• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Languedoc 

CHÂTEAU DE LA SOUJEOLE 2014

Malpère Appellation d'Origine Protégée

Typus:
Rotwein in Premiumqualität
Alkoholgehalt:
14,0% Vol.
Geschmack:
Den Duft von Kirschen, Schokolade und Tonkabohne begleitet am Gaumen ein seidiges Gerbstoffgerüst. Das Finale erscheint frisch mit gut eingebundener Holzfassnote.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
im Depot nur auf Bestellung
 
23,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(31,33 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.
Malpère Frankreich

Nach allen Regeln der Kunst

Gérard Bertrand zählt zu den großen Winzerpersönlichkeiten in Südfrankreich. „Ich liebe das Languedoc“, verriet er dem Magazin Wein Gourmet, „nicht nur, weil es meine Heimat ist, sondern weil man hier – anders als in Bordeaux – noch seine eigene Geschichte schreiben kann.“ Als junger Mann war er Rugby-Profi und eine feste Größe in der Nationalmannschaft. Weil der Vater früh starb, gab er seine Sportlerkarriere auf und übernahm schon mit Anfang zwanzig das elterliche Weingut. Stück für Stück baute er seinen Besitz aus.

Château de La Soujeole befindet sich in der Weinregion Malepère. Sie grenzt im Westen an Castelnaudary, im Osten an Carcassonne und im Süden an Limoux. Der Weinberg selbst steht in der Nähe der berühmten „Cité médiévale“ in Carcassonne aus dem zwölften Jahrhundert. Malepère ist eine Region, in der die Einflüsse des Südwestens (ozeanisches Klima) auf mediterranes Klima treffen. Dieses Terroir ist ideal, um einen hervorragenden Ausdruck der Südwestsorte Malbec und der atlantischen Sorte Cabernet Sauvignon zu bekommen. Dank der Einflüsse des Mittelmeeres herrschen im Sommer und Herbst hohe Temperaturen, die es erlauben, reife Trauben zu ernten
und so Weine mit mehr Konzentration zu erzeugen.

Die Weinlese erfolgt von Hand. Im Weinberg wird direkt am Stock selektiert und später noch einmal im Keller am Sortiertisch. Die entrappten Trauben gären nach dem traditionellen Maischegärverfahren.  Jede Rebsorte aus dem entsprechenden Weinberg wird separat vinifiziert. Der fertige Wein reifte für zwölf Monate in Fässern aus französischer Eiche.

Den Duft von Kirschen, Schokolade  und Tonkabohne begleitet am Gaumen ein seidiges  Gerbstoffgerüst. Das Finale erscheint frisch mit gut eingebundener Holzfassnote.

Gérard Bertrand in Narbonne

Gérard Bertrand, Jahrgang 1965, ist ein beeindruckender Mann. Schon äußerlich imponiert seine Gestalt: ein Meter fünfundneunzig groß, schlank, knochig, mit schmalem Gesicht, dunklem, vollem Haar. Doch auch sein Wesen nimmt sofort ein: freundlich, entgegenkommend, direkt, eindringlich. Man spürt den Teamgeist, der den anderen einbezieht, augenblicklich Gemeinsamkeit schafft.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»
Weitere Weine»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken