3 % + 3 % Bonus

Mehrwertsteuer gesenkt, Bonus erhöht! Statt wie bisher 3 % schreiben wir Ihnen nun weitere 3 % in Form von Bonuspunkten gut. Gilt mit Mein Jacques’-Kundenkarte bis 31.12.2020! 

Bestätigen Sie einfach im Bestellprozess, dass Sie die kostenlose Mein Jacques’-Kundenkarte nutzen möchten. 

Rheinhessen 

JUST Juliane Eller & Stefan Winter 2018

Qualitätswein

Typus:
fruchtbetonter Weißwein
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Was passiert, wenn ein Wein aus purer Liebe entsteht? Man bekommt ein wunderbares Resulat, das die beiden heimlichen Rebsorten-Stars Grauburgunder und Weißburgunder zu einem köstlichen Erlebnis vermählt! Im Duft zeigen sich Pfirsiche, grüne Birnen und reifer Apfel, leicht mit einem Schuss Mineralität gewürzt. Am Gaumen cremig, füllig, saftig, ohne dabei eine stabile Weinäure vermissen zu lassen... Kann denn Liebe Sünde sein?
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
Kann schnell vergriffen sein
 
8,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(11,33 €/l)
Rheinhessen Deutschland

Just perfect

Fragt man Juliane Eller und Stefan Winter nach dem Beginn ihrer Liebesgeschichte, ist die Antwort einstimmig: „Es war Liebe auf den ersten Blick!“ Das war vor zehn Jahren. Und wenn beide diese Liebe dann noch mit einem gemeinsamen Wein feiern, öffnen sich ganz neue Genusswelten.

„Unsere Cuvée bringt es just auf den Punkt: Sie besteht zu jeweils 50 Prozent aus Grauburgunder und Weißburgunder, unseren Lieblings-Rebsorten. Der Name steht für JUliane und STefan. Und für unser beider Herzblut, das in dieser Cuvée steckt.“

Ihre eigenen Familienbetriebe im idyllischen Rheinhessen führen die beiden aber getrennt. „Jeder soll weiterhin sein eigenes Ding machen. Dennoch war es jetzt endlich an der Zeit, einen Wein zu kreieren, in dem sich beide Geschmäcker vereinen.“ Das ist dem Paar auf ganzer Linie gelungen. Einfach perfekt – just perfect.

Stefan Winter in Dittelsheim-Hessloch

Für die Familie Winter ist der Wein ein Generationenprojekt, und zwar im doppelten Sinne: Denn einerseits sind die Winters, erstmals 1469 urkundlich erwähnt, schon seit vielen Jahrhunderten im Rebbau aktiv. Und andererseits arbeiten heute zwei Generationen gemeinsam an jedem neuen Jahrgang.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,0 von 5 Sternen bei 1 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Sicherlich kein schlechter Wein, aber auch nicht positiv aufgefallen. Mir würden einige Alternativen zu einem geringeren Preis einfallen oder zumindest Weine zum selben Preis, welche mir persönlich mehr Freude bereiten.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Etruskische Creme
Zutaten für 4 - 6 Personen

30 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten  •  40 g entkernte schwarze Oliven  •  50 g geriebener Pecorino  •  30 g Sardellenfilets  •  6 EL Olivenöl  •  1 TL gehackte Petersilie  •  1 getrocknete scharfe Chilischote  •  2 geschälte frische Knoblauchzehen

Zubereitung

Alle Zutaten im Mixer gut vermischen und einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Mit Weißbrot und reifen, frischen Tomaten servieren.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

2. Rezepte-Tipp
Kartoffelcrêpes mit Lachs auf Dillsauce
Zutaten für 4 Portionen

300 g Balik-Lachs (leicht angeräucherter Lachs)

Für die Kartoffelcrêpes:

2 mittelgroße Kartoffeln  •  Salz  •  40 ml Sahne  •  20 ml Milch  •  2 Eier  •  frisch geriebene Muskatnuss  •  25 g Butter

Für die Dillsauce:

1/4 l Fischfond  •  2 Schalotten  •  1/8 l Crème fraîche  •  Saft von 1/2 Zitrone  •  Salz  •  Cayennepfeffer  •  2 EL gehackter Dill

Außerdem:

50 g Keta-Kaviar und Dillspitzen

Zubereitung

1. Für die Crêpes die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen. Abgießen, noch heiß durch ein feines Sieb streichen, mit der Sahne, der Milch und den Eiern vermengen, mit Salz und Muskat abschmecken. Den Kartoffelteig zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

2. Die Butter in einer flachen Pfanne erhitzen, je etwa 1 EL Kartoffelteig hineingeben und mit dem Löffel zu Crêpes von 5 cm Durchmesser verstreichen. In den auf 200 °C vorgeheizten Ofen schieben und unter Wenden goldgelb ausbacken.

3. Inzwischen für die Dillsauce den Fischfond auf die Hälfte reduzieren. Die Schalotten schälen, fein würfeln, kurz blanchieren, abtropfen lassen und zum reduzierten Fond geben. Die Crème fraîche einrühren und die Sauce mit Zitronensaft, Salz sowie Cayennepfeffer abschmecken. Zuletzt den Dill einrühren.

4. Den Lachs sehr fein würfeln. Die Dillsauce auf vorgewärmte Teller geben, die Crêpes und den Lachs darauf anrichten, mit Keta-Kaviar und Dillspitzen ausgarnieren.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken