• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Chile

Chile

Chile –Andenwasser für Rebstöcke aus Europa

Schon der spanische Konquistador Hernando Cortés verpflichtete 1522 in Mexiko jeden einzelnen seiner Siedler, jährlich 1.000 Reben zu pflanzen. Von dort breitete sich der Weinbau noch im gleichen Jahrhundert nach Peru und Chile aus.

Der Weinbau hat auch in diesen Ländern Wurzeln, die Jahrhunderte zurückreichen und ihn tief mit der eigenen abenteuerlichen Eroberungs- und Besiedlungsgeschichte verknüpfen. Jede Kolonie verband eine wirtschaftliche und kulturelle Nabelschnur mit ihrem Mutterland und (fast) jeder Weinstock kam aus Europa.

Moderne Kellertechnik

Der Weinproduzent in der Neuen Welt hat gegenüber den Errungenschaften der Technik und den Möglichkeiten der Mechanisierung keine Berührungsängste. Im Weinberg schneidet er das Laub und erntet die Trauben oft nur noch maschinell. Seine Kellerausstattung ist hochmodern. In Südamerika geben große Investoren Richtung und Dynamik vor.

Wind und Wasser

Der Humboldtstrom und die kühlenden Winde aus dem Gebirge bringen optimale Klimabedingungen für die Traubenreife. Starke Tag-Nacht-Schwankungen im Temperaturbereich begünstigen aromareiche Trauben. Das Schmelzwasser aus den Anden kann für die Bewässerung eingesetzt werden, indem es in die Weinberge geflutet wird. Neu angelegte Rebflächen sind mit der Tröpfchenbewässerung ausgestattet.

Auf bis zu 1.000 Meter Höhe stehen Rebstöcke. Die Rebsorten stammen alle aus Europa: Cabernet Sauvignon, Syrah, Carmenère und Merlot bei den Rotweinen, Chardonnay und Sauvignon Blanc bei den Weißen. Viele Weine zeichnen sich durch Fruchtfülle und Zugänglichkeit aus.

Topografie Relief



Die Winzerbrüder Sebastian und Marco de Martino
Familie De Martino in Isla de Maipo

"Winery of the Year 2011" - wenn das keine Auszeichnung ist! Die Vereinigung Wines of Chile verlieh anläßlich ihrer Gala im November 2011 diesen Titel. Das ist eine von vielen Auszeichnungen, die die Winzerfamilie de Martino schon annehmen durfte. Auf der International Wine and Spirit Competition, einem der bedeutendsten Weinwettbewerbe der Welt, wurde De Martino zum wiederholten Mal nach 2005 zum "Best Chilean Wine Producer" des Jahres 2009 gewählt.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Luis Felipe Edwards hat Vorfahren in England
Luis Felipe Edwards in San José de Puquillay

Die Edwards sind eine angesehene Familie in Chile. Ihre Vorfahren stammten aus der Nähe Londons und wanderten um 1835 in das südamerikanische Land aus. Hier traten sie zunächst als Bankiers hervor. Auch der 1944 geborene Luis Felipe Edwards dachte zunächst nicht an Landgüter oder Weinbau, sondern übernahm 1970 einen wichtigen Posten bei einer multinationalen Sanitärfirma. Erst ein Freund ließ ihn die Liebe zum Weinbau entdecken.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Erst Ingenieur, dann Winzer: Eduardo Chadwick
Viña Errázuriz in Panquehue

Als Alfonso Chadwick das einst stattliche Familiengut Errázuriz kaufte, befand es sich in einem bemitleidenswerten Zustand: Die Kellerei war geschlossen und die Rebfläche war auf 15 Hektar zusammengeschmolzen. Señor Chadwick forderte seinen Sohn Eduardo, seines Zeichens Ingenieur, auf, sich dort einzubringen und beim Wiederaufbau zu helfen. Der Junior renovierte die Kellerei und eröffnete sie 1983 als modernen Betrieb.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer François Lurton
François Lurton in Lolol

François Lurton ist der Sohn von André Lurton und wuchs auf Château Bonnet auf. So wurde er von klein auf mit Weinbergen, Keller und der Weinwelt vertraut. Folgerichtig richtete auch er sich beruflich auf den Weinhandel aus und begann 1983 seine Karriere als regionaler Verkaufsleiter von Champagne Moët & Chandon, bevor er in den Familienbetrieb als Direktor für Verkauf und Marketing eintrat.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Winzer Aurelio Montes senior
Aurelio Montes in Santa Cruz

Aurelio Montes, einer der bekanntesten und anerkanntesten Winzer und Önologen Chiles und hat sich bereits einen Platz in der Weingeschichte seines Landes gesichert. Vor wenigen Jahren weitete er sein Engagement auf ein anderes wichtiges Weinland Südamerikas aus: Argentinien. Auch hier feiert er viele Erfolge. Doch Star-Allüren kennt er nicht, er hat sich seine herzliche und direkte Art bewahrt.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Familie Dauré in Santa Cruz

Die Daurés waren zunächst Weinhändler im Roussillon. Ihr – auf natursüßen Vins doux naturels basierender – Apéritifwein hatte sie in ganz Frankreich bekannt gemacht. Aber die Brüder Dauré erkannten früh genug, dass die goldene Zeit dieser schweren und süßen Weine zu Ende ging, und verkauften ihre Marke, ihr Unternehmen. Stattdessen erwarben sie das Schlossgut bei Cases-de-Pène, nordwestlich von Perpignan.

Lernen Sie unseren Winzer und seine Weine kennen »

Bisher hatten Sie schon die Möglichkeit, sich in unserem Online-Angebot oder in den Depots vor Ort über die Menschen hinter den Weinen sowie über ihre Regionen und weiteren Weinangebote zu informieren. Nun können Sie auch direkt über die Wahl eines Winzers oder einer Region Ihre virtuelle Reise durch die Welt der Weine starten, um Ihre Lieblingstropfen zu finden.

Der Winzer gibt dem Wein die Seele

Wir können Ihnen jetzt schon versprechen, dass dies ein spannender Ausflug mit vielen überraschenden Erlebnissen wird. Der Beruf eines Winzers ist nämlich so facettenreich wie kaum ein anderes Berufsbild. Die Ausbildung dauert in Deutschland drei Jahre. Außerdem ist eine Weiterbildung zum Winzermeister sowie ein Weinbau- und Önologie-Studium mög-lich.

Von der Erschließung eines Weinberges bis zur Gestaltung der Flaschenetiketten rei-chen die Aufgaben eines Winzers. Dazu gehören auch Anbau und Pflege der Reben sowie die Lese der Trauben zum richtigen Zeitpunkt, das Pressen, Vergären und vieles mehr. Doch kommt heutzutage nicht nur Wein vom Weingut. Engagierte und kreative Winzer erzeugen neben Wein auch Sekt, Spirituosen oder andere dem Genuss nahe Produkte wie Öl oder Essig. Darüber hinaus geht die Winzer-Tätigkeit weit über die Aufgaben auf dem Hof hinaus. Die Winzergenossenschaften beispielsweise organisieren alljährliche Veranstaltungen und Volksfeste, auf denen die jungen Weine vorgestellt werden. Oder sie bereichern die Attraktivität ihrer Heimat mit Festivals, Theateraufführungen und Konzerten. Zudem setzen die Winzermeister beispielsweise durch die Auswahl der Trauben, die sie anbauen, Akzen-te, die die Weine einer ganzen Region beeinflussen können.

Schauen Sie unseren Winzern über die Schulter! Lernen Sie die Winzer von Jacques’ Wein-Depot sowie ihre Arbeit und ihre Weine aus ihrem Blickwinkel kennen. Klicken Sie sich durch ihre Winzerporträts und wer weiß: Vielleicht ergibt sich ja auch ein Kontakt vor Ort. Auf jeder Winzerseite finden Sie Tipps für Reisen in die dazugehörige Weinregion.