• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Rheingau 

FENDEL Roter Riesling 2016

Qualitätswein

Typus:
körperreicher Weißwein
Rebsorte:
roter Riesling
Alkoholgehalt:
12,0% Vol.
Geschmack:
Duftig und frisch in der Nase. Zitrusfrüchte und grüner Apfel, gepaart mit einer leichten Vanillenote des Holzes, prägen das Aroma. Im Mund präsentiert sich eine Mineralität, die von harmonischer Säure und fein abgestimmter Süße begleitet wird.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Von:
Weingut Fendel
Rheinstr. 79
D- 55413 Niederrheimbach
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
vorübergehend nicht lieferbar
im Depot nur auf Bestellung
 
15,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(20,67 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.

Fendels Riesling-Rarität

Familie Fendel hat mit ihren Weinbergen im Anbaugebiet Mittelrhein einen echten Sonderstatus – die Rebfläche ist seit 2002 UNESCO Welterbe! Der Weinbautrieb der Fendels ist seit 1648 im Familienbesitz. Junior Jens studierte Weinbau in Geisenheim und führt den 12 ha großen Betrieb weiter. Kein leichtes Erbe, welches er 2001 antrat. 80 % der steilen Weinberge sind mit Riesling bestockt. Ein Großteil der Flächen gehört zum Mittelrhein, 3 ha liegen in Lorch auf der anderen Rheinseite im Anbaugebiet Rheingau.

Im Vergleich zur weltweit verbreiteten und bekannten Rebsorte Weißer Riesling ist der Rote Riesling als Weißweinsorte heute kaum populär. Dabei hat sie eine mindestens ebenso lange Geschichte wie jene des Weißen Rieslings. 1991 begann das Institut für Rebenzüchtung der Hochschule Geisenheim, mit dem Roten Riesling eine historische Rebsorte erhaltungszüchterisch zu bearbeiten. Neben wissenschaftlichem Interesse waren Anfragen aus der weinbaulichen Praxis der hessischen Anbaugebiete Rheingau und Hessische Bergstraße Auslöser zur Bearbeitung der Rebsorte.

Der Rote Riesling von Fendel wächst in der Lage Rüdesheimer Burgweg. Die Weinberge erstrecken sich, begonnen bei der Burgruine Nollig bei Lorch, in Richtung Rüdesheim hin an der Bahnlinie und am Rhein entlang. Die Lage ist geprägt von der feuchten Wärme des Rheines, tiefgründigen, kalkhaltigen Lössen in den unteren Hängen, steinigen Hunsrückschiefer- und Taunusquarzitböden, die den Weinen eine gewisse Würze mit feinem Spiel an Säure und blumigen Aromen geben. Die Fläche, die Familie Fendel dort bewirtschaftet, beträgt 0,5 Hektar, die Rebstöcke stehen im sechsten Pflanzjahr.

In Jahren, in denen es trocken und heiß ist, macht sich Jens die Mühe, und entblättert die Traubenzone beidseitig. Bei der Lese werden die Trauben am Stock sortiert. Im Keller angekommen, nicht entrappt und für eine Maischestandzeit für 14 Stunden beiseite gestellt.

Jens bevorzugt eine gezügelte Kaltgärung bei 18 °C im Edelstahltank. Die Gesamtdauer der Gärung beläuft 25 Tage, es folgt der BSA. Der Wein bleibt für drei Monate auf der Hefe liegen. Davon rührt er in den ersten 14 Tagen die Hefe täglich auf, anschließend drei Mal die Woche. Als kleine Besonderheit liegt ein kleiner Teil des Weins in amerikanischer Eiche mit mittlerer Röstung.

Das Resultat seiner Mühen zeigt sich betont duftig und frisch in der Nase. Zitrusfrüchte und grüner Apfel, gepaart mit einer leichten Vanillenote des Holzes, prägen das Aroma. Im Mund präsentiert sich eine Mineralität, die von harmonischer Säure und fein abgestimmter Süße begleitet wird.

Der Rote Riesling eignet sich als Ergänzung zur asiatischen Küche, zu Spargel und zu Geflügelgerichten.

Kunden-Bewertungen»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Bitte warten ...
ohne Preise drucken