Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Aragonien 

VILLALTA Reserva 2015

Cariñena Denominación de Origen

Typus:
körperreicher Rotwein
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Notiz:
Unsere Reserva reifte 15 Monate in amerikanischer Eiche und 26 Monate in Flaschen. Der langen Reifezeit verdankt sie die dunkelziegelrote Farbe und das elegante Bukett von Kirsche und Erdbeere. Dazu etwas Nugat und Vanille. Ein vollmundiger Wein mit langem und harmonischem Abgang.
Von:
Bodegas San Valero
Cariñena
España
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
Mit Mein Jacques’-Kundenkarte
6,20 € statt 7,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(8,27 €/l statt 10,60 €/l)
Cariñena Spanien

Bilderbuchmäßig

Die zur nordostspanischen Provinz Aragón gehörende Cariñena D.O. gilt als älteste Weinbauregion Spaniens. Bereits 1932 erzeugte man dort Wein nach gesetzlich festgelegten Kriterien. Der Name des Weinbaugebietes ist untrennbar mit dem der Kooperative von San Valero verbunden, die als Erste ihre Weine selbst abfüllte und international anerkannte Qualität erzeugte.

Das Papier, in das die Villalta Reserva eingeschlagen ist, strahlt den nostalgischen Charme der 1950er Jahre aus und wirkt sehr edel und gleichzeitig sehr spanisch. Hier stimmen Ausstattung und Güte des Weins überein: wunderschöne Reife, sehr elegant und harmonisch.

Unser drei Jahre gereifter Spanier empfiehlt sich als stilvoller Begleiter für jedes winterliche Menü und ist ein Fest fürs Auge.

Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,2 von 5 Sternen bei 88 Bewertungen
Jahrgang: 2015
Nicht unbedingt mein Geschmack, zu weich und flach für einen Spanier
Jahrgang: 2015
Mir gefällt dieser Wein sehr gut. Es gibt zwischen den Jahren Unterschiede und er entfaltet je nach Essen/Situation nicht immer zuverlässig seine Komplexität. Nach ein bisschen zeit zum Atmen überzeugt mich der Wein vollkommen. Er hat einen besonderen Geschmack den ich weder beschreiben noch vergleichen kann. Zu dem Preis ist es auch ein Wein den jeder probieren sollte.
Jahrgang: 2015
trocken und gehaltvoll
Jahrgang: 2015
Der 2012 hatte mehr sogenannten Tiefgang. Den 2015 Jahrgang trinke ich dennoch gerne.
Jahrgang: 2015
Meine erste Bestellung online. Leider enttäuscht, da zuvor immer im Shop gekauft. Das Foto und die Beschreibung in der Werbung inspirierten mich, aber insbesondere die Umverpackung der Flasche ließ mich zweifeln! Das habe ich so zum ersten Mal gesehen!! Der Wein ist ok!
Jahrgang: 2014
Die Traube war davor das Jahr besser, uns konnte er Weihnachten 2018 nicht mehr überzeugen.
Jahrgang: 2014
Ich liebe spanische schwere Rotweine.Ein sehr fruchtiger Rotwein mit einem fantastischen Geschmack! Spitze, auch wenn ich kein "Wein Profi" bin"
Jahrgang: 2014
Ein schönes Bukett, aber im Abgang für mich zu unausgewogen! Da hatte ich die letzten Jahrgänge besser in Erinnerung!
Jahrgang: 2014
Spanischer Rotwein mit ausgeprägten aber angenehmen Tanninen. Säurenote, Fass-Reifetöne, rote Frucht im Geschmack.
Jahrgang: 2013
unglaublicher Rotwein, mit jedem Schluck schmeckt eine andere Note hervor
Jahrgang: 2013
Weicher Spanier mit angenehmen Tanninen. -- Aussehen: klar, purpurfarben, niedrige Viskosität. -- Nase: Kirsche. -- Geschmack: reife rote und dunkle Frucht, Süßholz. -- Speiseempfehlung: Tapas, Chorizo; gebackene Aubergine mit Parmesan. -- Temperatur: 16 °C
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Rinderfilet in Blauschimmelkäse mit frittierter Polenta
Zutaten

4 Rinderfilets à 220 g  •  Oivenöl | Salz | Pfeffer  •  Für die Polentaschnitten  •  1/2 l Hühnerbrühe | 100 g Polenta  •  (Maismehl) | 50 g Butter

Für die Sauce:

50 ml chilenischer Weißwein  •  100 g Blauschimmelkäse, fein gewürfelt  •  10 ml Brandy | 300 ml Sahne  •  Salz | schwarzer Pfeffer

Für das Gemüse:

4 Möhren | 2 Zucchini  •  2 grüne oder rote Paprikaschoten  •  Salz | Pfeffer  •  Olivenöl | 25 g Butter  •  1 Handvoll frische Kresse

Zubereitung

1. Für die Polentaschnitten die Hühnerbrühe erwärmen, langsam die Polenta dazugeben und unter kräftigem Rühren weich kochen. Polenta gleichmäßig auf ein Backblech streichen. Abkühlen lassen und dann in Quadrate von 5 cm Seitenlänge schneiden. Die Polentastücke auf beiden Seiten in etwas Butter anrösten.

2. Rinderfilets in Öl in einer Bratpfanne sehr heiß von beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Backblech im Ofen auf 180° weitergaren, bis das Fleisch schön zartrosa ist. Fleisch herausnehmen und warm stellen.

3. Für die Sauce den Käse in der Pfanne schmelzen, Wein, Brandy und Sahne zugeben und köcheln, bis die Sauce cremig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Das Gemüse waschen, putzen, klein schneiden und in Öl und Butter kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets mit Sauce übergießen und mit den Polentaschnitten und dem Gemüse servieren, mit Kresse garnieren.

2. Rezepte-Tipp
Spaghetti im Pergamentpaket
Zutaten

Für die Tomatensauce:

1 Dose Pelati (400 g)  •  50 ml Olivenöl  •  1 bis 2 Knoblauchzehen, geschält  •  Salz  •  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  •  1/2 TL getrocknete  •  zerstoßene Peperoncini

Für die Spaghetti:

500 g Spaghetti  •  500 g reife Tomaten  •  20 große schwarze griechische Oliven  •  1 Bund fein gehackte Petersilie

Außerdem:

12 Stück Pergamentpapier (25 x 25 cm)  •  2 EL Olivenöl  •  12 Scheiben Pancetta  •  12 Sardellenfilets in Salz  •  12 Petersilienstängel  •  50 g zerlassene Butter  •  geriebener Parmesan

Zubereitung

1. Die Pelati abtropfen lassen. Das Öl erhitzen, die ganzen Knoblauchzehen darin 2 Minuten anschwitzen und wieder herausnehmen. Die Tomaten in dem Öl 15 bis 20 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Peperoncini würzen, den Sugo pürieren und weitere 10 Minuten einkochen lassen.

2. Inzwischen die frischen Tomaten blanchieren, häuten, achteln, die Samen entfernen und das Fruchtfleisch mit den Oliven und der gehackten Petersilie vermischen. Spaghetti nur knapp al dente garen und abgetropft mit dem Sugo vermengen.

3. Pergamentpapierstücke mit Olivenöl einpinseln. Die Spaghetti portionsweise mit der Fleischgabel aufrollen und weiterverfahren, wie rechts gezeigt [siehe a und b].

a Pergamentpaket füllen: Tomatenmischung und aufgerollte Spaghetti auf das geölte Papier legen.

b Spaghetti mit je 1 Speckscheibe, 1 Sardellenfilet und 1 Petersilienstängel belegen, verschließen.

Das Papier über die Füllung schlagen und gut verschließen. Die Päckchen bei 200 °C im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Aufschneiden und die Spaghetti mit der zerlassenen Butter beträufeln. Den Käse dazureichen.

Quelle: Das große Buch der Teigwaren, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken