3 % + 3 % Bonus

Mehrwertsteuer gesenkt, Bonus erhöht! Statt wie bisher 3 % schreiben wir Ihnen nun weitere 3 % in Form von Bonuspunkten gut. Gilt mit Mein Jacques’-Kundenkarte bis 31.12.2020! 

Bestätigen Sie einfach im Bestellprozess, dass Sie die kostenlose Mein Jacques’-Kundenkarte nutzen möchten. 

Languedoc 

LES ORMIÈRES 2019

Pays d'Oc Indication Géographique Protégée

Typus:
körperreicher Rotwein
Rebsorte:
Marselan, Alicante Bouschet
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Notiz:
Ungewöhnliche Cuvée aus Marselan und Alicante Bouschet, die schon mit ihrer tiefroten Farbe zu beeindrucken weiß. Das Bukett mit reifen roten Beeren und würzigen Kräutern ist ebenso animierend wie der herrlich kräftig-fruchtige Geschmack. Das ist eine unbekannte Seite des Languedoc, die es lohnt zu entdecken. 
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
6,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(9,27 €/l)
Pays d'Oc Frankreich

Unverblümter Genuss

Wäre dieser Wein ein Blümchen, würde er nach Mädesüß (frz. Ormières) duften. Das weißblütige Kraut nennen die Menschen im Languedoc aufgrund seines Dufts liebevoll „Königin der Wiesen“. Der angenehme Geruch der Pflanze hat mit dem Wein „Les Ormières“ etwas gemeinsam: Eleganz, Fülle und Intensität. Der passionierte Önologe Xavier Roger keltert dieses Meisterwerk aus den autochthonen Sorten Marselan und Alicante. Beide fühlen sich im sonnigwarmen Klima des Languedocs sehr wohl. Xavier passt den optimalen Reifezeitpunkt zur Ernte genau ab – besonders wichtig, um dem Wein seinen ansprechenden Charakter zu verleihen. Und das sogar in der Farbe: Auf dem Etikett steht treffend „Plus Noir que Rouge“ – „Eher Schwarz als Rot“.

Entdecken Sie jetzt den unverblümten, tiefdunklen Genuss aus dem Languedoc: geradlinig, ehrlich – und einfach nur gut.

Winzerverein Cruzy in Cruzy

Das malerische Carcassonne mit seiner imposanten Cité ist Sitz der Weinexportfirma LGI Languedoc Wines, die Alain Grignon 1998 gemeinsam mit zwei Partnern gründete. Alain arbeitete mit namhaften Önologen und Erzeugern zusammen. Zu diesen gehört Chef-Weinmacher Xavier Roger, der mittlerweile das Werk Alains übernommen hat und sehr erfolgreich fortführt.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,1 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Hat eine sehr "blumige Note", ist daher keiner meiner Favoriten (aber natürlich absolut abhängig vom individuellen Geschmack)
Jahrgang: 2018
Ist mir etwas zu fruchtig. Etwas weniger wäre mehr gewesen. Könnte über die Zeit ev noch etwas besser werden
Jahrgang: 2018
Ja, er schmeckt, ist wirklich eher schwarz als rot. Mir ist er etwas zu süffig, zu "glatt gebügelt". Da ist mir der gleichzeitig zum Testen gekaufte Cazal Viel doch etwas lieber. - 4 Sterne gibt's trotzdem, weil es ein durchaus auf der Couch vorm Fernseher trinkbarer, süffiger Wein ist.
Jahrgang: 2018
Ich bin hin- und hergerissen zwischen 4 oder 5 Sternen. Eigentlich verdient er 5, doch fehlt ihm, absolut gesehen, ein bischen Länge im Abgang. Doch er ist derzeit mein absoluter Favorit: tiefdunkle reife Kirschen mit ein wenig Johannisbeeren für einen angedeuteten spritzigen Säureausgleich zaubern sofort ein fruchtiges, volumenreiches Geschmackserlebnis auf die Zunge, das sich allein genügt, für ein Glas mit Freunden oder zum sommerlichen Mahl.
Jahrgang: 2018
Volle fünf Sterne für einen außergewöhnlichen Wein. Zurückhaltende Frucht, sehr ausgewogen und vollmundig.
Jahrgang: 2018
Genialer Rotwein. Danke für die Empfehlung
Jahrgang: 2018
Gehört in jeden Weinkeller! Klare Kaufempfehlung!
Jahrgang: 2018
Sehr außergewöhnlicher französischer Rotwein, der mit 10.4g Restzucker aufwartet. Aber er schmeckt sensationell. Rote Frucht ohne Ende und der Restzucker geht darin unter, so dass er nur wie sein sehr fruchtiger Roter schmeckt. Mittelschwer und ein schöner Abgang.
Jahrgang: 2018
Cremiger und rauchiger Südfranzose mit viel zu viel Restzucker. Wenig Struktur, eher zurückhaltende Nase, rote Frucht, kurzer bis mittellanger Abgang.
Jahrgang: 2018
Genialer Rotwein! Der Erste, der auch ohne eine Mahlzeit schmeckt! Dieser übertrifft alle meine Lieblingsrotweine. Bouquetbeschreibung voll zutreffend, leider momentan nicht nachbestellbar :-( Bitte an Jacques um baldige Nachbestellungsmöglichkeit!!
Jahrgang: 2018
Der Wein hat ein überaus angenehmes und unkompliziertes Aroma, passt zu vielen Gerichten, läßt sich aber auch "Solo" genießen. Nicht zu leicht und nicht zu schwer. Er dürfte vielen Gästen gefallen, man kann eigentlich allen Geschmäckern entgegenkommen.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Ricottapudding mit Aprikosensauce, Kiwisauce und Mangosauce
Zutaten für 4 Personen

Für den Ricottapudding brauchen Sie:

15 g Butter  •  75 g gemischte Trockenfrüchte  •  250 g Ricotta  •  3 Eigelb  •  50 g Zucker  •  1 TL Zimtpulver  •  1 Orangenschale  •  Orangenschalen zum Garnieren  •  je nach Gusto Schmand oder Crème fraîche  •  Pinienkerne  •  2 EL Pfefferminzblättchen

Für die Aprikosensauce brauchen Sie:

250 g vollreife Aprikosen  •  60 g Zucker  •  6 cl Wasser  •  œ Orangenschale  •  2 cl braunen Rum

Für die Kiwisauce brauchen Sie:

3 vollreife Kiwi  •  50 ml Ahornsirup  •  1 TL Limettensaft

Für die Mangosauce brauchen Sie:

1 reife Mango  •  2 EL Orangensaft  •  2 cl Orangenlikör

Zubereitung

1. Ricottapudding: Vier Souffléförmchen gleichmäßig mit Butter ausstreichen.
Die Trockenfrüchte in einer Schüssel mit warmen Wasser 10 Minuten quellen lassen. Den Ricotta in einer Schüssel mit den Eigelben verrühren. Zucker, Zimt und die fein geriebene Orangenschale zugeben und untermischen. Die Früchte abtropfen lassen und ebenfalls unter den Ricotta rühren. Die Mischung gleichmäßig auf die Souffléförmchen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 15 Minuten garen. Die Oberfläche sollte fest, aber nicht gebräunt sein.

2. Aprikosensauce: Die Aprikosen pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Zucker mit dem Wasser verrühren, zum Kochen bringen und die abgeriebene Orangenschale zugeben. Etwa 2 Minuten einkochen und den Rum zusetzen. Die erkaltete Mischung mit dem Aprikosenpüree verrühren.

3. Kiwisauce: Die Kiwi pürieren und durch ein Sieb streichen. Ahornsirup und Limettensaft unterrühren.

4. Mangosauce: Die Mango schälen, entkernen und pürieren. Mit Orangensaft verdünnen und Orangenlikör verfeinern.

5. Und so wird dieses Dessert angerichtet: Ricottapudding stürzen und auf einem großen Teller anrichten. Saucen mit einem Löffel auf dem Teller platzieren und von unten anklopfen, damit sich die Sauce gleichmäßig verteilt. Wer mag spritzt etwas Sahne auf. Dekoriert wird mit frischer Minze und gerösteten Pinienkernen.

Quelle: aus einem Kochseminar mit dem Titel "Menü des Südens"

2. Rezepte-Tipp
Rinderfilet mit Tapenade
Zutaten für 4 Personen

4 Rinderfilets à 250 g  •  1 Bund Rosmarin  •  4 Knoblauchzehen, klein gehackt  •  Olivenöl  •  Salz und Pfeffer aus der Mühle  •  1/8 l trockener Weißwein

für die Tapenade:

25 g Anchovis, gewässert  •  ca. 60 g schwarze Oliven, entsteint  •  1 Knoblauchzehe  •  1 Eigelb  •  5 EL Olivenöl  •  1-2 TL Zitronensaft

Zubereitung

1. Die Filets in einer Marinade aus Rosmarinnadeln, gehacktem Knoblauch, Pfeffer, Weißwein und Olivenöl mindestens 2 Stunden kühl lagern.

2. In einem Mixer die gewässerten Anchovis mit den Oliven und dem Knoblauch grob hacken, danach das Eigelb und den Zitronensaft zugeben und bei laufender Maschine das Olivenöl langsam zugießen, bis die Masse fein püriert ist. Die Masse kalt stellen. Die Steaks in der Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen.

3. Den Ofen auf 220 °C vorheizen. Die Steaks mit der Tapenade bestreichen und in eine Auflaufform legen. Im Ofen ca. 10 Min. medium garen lassen. Danach unter Alufolie 5 Min. ruhen lassen. Mit einer gegrillten Tomate und einem frischen grünen Salat servieren.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken