es gelang Laurent, den Zweifler zu überzeugen.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Louis Malet, Präsident der Vignerons Catalans
Les Vignerons Catalans in Perpignan

Seit 20 Jahren ist Philippe Alengray, der in Montpellier sein Diplom als Önologe absolvierte, Kellermeister in Caramany. „So paradox es klingt, ich habe meine Laufbahn nicht in einer Weinkellerei begonnen, sondern in einer Destillerie in Saint-Genis-des-Fontaines und mich über knapp zwei Jahre mit der Destillation von Trestern und Heferückständen befasst.“

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Bertrand Girard
Les Vignerons de la Méditerranée in Narbonne

Bertrand Girard und Önologin Joelle Martial dirigieren die kleine Genossenschaft in Padern mit Engagement. Bertrand selbst lebt in Leucate und bewirtschaftet seine eigenen Weinberge auf den umliegenden Hängen. Aktiv wirkt er daran mit, seine kleine Region attraktiv zu machen und ihre Ökonomie zu entwickeln.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Jean Albrecht
Maison Wolfberger in Eguisheim

„Wir gehören zu den Vorreitern des elsässischen Weinbaus, denn mein Vorfahr Romanus Albrecht hat schon 1425 in Thann Wein gemacht, während die meisten Winzer erst nach dem 30-jährigen Krieg im 17. Jahrhundert damit angefangen haben“, erzählt Jean Albrecht mit sichtlichem Vergnügen.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Nicolas de Saint-Exupéry ist Önologe
Nicolas de Saint-Exupéry in Salles-d'Aude

„Als ich Kind war, lebten hier mindestens fünf Familien“, erzählt Comte Jacques de Saint-Exupéry. „Im Stall standen 20 Pferde, die von alten Junggesellen geführt wurden, die ihre Zimmer über dem Stall hatten. Zwanzig Tagelöhner kamen täglich aus dem Dorf dazu.“ Diese Zeiten hatten sich bereits krass geändert, als er 1967 auf dem Familiengut zu arbeiten begann.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Stéphanie und Olivier Ramé in ihrem Weinberg
Olivier Ramé in Ventenac-Cabardès

Olivier Ramé, der Schwiegersohn von Alain Maurel, kam erst durch seine Liaison mit Stéphanie Maurel zum Wein. Ursprünglich arbeitete er im Finanzsektor und genoß die Vorzüge der Großstadt Paris. Erst als er in die Abläufe eines Weingutes involviert wurde und Gefallen am Wein fand, freundete sich auch sein Schwiegervater mit der Idee an, Olivier in die Abläufe einzubeziehen.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Roland d'Allaines
Philippe d'Allaines in Villeveyrac

Die Abbaye de Valmagne ist heute in den Händen von Roland d’Allaines. Damit hat er eine Verantwortung übernommen, die ihm von seiner Familie übertragen wurde, eine Aufgabe, die diese sich seit 1838 stellt. Mehr als je zuvor ist die ursprüngliche Abtei zu einem Ort der Kultur und der Begegnung geworden, zugleich ist ihr Weingut noch nie so seriös geführt worden wie heute.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Pierre Degroote blieb der Liebe wegen im Midi
Pierre Degroote in Colombiers

Mit seinen Eltern, die in Flandern einen Landwirtschaftshandel betrieben und Traktoren der Marke John Deere verkauften, kam Pierre Degroote in jeden Sommerferien in die Region von Béziers. Kaum 20 Jahre alt, verliebte er sich in ein Mädchen aus dem Midi und als er 1969 dort die Weinlese mitmachte, beschloss er zu bleiben.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Der Heimat verbunden: Winzer Régis Valentin
Régis Valentin in Valflaunes

Régis Valentin ist am Pic Saint Loup aufgewachsen, seine Wurzeln sind hier fest verankert. Es hat ihn nie in die Ferne gezogen. Er liebt seine Heimat und ist ihr treu. Schon immer fühlte er sich zum Weinberg und zum Wein hingezogen. Seit seiner frühesten Jugend arbeitet er mit seinem Onkel und seinem Vater im Familienbetrieb. Es ist ihr Verdienst, dass auf Régis die Leidenschaft für den Wein übertragen wurde.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Thomas C. Press
Thomas C. Press in Saint-Germain d'Esteuil

Als im Jahre 1986 die beiden Deutschen Dieter Tondera und Carl E. Press das Château Castera übernahmen, besaß dessen Wein bereits einen guten Ruf, aber Schloss und Keller befanden sich in üblem Zustand. Davon ließen sich die beiden jedoch nicht abschrecken. Wer heute das gepflegte Schlossgut besucht, kann sich nicht vorstellen, welche Aufgabe auf die beiden Freunde vor gut 20 Jahren wartete.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Philippe Dry von den Vignerons Ardéchois
Vignerons Ardéchois in Ruoms

„Bei uns darf es keine schlechten Weine geben. Dazu muss man sich die Mittel leisten, um mit genügend Leuten in die gewollte Richtung gehen zu können.“ Denn bei den Vignerons Ardéchois, so Philippe Dry, handele es sich um eine Kooperative und in einem solchen System müssten alle Leute gleich behandelt werden; es müsse Gerechtigkeit herrschen. „Wenn man gute Weine haben will, muss man sich darauf ausrichten."

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer Dominique Barberet
Vignerons des Pierres Dorées

Das Château de Chanzé, das unserem Beaujolais den Namen gab, ist eine Burg aus dem 11. und 12. Jahrhundert, die seither diverse Besitzer kannte und ebenso viele Male umgebaut wurde. Doch der Granitboden, in dem seine Reben wurzeln, blieb der unveränderte Garant für die Intensität und Finesse seines Rotweins.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Gabriel Ruetsch wusste schon in der Schule was er will
Vignobles Foncalieu in Arzens

„Ich bin Argentinier, 1969 in Mendoza geboren und dort aufgewachsen. Meine vier Großeltern sind aus verschiedenen Ländern: Mein Großvater väterlicherseits war Schweizer, meine Großmutter Deutsche, mein anderer Opa Spanier und die Großmutter mütterlicherseits Argentinierin.“ Schon auf der Schule entschied sich Gabriel Ruetsch für Weinbau und Önologie.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Önologe Xavier Roger
Winzerverein Cruzy in Cruzy

Das malerische Carcassonne mit seiner imposanten Cité ist Sitz der Weinexportfirma LGI Languedoc Wines, die Alain Grignon 1998 gemeinsam mit zwei Partnern gründete. Alain arbeitete mit namhaften Önologen und Erzeugern zusammen. Zu diesen gehört Chef-Weinmacher Xavier Roger, der mittlerweile das Werk Alains übernommen hat und sehr erfolgreich fortführt.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Vereinte Kräfte: Das Team des Winzervereins Calce
Winzerverein in Calce

Die Vignerons du Château de Calce sind die kleinste und ungewöhnlichste Winzergenossenschaft im Roussillon. Nachdem ihr Präsident Jean-Claude Balmigère jedenfalls offiziell in den Ruhestand getreten ist, teilen sich seine Tochter Valérie und Winzer-Neuling Maximilien Paillard diese Ehre, üben aber in der täglichen Realität gemeinsam die Funktionen des Kellerei-Direktors und Mädchen-für-alles unentgeltlich aus.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Direktor Pascal Keller und Önologe Pierre Sibille
Winzerverein Ingersheim

Seit fünfzehn Jahren leiten Direktor Pascal Keller und Önologe Pierre Sibille das Geschick der Cave Vinicole d’Ingersheim und haben ihr ein solides Fundament für die Zukunft geschaffen. Dafür sprechen schon der weitläufige moderne Probierraum und das eigene Weinmuseum mitten im Ort, noch mehr allerdings die technische Ausrüstung des Winzervereins.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Chef-Önologe Philippe Tolleret im Weinberg
Winzerverein Marrenon in La Tour d'Aigues

Hand in Hand arbeiten die Mitglieder des Winzerverbands Marrenon mit dem charismatischen Chef-Önologen Philippe Tolleret. Ihr gemeinsames Ziel: die nachhaltige Herstellung frisch-fruchtiger Weine mit Charakter unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten. Dazu zählen nicht nur die über 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, sondern auch die Lage der Weinberge im UNESCO-Naturpark Luberon.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Olivier Bourdet-Pees
Winzerverein Plaimont in Riscle

Plaimont-Direktor Olivier Bourdet-Pees hat das Glück, den Winzerverband von einem herausragenden Vorgänger übernommen zu haben: Kaum eine andere Persönlichkeit in der jüngeren französischen Weingeschichte hat die Zukunft einer ganzen Region so sehr geprägt wie André Dubosc die des Gers.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Guillaume Motzek
Winzerverein Vieil Armand in Soultz - Wuenheim

Cave du Vieil Armand ist eine der kleinsten Winzergenossenschaften im Elsass. 87 Mitglieder liefern ihre Burgunder-, Riesling- und Gewürztraminertrauben im beschaulichen Örtchen Soultz-Wuenheim ab. Das Gebiet rund um den Hausberg von Wuenheim – den 956 Meter hohen Hartmannsweilerkopf – bietet optimale Voraussetzungen für den Weinbau. Es umfasst 140 Hektar fast ausschließlich in Hanglagen, die durch die Vogesen geschützt sind.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Xavier Roger im Holzfasskeller
Xavier Roger in Rieux

In Carcassonne gründete Alain Grignon 1998 seine Weinexportfirma LGI Languedoc Wines, deren Spezialität darin besteht, ihre Experten direkt in die Partnerbetriebe zu entsenden und insbesondere ihren Chef-Weinmacher Xavier Roger.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »