Über Christian Hirsch in Leingarten


„Das Glück wurde als Zwilling geboren“

Dieses schöne Zitat stammt von Artur Hirsch, dem Allrounder im Familienbetrieb. Er ist die zweite Generation des württembergischen Weinguts in Leingarten am Heuchelberg. "Wer Freude genießen will, muss sie teilen“, so die Vollendung seines Zitats. Er teilt sie mit seiner Frau Rita Hirsch. Die Seele des Hauses berät mit viel Liebe und Zeit die Gäste im Weinverkauf. Durch Ihr ausbalanciertes Wesen, beeinflusst sie nicht nur subtil die Weinstilistik, sondern hat auch spürbar positiven Einfluss auf das Betriebsklima. Ihr Lieblingshobby Yoga lässt grüßen: "Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann."

Der zweite "Teilhaber" ist Sohn Christian Hirsch, der im Sommer 2013 nach praxisreichen Wanderjahren im In- und Ausland zu den tiefen Wurzeln ins Ländle zurückkehrte. Vor dem Abschluss zum Dipl.-Ing. Weinbau und Önologie in Geisenheim hat ihn besonders das einjährige Weinbaustudium am Robert Mondavi Institute der University of California Davis geprägt.

Wein ist für Christian das perfekte Kulturgut unserer Zeit, deutscher Rotwein mehr denn je. Christians Devise: „Ich mag Blaufränkisch, liebe aber den Lemberger." Er, der jetzt die vierte Generation gesichert hat, versteht sich und seine Rotweine als regionale Botschafter. Alle Rotweine genießen den Kontakt mit den Beerenschalen für 10 bis 30 Tage. Dies ist der entscheidende Punkt für Kraft und Extrakt. ZEIT spielt in seinen Augen mit die größte Rolle. Dafür lässt er sie zwischen 12 und 30 Monate im Sandstein-Gewölbekeller reifen. Seine Holzfässer aus Schwäbischer Eiche bezieht er von einer kleinen Küferei auf der Schwäbischen Alb. „Wein zu machen ist und bleibt spannend. Wir sind sehr engagiert, unser regionales Produkt in Top Qualität vom Weinberg bis ins Glas zu begleiten.“

Wer die Hirschs in Leingarten besuchen möchte sollte auch Christians Tipp aufsuchen, die Heuchelberger Warte. Der Biergarten ist mittlerweile Kult. Für Naturliebhaber stehen ausreichend Wanderwege zur Verfügung.

Die Weine