Frankreich 

BLEU AZUR Rosé 2020

Vin de France

Typus:
Roséwein
Weinstil:
frisch & fruchtig
Rebsorte:
Negrette
Alkoholgehalt:
10,5% Vol.
Notiz:
Rosé boomt, Rosé macht Spaß! Eine ganz besonders reizvolle Spielart ist dieser Bleu Azur. Denn den kann man an warmen Sommertagen auch "on the rocks" trinken. Ein Trend, der – wer hätte es gedacht – aus Frankreich zu uns rüberkommt. Aber dieser herrlich-zartfruchtige Rosé mit seiner himbeerroten Farbe ist auch ohne Eis einfach auch zu lecker. Sein feines Bouquet duftet nach saftiger Wassermelone, reifen Erdbeeren und wohlduftenden Sommerblüten. Am Gaumen mit einer ausgewogenen Balance aus dezenter Fruchtsüße und feiner Weinsäure. Das Finale federleicht und nochmals sehr fruchtig. Easy living, easy drinking. 
Mis en bouteille par
EM81038A
81370 Saint-Sulpice, France
Analysewerte und Details zur Lebensmittelkennzeichnung
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit 3-4 Werktage
 
6,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(8,67 €/l)

Rosé on the rocks!

Was beim Champagner schon lange im Trend liegt – nämlich ihn auf Eis zu genießen –, bringt auch bei diesem Rosé großen Genuss. Er ist für das extra kühle Vergnügen gedacht und bringt augenblicklich Sommerfeeling ins Glas.

Die Franzosen nennen dieses Phänomen „rosé piscine“, „Swimmingpool-Rosé“. Er bietet sich fürs Barbecue daheim genauso an wie für den Badesee oder entspannte Picknicks in der freien Natur.

Der legendäre Film „Swimmingpool“ (1969), mit Romy Schneider und Alain Delon in den Hauptrollen, hat wohl das Team um Önologe Hervé Froment beim Etiketten-Design mit nostalgischem Flair inspiriert. In der Flasche hingegen verbirgt sich ein fortschrittlicher Wein aus 100 % Négrette, einer lokalen Rebsorte aus dem Südwesten Frankreichs. Ein charmanter Rosé in bezauberndem Gewand, der nur darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden!

Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,8 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jahrgang: 2020
Sommer und dieser Rosé gehören zusammen. Ein wunderbarer, frischer und fruchtiger Wein. Ideal zum gegrillten Fisch oder nur so auf der Terrasse.
Jahrgang: 2020
Leider nicht mein Wein, da er sehr lieblich ist. Konnte ihn zurückgeben und habe mich im Shop sehr nett und kompetent beraten lassen. Für Leute die dem Lieblichen zugetan sind bestimmt ein Superwein.
Jahrgang: 2020
zuckersüss, gar nicht meins hab eine halbe Flasche weggekippt
Jahrgang: 2020
Puh, den kann man eigentlich nicht mehr als fruchtig bezeichnen, der Wein ist süß, muß man mögen. Mit viel Eiswürfel ... ja .. aber ist schon speziell, wer's mag.
Jahrgang: 2019
Im Sommer bevorzugen wir Rosé-Wein, aber dieser war uns nicht trocken genug.
Jahrgang: 2019
Der perfekte Rosé! Mein absoluter Favorit! Sehr harmonisch - ich könnte ihn jeden Abend genießen! Wollte ihn wieder bestellen, aber er war nicht mehr im Programm :(
Jahrgang: 2019
Das Etikett ist verheißungsvoll und lässt an mediterrane Abende am Wasser denken - da darf der kühle Rosé natürlich nicht fehlen. Dieser Rosé ist mir allerdings eindeutig zu süß - sehr schade! Wer liebliche Weine schätzt, wird diesen sicher mögen. Wer lieber trockene trinkt, sollte einen anderen wählen.
Jahrgang: 2019
Fruchtig und leicht süß. Unbedingt gut kühlen, dann hat man einen überragenden Sommerwein im Glas.
Jahrgang: 2019
Schön gekühlt, einfach lecker!
Jahrgang: 2019
Fantastisch!
Jahrgang: 2018
So muss für mich ein Rose schmecken, fruchtig, eine gewisse Süße, ohne dabei wie eine Zuckerbombe zu schmecken. Gekühlt auf der Terasse unschlagbar.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Feldsalat mit gebratenen Steinpilzen
Zutaten für 4 Portionen

Für den Holunderblütenessig:

100 g Holunderblüten  •  1 l Weißweinessig (5 % Säure)  •  1 EL rote Pfefferkörner

Für den Salat:

60 g luftgetrockneter durchwachsener Speck  •  60 g weiße Zwiebel  •  250 g Steinpilze  •  300 g Feldsalat  •  3 Scheiben Weißbrot ohne Rinde  •  1 kleine Knoblauchzehe  •  60 g Butter  •  Salz  •  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  •  1 EL gehackte Petersilie

Für die Vinaigrette:

2 EL Holunderblütenessig  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1 Prise Zucker  •  3 EL Weißwein  •  5 EL Traubenkernöl

Zubereitung

1. Für den Essig die Holunderblüten unter fließendem kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Die Blüten in ein Glasgefäß füllen, mit dem Essig aufgießen und mit den roten Pfefferkörnern würzen. Den Essig 14 Tage in der Sonne oder an einem warmen Ort stehen lassen, durchseihen, zum Gebrauch in kleine Flaschen füllen und verschließen.

2. Speck klein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln. Eine Pfanne erhitzen, die Speckwürfel darin leicht anbraten, die Zwiebeln kurz mitschwitzen. Speck und Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

3. Die Steinpilze sorgfältig putzen und längs in Scheiben schneiden. Den Feldsalat putzen, gründlich waschen und sehr gut abtropfen lassen.

4. Das Weißbrot in 1/2 cm große Würfel schneiden, den Knoblauch schälen. 30 g Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotwürfel darin goldgelb braten. Den Knoblauch dazupressen, kurz mitbraten und beides herausnehmen. Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen, die Steinpilze kurz darin anbraten, salzen, pfeffern und die gehackte Petersilie einstreuen.

5. Für die Vinaigrette den Essig mit den Gewürzen und dem Wein in einer Schüssel verrühren, bis sich das Salz gelöst hat, dann das Öl unterrühren. Den Feldsalat auf Tellern anrichten, Speck- und Zwiebelwürfelchen darüber streuen. Die gebratenen Pilze daneben anrichten, mit den Croûtons bestreuen und mit der Vinaigrette beträufeln.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
Makrelen vom Grill mit Beerensauce
Zutaten für 4 Portionen

4 küchenfertige Makrelen (je etwa 300 g)  •  mehrere Zweige Fenchelgrün  •  1 Bund Dill  •  Saft von 1 Zitrone  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  2 EL Öl

Für die Sauce:

400 g schwarze Beeren (Johannisbeeren, Brombeeren)  •  1 EL Zitronensaft  •  Salz  •  2 EL Zucker  •  1 Messerspitze Cayennepfeffer

Zubereitung

1. Die Makrelen abspülen, innen gut ausspülen und trockentupfen. Auf den Seiten je drei Mal einschneiden. Das Fenchelgrün in die Bäuche der Fische stecken. Den Dill waschen und ohne die Stiele hacken. Zitronensaft, Dill, Salz, Pfeffer und das Öl mischen und die Fische damit bestreichen. Zugedeckt etwa 1 Stunde marinieren.

2. Die Marinade großzügig von den Fischen streifen und auffangen. Die Makrelen auf einem Blech unter den heißen Backofengrill 20 bis 30 Minuten grillen, dabei drei Mal wenden und mit Marinade bestreichen.

3. Inzwischen für die Sauce die Beeren waschen und entstielen, mit Zitronensaft, 1 Prise Salz, dem Zucker und 3 EL Wasser in einem Topf aufkochen und in 5 bis 8 Minuten weich garen. Die Beeren durch ein feines Sieb passieren. Das Püree mit Cayennepfeffer würzen und abkühlen lassen.

4. Die Makrelen auf vorgewärmten Serviertellern anrichten und mit Beerensauce servieren. Dazu frisches Baguette reichen.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Alle Informationen auf einen Blick
Analysewerte:
Die folgenden Analysewerte wurden in unserem hauseigenen Labor ermittelt und beziehen sich auf die Abfüllung mit der Los-Nummer: L21053152
Alkoholgehalt:
10,90% Vol.
Restzucker:
31,2 g/l
Gesamtsäure:
5,8 g/l


Lebensmittelkennzeichnung:
Kategorie:
Wein
Land:
Frankreich
Qualitätsstufe:
Vin de France
Alkoholgehalt:
10,5% Vol.
Füllmenge:
0,75 Liter
Enthält Sulfite.
Mis en bouteille par
EM81038A
81370 Saint-Sulpice, France


Weitere Informationen zum Produkt:
Rebsorten:
Negrette
Weinstil:
frisch & fruchtig
Trinkreife:
jetzt und ein weiteres Jahr
Trinktemperatur:
8-10 °C
Verschlussart:
Drehverschluss
Artikelnummer:
29840





Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken