Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Südafrika 

BEYERSKLOOF Synergy 2017

Stellenbosch, Wine of Origin

Typus:
körperreicher Rotwein
Alkoholgehalt:
14,0% Vol.
Notiz:
Neben Kirsche, Preiselbeere und Spekulatiusdüften offenbart diese klassische Kap-Cuvée Noten von Brombeere und Lakritze. Am Gaumen präsentiert er sich fruchtig, samtig und füllig.
Importiert durch:
Jacques’ Wein-Depot
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
12,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(16,67 €/l)
Stellenbosch Südafrika

Synergien nutzen

Beyers Truter war bereits ein gefeierter Winemaker im Weingut Kanonkop. Während dieser Tätigkeit gründete er 1988 zusammen mit den Besitzern von Kanonkop, Johan und Paul Krige, und dem englischen Importeur Simon Halliday das Weingut Beyerskloof (kloof=Enklave). Für ihr Konzept erstanden sie eine Farm, die ursprünglich Nooitgedacht hieß, dann aber umbenannt wurde, da Beyers Vorfahren einst diesen Hof schon fünf Generationen lang bewirtschaftet, aber zwischenzeitlich verkauft hatten. Zunächst richtete er nur einen einfachen Ausbaukeller ein und begann 1992 die ersten 1000 Zwölfer-Kisten Pinotage zu vermarkten. "Anfangs war das ein Verlustgeschäft, wie meine Frau mir vorrechnete", lacht er. Zur Optimierung der Traubenverarbeitung wurden die Gärtanks mit einem Aufsatz ausgerüstet, um im „punching down“-Verfahren vinifizieren zu können. Dieses Verfahren erinnert eher an die traditionelle Portwein-Methode als an die Pigeage des Burgunds. In beiden Fällen wird der sich aus den Schalen bildende und an die Oberfläche steigende Tresterhut zerkleinert und erneut unter den Most gestoßen. Doch in Südafrika (und am Douro) sind die benutzten Behälter weniger tief, dafür breiter, sodass die Maische-Oberfläche erweitert und der Kontakt mit Sauerstoff dadurch erheblich größer ist.

Mit seinem Premium-Wein „Synergy“ nutzt er die sortentypischen Eigenschaften drei unterschiedlicher ausdrucksstarker roter Rebsorten. Zu den verschiedenen Geschmacksvarianten gesellen sich die Besonderheiten diverser Weinbergslagen aus der Region Stellenbosch hinzu. Seine Vision dabei ist ein Wein im klassischen europäischen Stil, gemischt mit dem Weinstil der neuen Welt. Als Speisenbegleitung empfiehlt er rotes Fleisch, Wild, Käse und scharfe Gerichte.

Beyers Truter in Stellenbosch

Beyers Truters Karriere begann mit einem Paukenschlag. Mit seinem noch druckfrischen Önologiediplom in der Tasche trat er 1981 seine erste Stelle auf dem berühmten Weingut Kanonkop an und holte sich sofort den Preis für den besten Cabernet Sauvignon auf der Stellenbosch Wine Show. 10 Jahre später - Auszeichnungen pflasterten seinen Weg - wurde er auf der International Wine and Spirit Competition zum "Winemaker of the year" gekürt.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,7 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jahrgang: 2017
Wir haben den Wein bei Freunden getrunken und ich bin so begeistert dass er gleich auf meiner Jacques Wunschliste gelandet ist: würziges Bouquet und wunderbar lang. Genau mein Geschmack!
Jahrgang: 2017
Sehr gut geglückter Cuvee. Sehr rund und gut ausbalanciert. Definitiv einer meiner Lieblinge zu einem sehr akzeptablen Preis
Jahrgang: 2017
Nussiger, harmonischer und eleganter Blend. Weich, mit roter und dunkler Frucht, Pflaume, Teer. Gut integrierte Fassnote, Vanille. Schöne Mineralität. Mittelkräftug, weiche Säure, integrierte aber ziemlich präsente Tannine, langer Abgang.
Jahrgang: 2017
Einer meiner Lieblingsweine, besonderes Bukett auf Basis von Pinoitage. Genuss pur!
Jahrgang: 2016
Super, habe den Wein richtig genossen. Perfekt zum gegrillten Steak
Jahrgang: 2016
Toller Wein. Hatte ihn zuerst in Südafrika getrunken und ihn nach der Rückkehr sofort bestellt. Mit jeder Flasche ist es noch mal wie im Urlaub.
Jahrgang: 2014
Guter und preiswerter Cape-Blend, stets empfehlenswert bei dem Preis
Jahrgang: 2014
Einer meiner absoluten top Favoriten. Sehr ausbalancierter und komplexer Rotwein.
Jahrgang: 2014
Ein sehr wohlschmeckender Wein. Kräftig mit viel Aromen.
Jahrgang: 2014
Ein schöner fruchtiger und samtiger wein, der gleichzeitig aber auch viel Aroma hat.
Jahrgang: 2014
Toller Cuvet, der mit würzigen Speisen und rotem Fleisch hervorragend harmoniert. Ausgewogene Tanine und Säure. Sehr empfehlenswert!
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Wildhase in Schokoladensauce
1. Rezepte-Tipp
Wildhase in Schokoladensauce
Zutaten für 4 Portionen

1 Wildhase (etwa 1 1/2 kg)  •  100 g Zwiebel  •  50 g Möhre  •  50 g Knollensellerie,  •  2 rote Chilischoten  •  2 Knoblauchzehen  •  6 El Öl  •  1 Rosmarinzweig  •  2 Thymianzweige  •  5 Wacholderbeeren, zerdrückt  •  10 Pfefferkörner  •  2 Lorbeerblätter,  •  3 Gewürznelken  •  1/4 Zimtstange  •  1/2 l Rotwein (Burgunder)  •  1/4 l Wildfond  •  200 g Esskastanien  •  50 g Zartbitterkuvertüre  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  50 g Schalotten  •  1 TL Thymianblättchen zum Garnieren

Zubereitung

1. Das Hasenfleisch von den Knochen lösen, von Häuten und Sehnen befreien und in etwa 2 1/2 cm große Würfel schneiden. Knochen und Parüren klein hacken. Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen und würfeln. Chilis halbieren, Samen und Scheidewände entfernen. Den Knoblauch schälen.

2. 4 EL Öl in einem Bräter erhitzen, Knochen und Parüren darin kräftig anbraten. Das vorbereitete Gemüse und die Gewürze zugeben und gleichmäßig Farbe nehmen lassen. Mit 1/4 l Wein ablöschen. Bei 220 °C im vorgeheizten Ofen 25 Minuten zugedeckt schmoren. Dabei nach und nach den restlichen Wein und den Fond zugießen. Weitere 1 1/2 Stunden schmoren.

3. Inzwischen die Schale der Kastanien kreuzweise einritzen. Kastanien auf ein Blech legen und bei 220 °C im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und noch heiß schälen.

4. Den Bräterinhalt in ein Sieb schütten, die Flüssigkeit in einem Topf auffangen, etwas reduzieren. Die Kuvertüre reiben, unter Rühren in der Sauce schmelzen lassen, die Sauce abschmecken.

5. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, das mit Salz und Pfeffer gewürzte Hasenfleisch darin rundum gut anbraten. Die Schalotten schälen, vierteln und kurz mit anbraten. Zusammen mit den Kastanien in die Sauce geben und 10 bis 15 Minuten schmoren lassen. Das Gericht mit Thymianblättchen bestreuen und servieren. Als Beilage kleine Semmelknödel reichen.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
In Wein mariniertes Ragout vom Strauß
Zutaten für 4 Portionen

Vorbereitung: Fleisch und Zwiebeln im Rotwein 4 Stunden marinieren.

1 kg Straußenfleisch (aus Oberkeule oder Brustfleisch)  •  200 g Zwiebeln  •  400 ml Shiraz  •  Salz  •  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  •  5 EL Öl  •  25 g Mehl  •  300 ml Geflügelfond  •  je 60 g Möhre, Petersilienwurzel, Knollensellerie und Lauch, geputzt  •  je 1 Zweig Petersilie und Thymian  •  1 Lorbeerblatt  •  150 g magerer Speck  •  150 g Schalotten  •  400 g kleine weiße Champignons

Zubereitung

1. Das Straußenfleisch in große Würfel schneiden, sie sollten gut doppelt so groß sein wie für ein gewöhnliches Gulasch. Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch mit den Zwiebeln in eine Schüssel füllen, mit dem Rotwein begießen und 4 Stunden durchziehen lassen.

2. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und trockentupfen. Die Marinade aufbewahren. Die Fleischstücke salzen und pfeffern. 3. 2 EL Öl in einer ofenfesten Kasserolle erhitzen und das Fleisch darin gleichmäßig anbraten. Mit Mehl bestauben und unter Rühren leicht Farbe nehmen lassen. Das Fleisch herausnehmen.

4. Den Bratsatz mit der Marinade vom Topfboden lösen. Den Fond unter Rühren zugießen und zum Kochen bringen. Möhre, Petersilienwurzel, Sellerie und Lauch zum Bouquet garni binden. Die Fleischstücke, das Bouquet garni, die Kräuter und das Lorbeerblatt einlegen und erhitzen. Die Kasserolle schließen und das Ragout bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 1 Stunde schmoren.

5. Inzwischen den Speck quer in Streifen schneiden. Die Schalotten schälen und längs vierteln. Die Champignons vierteln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und den Speck darin knusprig braten und herausnehmen. Die Pilze im Speckfett kurz anschwitzen, herausnehmen. Das übrige Öl in den Topf geben und die Schalotten darin langsam anschwitzen. Speck und Pilze wieder zugeben.

6. Die Kasserolle aus dem Ofen nehmen und das Fleisch ausstechen. Den Schmorfond durch ein Haarsieb auf die Pilzmischung seihen. Ragout und Pilzgemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Dazu passt Kartoffel-Sellerie-Püree und Weißbrot.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken