• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Pfalz 

SCHÖNLAUB Blanc de Noir 2018

Qualitätswein

Typus:
fruchtiger Rosé
Alkoholgehalt:
12,0% Vol.
Geschmack:
Der Duft gelber Blüten wird ergänzt durch Noten von frischem Gras und Baby-Banane. Am Gaumen zeigt der Wein eine gute Struktur gepaart mit süffiger Art und dezentem Prickeln. 
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Von:
Weinhaus Andreas Schönlaub GmbH
Neubergstr. 14
D-76889 Gleiszellen
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
 
6,40 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(8,53 €/l)
Pfalz Deutschland

Aus Rot wird Weiß

Schon im 17. Jahrhundert war Familie Schönlaub im Weinbau tätig. Andreas Schönlaub verleiht dem Pfälzer Betrieb in mittlerweile fünfter Generation eigene Facetten: Er ist der Überzeugung, dass die unverwechselbare Handschrift jedes Winzers einen Wein und dessen Charakter prägt. Für diesen Wein nutzt er das französische Verfahren des „Blanc de Noir“ – aus roten Trauben einen Weißwein zu keltern.

Fast alle rotschaligen Rebsorten verfügen über weißes Fruchtfleisch und liefern damit hellen Saft. Die Farbe in einem Rotwein stammt aus den Beerenschalen, auf denen der Saft üblicherweise länger ruht. Andreas Schönlaub verzichtet auf die Schalen der ohnehin farbschwachen Spätburgunder-Trauben für seinen köstlichen Blanc de Noir („Weißer aus Schwarzen“). Dieser unterscheidet sich von einem Weißwein durch die stoffige Struktur, leichte Gerbstoffe und intensiveren Geschmack. Probieren Sie diese Verbindung aus Pfälzer Tradition und französischer Innovation jetzt im Depot!

Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Winzer & Weingut
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken