• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:

Über Gebrüder Macé in Sassay


Mit sportlichem Elan

Die Domaine du Clos du Bourg ist ein altes Bauerngut, das von den Brüdern Macé 2004 zur Hälfte und später vollkommen übernommen wurde. Sie erhielten ihre Winzerausbildung an der Côte de Beaune und brachten neueste önologische Kenntnisse ein. Früher wurde auf dem Hof noch Mischwirtschaft betrieben und vor allem Spargel angebaut, für den sich die sandigen Böden der Region vorzüglich eigneten.

Inzwischen ist das fast 60 Hektar große Gut vollständig auf Weinbau umgestellt mit Sauvignon Blanc als wichtigster und erfolgreichster Sorte. 25 Hektar Reben bestehen ausschließlich aus Sauvignon, während auf 20 Hektar ein breiteres Sortenspektrum bewahrt wird. Dazu gehören Chardonnay und Chenin für trockene Weiße sowie etwas von dem seltenen Menu Pineau oder Arbois (mit dem Jura hat der nichts zu tun), aus dem die Macés Spätlesen keltern. Auch Parzellen mit den traditionellen roten Trauben der Touraine, mit Gamay, Cabernet Franc und Cot, wie man hier die Malbec nennt, bewirtschaften sie und vinifizieren Rotweine daraus.

Über die Arbeit auf der Domaine hinaus verbindet die zwei die Leidenschaft für den Radsport. Jeden Sonntagvormittag trainieren sie gemeinsam. Sie gehören zu den sogenannten „Randonneurs“, den Radwanderern, unter denen man – laut Internet – „verwegene und robuste Radfahrer mit großem Enthusiasmus und Durchhaltevermögen“ versteht, denen es aber nicht um Gewinn geht. Die beiden Winzer nahmen an Radmarathons in Bordeaux und Madrid teil und waren 2006 erfolgreich beim 600-Kilometer-Rennen Wiedlisbach-Bern-Wiedlisbach in der Schweiz dabei. Richards vier Kinder sind zudem begeisterte Rugbyspieler. 

Die Weine