Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Toskana 

LE MAESTRELLE 2018

Toscana Indicazione Geografica Tipica

Typus:
mittelkräftiger Rotwein
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Notiz:
Die Cuvée aus Sangiovese, Merlot und Syrah zeigt eine rubinrote Farbe mit violettem Saum. Dem intensiven und komplexen Bouquet gab der Merlot den Duft nach schwarzen Kirschen, während der Syrah für rote Beeren und einen Hauch Kräuter sorgte. Der Sangiovese steuerte florale Noten nach Veilchen bei, der teilweise Ausbau in Barriques hinterließ Vanille-Aromen. Am Gaumen harmonisch, wohlschmeckend und sanft, mit einem Nachhall, der die Noten des Duftbouquets in Erinnerung ruft.
Von:
Cantine Santa Cristina SPA Firenze
Cortona (Arezzo)
Italia
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 4-5 Tage
 
7,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(10,60 €/l)
Toscana Italien

Toscana in purezza

Der Le Maestrelle ist bester Ausdruck der jahrzehntelangen Erfahrung der Familie Antinori und stammt aus deren Weingut Santa Cristina. Dieses weist eine Geschichte bis ins Jahr 1946 auf, wurde 2006 rundum erneuert und gehört heute zu den eindrucksvollsten Gütern der Toskana. Schon die Lage, nicht weit entfernt von Perugia und Siena, ist perfekt für den Weinbau, die technische Ausrüstung seit der Renovierung vorbildlich.

Doch sind es vor allem die gut gepflegten Weinberge mit heimischen und internationalen Rebsorten, die die Qualität der Weine garantieren. So wurde der Le Maestrelle aus Sangiovese, Merlot und Syrah komponiert, eine Cuvée, wie sie so nur in der Toskana entstehen kann. Doch überzeugen Sie sich am besten selbst: mit einem Glas italienischer
Lebensfreude.

Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,7 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Kräftig und würzig
Jahrgang: 2017
Beworben als ein Wein von "Antinori"; erwarten Sie dies bitte nicht! Von Antinori weit entfernt, eher unterdurchschnittlicher Wein aus der Toskana, ob er noch reift?
Jahrgang: 2017
Geschmacklich schon recht gut, kann aber sicher noch ein wenig reifen, da er noch nicht ganz rund schmeckt.
Jahrgang: 2017
Kräftiger Rotwein aus dem Holzfass mit präsenten Tanninen, leicht unharmonisch - könnte von längerer Zeit auf der Flasche profitieren. Fassnoten mit süßlichen Anklängen, rote Frucht, Süßkirsche, Beeren, Vanille, Tabak. Gut integrierte Säure. Langer, tanningeprägter Abgang.
Jahrgang: 2017
Wunderbarer Toskaner,dicht,weich u.würzig zugleich,viele Beeren,der moderate Barrique-Ausbau perfekt integriert,langer Abgang,PLV absolut in Ordnung!
Jahrgang: 2017
Ein schöner würziger Wein. Sehr rund im Geschmack. Vanille ist raus zu schmecken.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Rinderfilet "Toskana"
Zutaten für 2 Personen

2 Rinderfilets à 180-200 g  •  50 g Pinienkerne  •  60 g getrocknete, in Olivenöl eingelegte Tomaten  •  1 Zwiebel  •  1-2 Knoblauchzehen  •  reichlich Basilikum (1-2 Bund)  •  Parmesan (frisch gerieben)  •  Butterflöckchen  •  Rotwein

Zubereitung

1. Getrocknete Tomaten, Basilikum, Zwiebel und Knoblauch klein
schneiden.

2. Pinienkerne ohne Öl goldbraun rösten - beiseite stellen.

3. Zwiebeln und Knoblauch in wenig Öl von den Tomaten andünsten. Klein geschnittene Tomaten dazugeben und 2-3 Minuten dünsten. Pinienkerne und klein gehacktes Basilikum zufügen und gut verrühren. - Die "Paste" beiseite stellen.

4. Steaks salzen und pfeffern und in geklärter Butter (oder Butterschmalz) auf beiden Seiten kräftig anbraten.

5. Bratensud mit wenig Rotwein ablösen, Sud in die "Paste" mischen.

6. Steaks in eine feuerfeste Form geben, die Tomatenpaste, geriebenen Parmesan und wenig Butterflöckchen auf die Steaks geben und ca. 80 ml Rotwein angießen. Bei 200-220 °C auf mittlerer Schiene im Backofen für 6-8 Minuten überbacken.

Dazu passt Ciabatta.

Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002

2. Rezepte-Tipp
Fagioli all'Ucceletto - Toskanische Bohnen
Zutaten für 4 Personen

400 g getrocknete, große weiße Bohnen  •  500 g vollreife Tomaten oder  •  1 große Dose Tomaten  •  4-6 Knoblauchzehen  •  10 Salbeiblätter  •  6 EL Olivenöl  •  1 Bund Petersilie  •  Salz, frisch gemahlener Pfeffer  •  1 EL Brühe

Zubereitung

1. Getrocknete Bohnen über Nacht einweichen, 1 l Wasser zugießen und mit der Brühe etwa 30 Min. kochen. Knoblauch abziehen und fein würfeln, im Olivenöl hell dünsten. Abgezogene und klein geschnittene Tomaten zufügen, weitere 15 Min. dünsten.

2. Die abgetropften Bohnen und Salbeiblätter zufügen, für weitere 10 Min. weiterschmoren. Mit Salz, reichlich Pfeffer und gehackter Petersilie abschmecken.

3. Schmeckt kalt und auch warm, herrlich für einen Grillabend oder als Hauptgericht mit Brot und einem Glas kräftigen Rotwein.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche". Das Rezept stammt von unserer Kundin Helga Reinken aus Neuried.



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken