• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Rhônetal 

DOMAINE DE LA PRÉSIDENTE Châteauneuf 2017

Châteauneuf-du-Pape Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
körperreicher Rotwein
Rebsorte:
Grenache, Cinsault, Syrah
Alkoholgehalt:
14,0% Vol.
Geschmack:
Céline Auberts neuer Jahrgang beeindruckt mit kräutrigen und würzigen Noten von Nelken und roter Bete sowie schönen Fruchtnoten von Sauerkirsche. Am Gaumen wirkt dieser Wein kraftvoll und man verspürt seine Stoffigkeit. Gutes Tanningerüst und rauchig im Abgang.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
 
29,00 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(38,67 €/l)
Für unsere Premiumweine gilt eine besondere Verkostungspraxis. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Depotleiter/ Ihrer Depotleiterin.
Châteauneuf-du-Pape Frankreich

Der Traum jedes Winzers

Châteauneuf-du-Pape ist der Papst unter den Weinen der südlichen Rhône. Jeder Winzer zwischen Valreás und Avignon träumt davon, dort einen Weinberg sein Eigen zu nennen. Um den früheren Sommersitz der Päpste aus Avignon erstreckt sich ein Hochplateau mit einer dicken Schicht rötlicher Rundkiesel. Diese Bodenformation, deren Untergrund aus kalkreichen Tonschichten besteht, ist ein an der Oberfläche heißes in der Tiefe aber kühles Terroir. Aus diesem Gegensatz zieht der Wein seinen großartigen Charakter. Da die Ebene zugleich dem Mistral ausgesetzt ist, behauptet sich die Rebsorte Grenache, denn sie verträgt die Extreme von Hitze, Wind und äußerer Trockenheit am Besten.

René Aubert, der verstorbene Gatte von Céline, stellte die Weinbergsarbeit auf ökologischen Anbau um. Chemie ist tabu und die Weinberge werden gepflügt. Auf diese Weise erreicht der Ertrag pro Hektar nur etwa 30 Hektoliter pro Hektar. Kellermeister José Zaplana entrappt und quetscht die Trauben, die zwei Tage bei 5 °C im eigenen Most mazerieren, was diesen viel Farbe und Aromen entzieht. Dann schließt sich eine Maischegärung von zwanzig Tagen an, bei der die Temperatur nach und nach bis auf 30 °C gesteigert wird. Ein Drittel des Jungweines wird im Tank, ein Drittel in Erstbelegung und ein Drittel in Zweitbelegung von Fässern aus französischer, amerikanischer und bulgarischer Eiche ausgebaut.

Das Resultat ist ein großer Châteauneuf, der Frucht mit Fülle und Körper vereint, jung großen Genuss bereitet und das Rüstzeug mitbringt, mehr als ein Jahrzehnt zu altern. Er passt zu Wildbret, rotem Fleisch und Trüffel-Gerichten.

Céline Aubert in Sainte Cécile-les-Vignes

„Mein Großvater Gaston trichterte mir die Liebe zur Natur ein“, so der verstorbene René Aubert. „Mein Vater Max übertrug mir seine Passion, Weine mit der Familie oder mit Freunden zu teilen, und dafür, sie wie eine große Familie aufzuziehen.“ Er war noch ein Schuljunge, als seine Eltern die Domaine de la Présidente erwarben und erlebte die neue Umgebung von Weinbergen und Weinkeller als ein Abenteuer.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken