• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Loiretal 

LES CHÊNES DE MON GRAND-PÈRE 2015

Reuilly Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
körperreicher Weißwein
Alkoholgehalt:
12,5% Vol.
Geschmack:
Quitte und Vanille steigen in die Nase, während der Wein den Gaumen mit Fülle, Komplexität und einer guten Balance verführt.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Von:
S.A.R.L. Domaine de Reuilly
Chemin des Petites Fontaines
36260 Reuilly
France
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
im Depot nur auf Bestellung
 
16,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(22,00 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.

Eichen sollst Du weichen? Von wegen!

Im Herzen Frankreichs, wo sich die aus dem Süden kommende Loire nach Westen wendet, liegen einige der besten Anbaugebiete der Loire-Ebene. Neben bekannteren Appellationen wie Sancerre verdient auch die Herkunftsbezeichnung Reuilly Beachtung. Hier ist als Weißweinsorte ausschließlich Sauvignon Blanc zugelassen – so besteht auch dieser Wein zu 100% aus dieser Rebsorte.

Seit hunderten Jahren wird hier schon Wein angebaut. Diese waren schnell überregional bekannt. Praktischerweise konnten sie über die Flüsse Loire und Cher schnell verschifft werden und erfreuten bald in Flandern und England die Herzen der Weinfreunde.

Denis Jamain, der Besitzer der renommierten Domaine de Reuilly, kam erst in zweiter Berufung zum Wein. 1990 bot man ihm Weinberge in exzellenter Lage an. Da erinnerte er sich an das mentale Erbe seines Großvaters und zögere nicht mehr, sich von nun an ganz dem Wein und den Wäldern zu widmen. Denn schon sein Großvater pflanzte bereits 1935 die ersten Sauvignon-Blanc-Rebstöcke. Neben seinen Weinbergen pflegte er heute auch den familieneigenen Wald in dem zahlreiche Eichenbäume stehen.

Für diesen Weißen erntet Denis Jamain die Parzelle „Les Coignons 4“ mit 1.5 Hektar maschinell ab. Davor erfolgt jedoch eine Handlese, mit der er unreife und kranke Trauben akribisch genau entfernt. Der Wein vergärt zunächst im Edelstahltank, bevor er in die Fässer aus französischer Eiche gelegt wird. Das Holz stammt aus dem besagten familieneigenen Wald. Daher rührt auch der Name dieses Weines: Les Chênes de mon Grand Père– die Eichen meines Großvaters.

Quitte und Vanille steigen in die Nase, während der Wein den Gaumen mit Fülle, Komplexität und einer guten Balance verführt. Denis empfiehlt dazu Gerichte in Sahnesauce oder intensiven Käse aus Kuhmilch.

Kunden-Bewertungen»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Bitte warten ...
ohne Preise drucken