Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Neuseeland 

THE NED Sauvignon Blanc 2019

Marlborough

Typus:
körperreicher Weißwein
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Brent Marris prägt in Marlborough einen ganz besonderen Sauvignon-Stil, der Frische und Vielschichtigkeit eindrucksvoll verbindet. Das Bouquet weist exotische Früchte wie Maracuja und Papaya auf, ergänzt mit saftigen Stachelbeeren und einem Hauch Pampelmuse. Die perfekt integrierte Weinsäure sorgt für Eleganz und Finesse. Ein Botschafter für den Weinbau Neuseelands.
Importiert durch:
Jacques’ Wein-Depot
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
12,90 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(17,20 €/l)
Marlborough Neuseeland

Am Fluss entspringt ein Wein

„The Ned“ heißt nicht nur dieser Wein, sondern auch ein Gipfel in den Bergen von Marlborough, der Heimat von Brent Marris und Tochter Emma. Hier wachsen die Trauben für ihren Sauvignon Blanc, der seit vielen Jahren unsere Kunden mit Duft und Frucht begeistert.

Der Fluss Waihopai hat seinen Ursprung in den neuseeländischen Alpen und plätschert eiskalt vor sich hin. Die Luft am Fluss ist klar, das Klima frisch. Auch im Sommer steigt die Temperatur im Nordteil der Südinsel selten auf über 20 °C. Dabei ist es meist sonnig. Optimale Bedingungen für die Sorte Sauvignon Blanc: Die Sonne beschert ihr die Reife, die kühle Luft die knackigen Aromen.

Der Kiesboden limitiert die Feuchtigkeit und sorgt, zusammen mit der Sonne und dem „cool climate“, für Trauben, die zu einem sensationellen Geschmackserlebnis führen. Neuseeländischer Sauvignon Blanc ist eine Kategorie für sich, die Sie unbedingt entdecken sollten!

Brent Marris in Marlborough

Ein Gipfel auf der Südinsel Neuseelands ist Namensgeber für das Weingut The Ned. Wie wenn Brent Marris die Bestimmung voraus geahnt hätte, ist sein Weingut nach nicht einmal zehn Jahren schon an die Spitze der Weinerzeuger geadelt worden. Im November 2011 wurde The Ned in London beim Internationalen Wine & Spirit Wettbewerb als Neuseelands "Winery of the Year" ausgezeichnet.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Toller, fruchtiger Wein, sehr erfrischendes Erlebnis. Ideal für einen ruhigen Abend!
Jahrgang: 2019
Toller Wein. Trocken und dennoch fruchtbetont. Kann sowohl zum Essen als auch einfach nur so getrunken werden.
Jahrgang: 2019
Ganz toller, frischer Wein!
Jahrgang: 2019
Spannender Wein, viel Frucht.
Jahrgang: 2019
Over the top!!
Jahrgang: 2018
Tropisches Bouquet mit feiner Säure, was der Wein sehr frisch macht. Ein typischer NZ Sauvignon Blanc! Zwar nicht unbedingt billig, aber jeder Cent wert.
Jahrgang: 2018
An tropischen Früchten von Banane bis Maracuja alles drinn. Ein eher untypische Sauvignon Blanco der gut in den Sommer passt :) Eigentlich 4,5 Sterne wenn es gehen würde
Jahrgang: 2018
Intensive Aromen von exotischen und grünen Früchten. Ein super Wein um Leute vom Sauvignon Blanc zu überzeugen. Für mich persönlich fehlt es mir aber an Komplexität
Jahrgang: 2018
Absolute Kaufempfehlung. Sehr fruchtig und frisch. Tendenziell: wenig Säure. Auf jeden Fall sehr gut abgestimmt. Maracuja-Duft kann ich bestätigen, ebenso, dass die Nase Stachelbeere wahr nimmt. Fühlt sich nach NZ an. Schön, dass dieser Wein bei euch verfügbar ist.
Jahrgang: 2018
In der Nase Maracujasaft. Am Gaumen wieder Maracuja, Grapefruit. Kräftig, vielschichtig. Mineralisch, kräutrig. Mittellanger bis langer Abgang. Wenn man auf kräftig-fruchtige SB steht, dann zuschlagen.
Jahrgang: 2018
Dieser Wein hält, was der Geruch verspricht! Südfrüchte verschiedenster Art (Kiwi, Stachelbeere, Melone,...) grüßen und bleiben eine gefühlte Ewigkeit als Nachhall bestehen. Dabei immer noch mit der nötigen Frische. Einer meiner Favoriten!
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Griechischer Nudelauflauf mit Lamm
1. Rezepte-Tipp
Griechischer Nudelauflauf mit Lamm
Zutaten für 4 Portionen

Für die Auberginenscheiben:

300 bis 400 g Aubergine  •  2 Knoblauchzehen  •  1/2 TL Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1/8 l Öl

Für die Makkaroni:

300 g Makkaroni  •  1 1/2 l Kalbsfond

Für die Lammfüllung:

600 g Lamm  •  1/2 TL Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1 kleine Chilischote  •  150 g durchwachsener Räucherspeck  •  60 g Zwiebel  •  40 g Möhre  •  60 g Lauch  •  500 g reife Tomaten  •  2 EL Öl  •  2 EL gehackte frische Kräuter

Für die Käsesauce:

20 g Butter  •  20 g Mehl  •  1/4 l Milch  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  60 g geriebener Kefalotiri

Außerdem:

Butter für die Form

Zubereitung

1. Die Aubergine in etwa 1/2 cm starke Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Auberginenscheiben in ein Gefäß schichten, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, mit dem Öl übergießen und zugedeckt mindestens eine Stunde marinieren. In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten vorbereiten wie nachfolgend beschrieben.

2. Die Makkaroni in dem sprudelnd kochenden Kalbsfond al dente kochen, abseihen, dabei den Fond auffangen. Die Makkaroni zugedeckt beiseite stellen. Den Fond auf etwa 1/8 l reduzieren.

3. Das Fleisch sehr klein würfeln, in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern und beiseite stellen. Die Chilischote halbieren, von Samen und Scheidewänden befreien, das Fruchtfleisch ganz fein schneiden und über das Fleisch streuen.

4. Den Speck, die Zwiebel, die Möhre und den Lauch ganz klein würfeln. Die Tomaten blanchieren, häuten, halbieren, Stielansätze und Samen entfernen, das Fruchtfleisch würfeln.

5. In einer Kasserolle das Öl erhitzen, Räucherspeck, Zwiebel-, Möhren- und Lauchwürfel zugeben und bei starker Hitze kurz anschwitzen. Das Lammfleisch zugeben und unter ständigem Rühren einige Minuten anbraten. Die Tomatenwürfel einrühren und weitere 5 bis 10 Minuten schmoren. Den reduzierten Kalbsfond zugießen, die gehackten Kräuter (Thymian, Petersilie, Liebstöckel) einstreuen und, wenn nötig, salzen und pfeffern. In der offenen Kasserolle weiterschmoren, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist.

6. Für die Sauce die Butter zerlassen und das Mehl ohne Farbe anschwitzen. Mit der Milch glatt rühren, würzen und unter Rühren etwa 20 Minuten kochen. Den Käse darin schmelzen.

7. Die Auberginen aus der Ölmarinade nehmen und mit Küchenpapier etwas entfetten. Eine Form von etwa 2 1/2 l Inhalt mit Butter ausstreichen und wie rechts gezeigt und beschrieben füllen [Step a bis c]. Den Auflauf bei 200 °C im vorgeheizten Ofen 30 bis 40 Minuten garen.

a Pastitsío zubereiten: Eine Schicht Makkaroni einlegen, die Hälfte der Lammfüllung darauf geben.

b Nudeln auflegen, obenauf, überlappend, die Auberginen. Übrige Nudeln und Füllung darauf verteilen.

c Die letzte Makkaronischicht auflegen, die Käsesauce darüber gießen und gleichmäßig verstreichen.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Penne rigate mit scharfer Käsesauce
2. Rezepte-Tipp
Penne rigate mit scharfer Käsesauce
Zutaten

350 g Penne rigate

Für die Sauce:

10 g Butter  •  1 grüne Chilischote, klein gewürfelt  •  1 kleine Knoblauchzehe, geschält und gehackt  •  30 g Frühlingszwiebeln, in Ringen  •  1 TL Thymianblättchen  •  300 ml Sahne  •  100 g frisch geriebener Bel Paese  •  50 g frisch geriebener Parmesan  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1. Butter für die Sauce zerlassen, Chili, Knoblauch und Frühlingszwiebeln darin anschwitzen. Thymian zufügen, die Sahne zugießen und auf 1/3 reduzieren.

2. Beide Käsesorten in der Sauce schmelzen, salzen und pfeffern.

3. Die Penne in Salzwasser al dente garen und abgießen. Mit der Sauce vermischen und sofort servieren.

Quelle: Das große Buch vom Käse, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken