Italien, Apulien 

TORCICODA Primitivo 2018

Salento Indicazione Geografica Tipica

Typus:
Rotwein
Weinstil:
körperreich & vollmundig
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
15,0% Vol.
Notiz:
Wenn es einen Namen auf der Liste italienischer Weinerzeuger gibt, der Weltruhm besitzt, dann ist dies ohne Frage Marchese Piero Antinori! Sein Engagement in der Toskana ist Legende, aber auch von seinem Weingut in Apulien – der Tenuta Tormaresca – stammen exzellente Weine. Der Torcicoda Primitivo ist einer davon. Und Antinori wäre nicht Antinori, wäre seine Interpretation der Boom-Traube vom Stiefel nicht besonders attraktiv. Eine intensive rubinrote Farbe mit violetten Reflexen macht den Auftakt. Die expressiven Aromen von Früchten wie Brombeeren, eingelegten Kirschen und Pflaumen sind verwoben mit Anklängen von Lakritz und zarten Noten von kandierten Früchten. Am Gaumen großzügig und ausgewogen, mit guter Struktur, kräftigem, aber reifem Tannin und viel Frucht, dabei aber deutlich trockener als viele andere Primitivi. Im Nachklang saftig, fein, fast elegant. Ein großartiger Vino Rosso zu Schmorgerichten nach italienischer Art.
Imbottigliato da
Tormaresca Soc. Agr. ARL
San Pietro Vernotico, Italia
Analysewerte und Details zur Lebensmittelkennzeichnung
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit 4-5 Werktage
 
13,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(18,60 €/l)
Salento Italien

Geadelter Primitivo

Mit grandiosen, eleganten toskanischen Rotweinen erlangte Marchese Piero Antinori Weltruhm. Seit 1998 nutzt er sein beträchtliches Know-how auch in Apulien. Von dort stammen die Trauben für den Torcicoda aus der Herkunftsbezeichnung Salento IGT. Er ist zu 100 % aus Primitivo gekeltert. Die Trauben kommen von Rebstöcken alter Weinberge, die – wie in vielen niederschlagsarmen Gebieten – im traditionellen Alberello-Schnitt gezogen sind. Sie sehen aus wie kleine Büsche, die ihren Früchten viel Schatten spenden und so die Trauben vor zu viel Sonne schützen.

Der Wein reifte für zehn Monate in ungarischer und französischer Eiche. 

Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,7 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Genau wie ein Primitivo sein muss. Absolut sein Geld wert.
Jahrgang: 2018
Toller Primitivo, gerne wieder trinken
Jahrgang: 2017
Man sollte einen Wein bewerten, wenn man ihn gerade genießt um etwas über ihn auszusagen. Einzelheiten kann ich nicht mehr beschreiben, weil es schon einen Weile her ist, aber ich wollte ihm auf jeden Fall alle verfügbaren Sterne geben, weil er so sensationell war. Ich werde ihn auf jeden Fall nachkaufen. *** Nachgekauft super !!! *** jetzt nicht mehr erhältlich. Hoffentlich kommt ein Nachfolgejahrgang bei Jaques
Jahrgang: 2017
Top. Schmeckt mir besser als der 2014er
Jahrgang: 2017
Mittelkräftiger Rotwein mit vielen Geschmacksnuancen. Wurde während des Trinkens immer besser. Dieser Wein geht immer, egal ob zum Essen oder einfach zum Genießen. Ein TipTop Wein zu einem fairen Preis.
Jahrgang: 2017
Angenehmer weicher Rotwein. Für den Preis fehlt mir aber Raffinesse und Klasse.
Jahrgang: 2017
Kräftiger Rotwein mit vielen Geschmacksnuancen. Wird beim Trinken immer besser. Spannend! Einfach zum Genießen oder zum italischen Essen. Klasse!
Jahrgang: 2017
Kräftiger Rotwein mit vielen Geschmacksnuancen. Wird beim Trinken immer besser. Spannend! Einfach zum Genießen oder zum italischen Essen. Klasse!
Jahrgang: 2017
Toller trockener Primitivo! Mein absoluter Favorit - egal ob besonderer Anlass oder einfach zwischendurch.
Jahrgang: 2014
schwer und fruchtig - genial
Jahrgang: 2014
Toller Primitivo, gerne wieder
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Lasagne alla pugliese
1. Rezepte-Tipp
Lasagne alla pugliese
Zutaten für 6 Portionen

500 g frischer Nudelteig

Für die Fleischfüllung:

2 Brötchen vom Vortag  •  400 ml Milch  •  70 g Zwiebel  •  3 Knoblauchzehen  •  500 g gemischtes Rinder- und Schweinehack  •  4 bis 5 EL Olivenöl  •  3 Anchovisfilets  •  Salz  •  Pfeffer  •  frisch geriebene Muskatnuss

Außerdem:

400 g Fontina  •  400 g Büffelmozzarella  •  200 g Mortadella  •  1 Bund Basilikum  •  1 EL Öl  •  1 l Tomatensauce  •  3 bis 4 EL Milch

Zubereitung

1. Die Brötchen in der Milch 1 Stunde einweichen, herausnehmen und gut ausdrücken. Die Zwiebel fein hacken, Knoblauch schälen. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. In einer großen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Knoblauch dazupressen. Anchovis unter Rühren kurz mitschwitzen und die Mischung mit den Semmeln zum Hackfleisch geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und alles gut vermengen. Mit Hilfe eines Teelöffels etwa walnussgroße Bällchen abstechen und diese im restlichen Öl rundum braun braten.

2. Den Nudelteig zu vier großen dünnen Platten (in Größe der Auflaufform) ausrollen und etwa 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Herausheben und den Teig gut abtropfen lassen. Den Fontina, Büffelmozzarella sowie die Mortadella fein hacken. Basilikum waschen, trocknen und in Streifen schneiden (einige Blättchen zum Garnieren beiseite legen).

3. Die Auflaufform mit Öl ausstreichen und eine dünne Schicht Tomatensauce eingießen. Die erste Teigplatte darauf legen und diese wieder mit Tomatensauce begießen. Darauf eine Schicht Fleischbällchen verteilen, gefolgt von einem Teil Basilikum, Fontina, Mozzarella und Mortadella. Dann wieder eine Teigplatte, Sauce, Fleischbällchen darauf schichten. So fortfahren, bis alle Zutaten verbraucht sind. Den Abschluss bildet eine Teigplatte mit Sauce und Fontinakäse.

4. Etwas Milch darüber träufeln und die Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 200 °C in etwa 30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, mit Basilikumblättchen bestreuen und servieren.

Tipp: Wer fertige Teigplatten verwenden möchte, benötigt für eine Form von 28 x 20 cm etwa 15 Lasagneblätter in der Größe 17 x 9 cm.

Quelle: Das große Buch der Teigwaren, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
Karotten in Parmaschinken
Zutaten für 4 Personen

1 Bund junge Karotten mit Grün  •  Olivenöl  •  Knoblauch  •  1 Prise Zucker  •  Saft und geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone  •  Parmaschinken  •  Basilikumblätter

Zubereitung

1. Die Karotten säubern und schälen, das Grün ca. 1 cm lang stehen lassen - als Griff.

2. Olivenöl mit dem Knoblauch und dem Zucker erhitzen. Die Karotten darin leicht anschwitzen.

3. Den Saft und die Schale der Zitrone hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten mild ziehen lassen. Dann im Topf 2 Stunden marinieren lassen.

4. Je Karotte 1 Scheibe Parmaschinken auslegen. Auf jede Scheibe Parmaschinken 1 Basilikumblatt legen und die Karotte damit einwickeln.

5. Auf einer Platte anrichten und mit dem Saft aus der Pfanne beträufeln.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002. Das Rezept stammt von unserem Kunden Karl-Heinz Müller aus Lüdenscheid.

Alle Informationen auf einen Blick
Analysewerte:
Die folgenden Analysewerte wurden in unserem hauseigenen Labor ermittelt und beziehen sich auf die Abfüllung mit der Los-Nummer: L0112
Alkoholgehalt:
14,85% Vol.
Restzucker:
4,4 g/l
Gesamtsäure:
5,5 g/l


Lebensmittelkennzeichnung:
Kategorie:
Wein ungefiltert
Land:
Italien
Region:
Salento, Apulien
Qualitätsstufe:
Salento Indicazione Geografica Tipica
Alkoholgehalt:
15,0% Vol.
Füllmenge:
0,75 Liter
Enthält Sulfite.
Imbottigliato da
Tormaresca Soc. Agr. ARL
San Pietro Vernotico, Italia


Weitere Informationen zum Produkt:
Rebsorten:
Weinstil:
körperreich & vollmundig
Trinkreife:
jetzt und weitere 2 - 3 Jahre
Trinktemperatur:
16 °C
Verschlussart:
Kork
Artikelnummer:
22284





Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken