• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Burgund 

CHABLIS 1er CRU Mont de Milieu 2013

Chablis Premier Cru Appellation d'Origine Protégée

Typus:
körperreicher Weißwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Geschmack:
Der Inbegriff eines großen Premier Cru-Chablis, der schon mit seiner goldgelben Farbe beeindruckt. Das vielgestaltige Bouquet liefert Fruchtnoten mit Pfirsich, Marajuca und reifer Quitte, die mit gut integrierten Holznoten wie Butter, Toast, gerösteten Haselnüssen und Vanille ergänzt werden. Am Gaumen cremig, sämig und elegant, dabei immer einen Hauch Mineralität ausstrahlend, der Nachhall ist mit beeindruckender Würze und Länge ausgestattet.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
im Depot nur auf Bestellung
 
25,90 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(34,53 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.

Kleine Ernte, große Zufriedenheit

Rund 180 km südlich von Paris beginnt die Weinregion Chablis. Sie zählt zu den ältesten Anbaugebieten Frankreichs. Die Rebflächen säumen den Fluss Le Serein. Ihren einzigartigen Charakter erhalten die hiesigen Chardonnay-Weine durch die Kimmeridge-Böden, graufarbene, mit Kalk und fossilen Muscheln vermischte Tonerde.

Chablis ist eines der ältesten Weinbaugebiete Frankreichs. Schon zur Zeit der Kelten wuchsen auf den steilen Flusshängen Weinreben. Zu den besten Produzenten zählt seit Langem die 1923 gegründete – und bis heute einzige - Genossenschaftskellerei La Chablisienne. Sie keltert rund ein Viertel der Trauben von insgesamt 4.700 ha Rebland der Region. Die 300 Genossenschaftswinzer sind auf sämtliche Appellationen verteilt. Geleitet wird die Kooperative von Damien Leclerc, für die Vinifikation ist der Önologe Vincent Bartement zuständig. Er verarbeitet nicht nur die Trauben der Vertragswinzer, sondern auch die 55 ha eigenen Weinberge der Genossenschaft.

Nach einem langen Winter, einem grauen Frühling und einem herrlichen Sommer, hat die Ernte in den Anbaugebieten des Burgunds erst Anfang Oktober begonnen. Die Konsequenzen der klimatischen Bedingungen (Verrieselung und Kleinbeerigkeit, Vernichtung durch Hagel, Konzentration und Krankheiten) hatten ihre Auswirkungen auf die von Nord bis Süd geernteten Mengen im Burgund; kein einziges Anbaugebiet wurde verschont.

Mont de Milieu ist eine renommierte Chablis-Premier-Cru-Parzelle am rechten Ufer der Serein bei Fyé. Der Chardonnay-Weinberg ist nach Süd-West ausgerichtet. Die Reben weisen ein Alter von 25 Jahren auf bei einer Pflanzdichte von 5.500 bis 6.500 Stöcken/ha.

Die Ernte 2013 liegt um 20% unter der Durchschnittsernte mit einem gleichen Volumen oder leicht unter dem von 2012. Die Ertragsminderung hat schöne Konzentrationen zur Folge, die Weine sind trotz einiger Bortrytis-Befälle rein, der natürliche Alkoholgehalt ist recht hoch.

Vor dem Gärstart wurden die Trauben runter gekühlt. Sowohl die alkoholische als auch die malolaktische Gärung fanden im Tank und im Eichenfass statt. 15 Monate reifte der Wein auf seiner Feinhefe im Tank als auch in Holzfässern. Mit mittleren Säurekonzentrationen ist La Chablisienne mit der Qualität ihrer Weine zufrieden.

 

La Chablisienne Winzerverein in Chablis

Die Chablisienne hat sich unter den Winzergenossenschaften Frankreichs zu einem bewunderten und beneideten Star aufgeschwungen, denn es gelingt ihr, den Widerspruch zwischen großen Mengen und Weinen von hoher und höchster Qualität aufzulösen. Damien Leclerc lenkt die Geschicke von La Chablisienne mit einer klaren Strategie: „Das Beste unserer Produktion selbst behalten, um es in Flaschen zu füllen und zu kommerzialisieren.“


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Bitte warten ...
ohne Preise drucken