• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Languedoc 

Domaine de l'Estagnère 2017

Cité de Carcassonne Indication Géographique Protégée

Typus:
körperreicher Rotwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
14,5% Vol.
Geschmack:
Spannende Klasse-Cuvée aus mediterranen und Bordelaiser Rebsorten, genial in Szene gesetzt von Gérard Bertrand. Klassisch das verführerische Bouquet, mit einer guten Portion roter Waldbeeren, reifen Pflaumen, etwas Süßholz und floralen Noten, spannend unterlegt mit der typischen Kräuterwürze eines südfranzösischen Weins. Am Gaumen dann Bertrand pur: Samtige Tannine, feine Fruchtdichte, mineralische Frische, Kraft und Struktur und wiederum viel Kräuterwürze und ein Nachklang viel Potenzial zeigend.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
12,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(17,27 €/l)
Cité de Carcassonne Frankreich

Zurück in die Zukunft

Er ist der ungekrönte König des südfranzösischen Weinbaus: Gérard Bertrand. Wie ein Archäologe durchforstet er seine Heimat nach vielversprechenden Weingütern
und hat mit der Domaine de l’Estagnère ein weiteres Juwel unter seine Fittiche genommen. Und das aus gutem Grund: Das bereits 1292 (!) gegründete Weingut liegt in unmittelbarer Nähe der berühmten Mittelalterstadt Carcassonne, ist also ungemein reich an Tradition und gleichwohl mit reichlich Potenzial versehen.

Denn rund um das Weltkulturerbe verschmelzen atlantische Klima-Einflüsse mit mediterranen. Und das spiegelt sich in den Rebsorten wider. So kultiviert die Domaine de l’Estagnère klassische Bordelaiser Rebsorten und formt zusammen mit südfranzösischen eine eindrucksvolle Cuvée.

Klar, dass dieses „Beste aus zwei Welten“ neugierig aufs Verkosten macht, zumal dieser Wein ganz ohne den Zusatz von Schwefel auskommt. Bei all der reichen Geschichte ein wichtiger Schritt in die Zukunft.

Gérard Bertrand in Narbonne

Gérard Bertrand, Jahrgang 1965, ist ein beeindruckender Mann. Schon äußerlich imponiert seine Gestalt: ein Meter fünfundneunzig groß, schlank, knochig, mit schmalem Gesicht, dunklem, vollem Haar. Doch auch sein Wesen nimmt sofort ein: freundlich, entgegenkommend, direkt, eindringlich. Man spürt den Teamgeist, der den anderen einbezieht, augenblicklich Gemeinsamkeit schafft.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»
Weitere Weine»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken