Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Rheinhessen 

THE GREAT MÜLLER 1 Liter 2019

Qualitätswein

Typus:
zartfruchtiger Weißwein
Alkoholgehalt:
12,0% Vol.
Notiz:
Der Wein startet in hellem Grüngelb mit strohfarbenen Reflexen. Das herrlich-fruchtige Bouquet zeigt erstaunliche Vielfalt: Da gibt es grüne Birnen, reife Äpfel und frische Blumen. Süffig, rund, dabei ehrlich und frisch am Gaumen, ist der Nachhall mit überraschender Eleganz unterwegs!  
Von:
Heyl zu Herrnsheim Weinkellerei GmbH
D-55283 Nierstein
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
5,95 €
pro 1,00 l Flasche, inkl. MwSt.
(5,95 €/l)
Rheinhessen Deutschland

The Great Müller: ein echter Knüller!

Der Wein ist köstlich, Sie teilen sich die Flasche mit ein paar Freunden – und plötzlich ist sie leer. Kennen Sie das? Mit dem The Great Müller passiert das nicht so schnell, denn hier kommt wahrlich Großes auf Sie zu – und das zum echt kleinen Preis.

Der Lokal-Matador Müller-Thurgau dreht nämlich in der Literflasche so richtig auf! Und nicht nur das: Sie ist die meistangebaute Rebsorte Rheinhessens. Das hat seinen Grund: Müller-Thurgau-Weine versprühen Lebensfreude, Frische und Frucht. Sie passen als Schoppenweine ebenso gut wie

um „Einfach-so-Genießen“ und es gibt sie in jeder Straußwirtschaft.
Und jetzt auch bei Jacques’. Heyl zu Herrnsheim präsentiert den aktuellen Jahrgang – übrigens der erste 2019er aus Deutschland. Und den trinkt man am besten jung, frisch und gut gekühlt.

Exklusiv bei Jacques’!

Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
2,3 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Im Duft sehr blumig und recht fruchtig. Am Gaumen ist der Wein recht stark moussierend. Die noch vorhandene Kohlensäure wirkt vermutlich für einige "spritzig", mich hat sie gestört. Geschmacklich okay. Wenn die Kohlensäure nicht wäre, wäre es ein gut gemachter Schoppenwein.
Jahrgang: 2019
Einfach nichts besonderes. Schade, im Laden schmeckte er zuerst anders. Das kann ja leider auch immer geschehen, weil die Reihenfolge, der Tag, das Essen ... und viele andere Dinge so oder so sind. Danach über 3 Tage getrunken - aber eher mit Widereillen.
Jahrgang: 2019
Angenehm herber Müller Thurgau mit deutlich mehr Charakter als man bei dieser Rebsorte erwarten würde. Schöne gelbe Frucht, leichte Muskatnote. Frisch, mit unterstützender Säure und mittellangem Abgang.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Fleisch-Pierogi
1. Rezepte-Tipp
Fleisch-Pierogi
Zutaten

300 g Mehl  •  1 Ei  •  1/2 TL Salz  •  1/8 l Wasser

Für die Fleischfüllung:

1 Brötchen vom Vortag ohne Rinde  •  50 g fein gehackte Zwiebel  •  1 EL Öl  •  150 g gemischtes Hackfleisch  •  1 EL Brühe  •  Salz  •  Pfeffer

Außerdem:

1 Eiweiß  •  2 EL Butter  •  40 g fein gewürfelte Schalotten  •  200 g Tomatenfruchtfleisch  •  1 EL Basilikumstreifen

Zubereitung

1. Aus den angegebenen Zutaten einen Nudelteig herstellen, in Folie wickeln und 1 Stunde ruhen lassen.

2. Das Brötchen für die Füllung klein würfeln und in 1 EL Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen, fein hacken und im heißen Öl glasig schwitzen. Das Hackfleisch unter Rühren mitbraten, bis es krümelig zerfällt. Das ausgedrückte Brötchen und die Brühe zufügen und rühren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Salzen, pfeffern und die Masse auskühlen lassen.

3. Die Pierogi füllen und garen, wie im Rezept rechts beschrieben. Die Butter zerlassen und die Schalotten darin glasig schwitzen. Das Tomatenfruchtfleisch grob würfeln, kurz mitschwitzen, Basilikumstreifen unterrühren. Die abgetropften Pierogi auf Tellern anrichten, die Tomaten darauf verteilen und nach Belieben mit frischem Basilikum garnieren.

Quelle: Das große Buch der Teigwaren, TEUBNER Verlag

Aprikosenkompott mit Milchreis
2. Rezepte-Tipp
Aprikosenkompott mit Milchreis
Zutaten für 4 Portionen

Für das Aprikosenkompott:

100 g Zucker  •  100 ml Weißwein  •  8 Aprikosen  •  1 EL Noilly Prat

Für den Reis:

1 unbehandelte Orange  •  125 g Milchreis  •  1 l Milch  •  1 Vanilleschote  •  2 Zimtstangen  •  100 ml Sahne  •  1 TL Zucker

Außerdem:

4 Vanillestangen  •  getrocknete Orangenschalenstücke

a Orangenschale trocknen: Die Schale 1 unbehandelten Orange in langen Zesten abziehen.

b Die Schalenstreifen auf einem Backblech auslegen, bei 90 °C etwa 4 Stunden trocknen.

Zubereitung

1. Für das Kompott den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mit Weißwein ablöschen. Aprikosen entkernen und halbieren. Kerne mit in die Pfanne geben und köcheln lassen. Mit Noilly Prat ablöschen. Aprikosen in die Pfanne geben, kurz köcheln lassen. Kerne herausnehmen.

2. Für den Milchreis die Orange heiß waschen, trocknen, die Schale spiralförmig dünn abschälen. Den Milchreis in Wasser blanchieren, abgießen, in die Milch geben und einmal aufkochen lassen.

3. Die Vanilleschote für den Reis längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen und mit den Zimtstangen und der Orangenschale dazugeben.

4. Den Reis bei niedriger Temperatur quellen lassen, bis die Milch absorbiert ist. Zimtstangen und Orangenschale herausnehmen. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, unter den Milchreis heben.

5. In vier Schalen Aprikosenkompott und darauf Milchreis füllen. Mit Vanillestangen und getrockneter Orangenschale dekorieren. Sehr dekorativ sieht es auch aus, wenn man Kompott und Reis in Gläser schichtet.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken