• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Languedoc 

DOMAINE DE L'ARJOLLE Arlequin 2015

Côtes de Thongue Indication Géographique Protégée

Typus:
körperreicher Rotwein
Alkoholgehalt:
14,5% Vol.
Notiz:
In der Nase zeigt sich der Wein zunächst mit Noten von Erdbeeren, Cassis, Waldbeeren und Feigen. Mit Luft entwickeln sich Düfte von Zimt, Pfeffer, Lakritze, Vanille, Kardamom und Gewürznelken. Im Mund ist der Rotwein geschmeidig und rund, mit einem cremig-fruchtigen Gerüst.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 6-8 Tage
im Depot nur auf Bestellung
 
26,90 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(35,87 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.
Côtes de Thongue Frankreich

Beere für Beere ein Erlebnis

Pouzolles, ein 750-Seelen-Dorf nördlich von Béziers im Languedoc, ist die Heimat der Familie Teisserenc. Dort betreibt sie in mittlerweile sechster Generation die Domaine de l’Arjolle. Der Name „Arjolle“ stammt von der Bezeichnung für regionstypische Tonkrüge, die mit aufs Feld genommen wurden, um während des Tages den Durst zu löschen.

Gute Weine zu machen ist für Familie Teisserenc in erster Linie eine Frage der Weinbergsarbeit. Der Traubenqualität hat sich alles andere unterzuordnen. „Wir suchen im Weinberg ein Gleichgewicht, sodass die Rebe die beste Frucht zur rechten Zeit gibt“, erklärt Louis-Marie. Der Arlequin besteht aus 40 % Cabernet Franc, 30 % Syrah, 10 % Cabernet Sauvignon sowie 10 % Grenache. Die Reben wachsen auf alten Schwemmlandböden, die im Quartär entstanden sind und auch als Alluvialböden bezeichnet werden. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt 35 Jahre und der Ertrag wird auf etwa 30 Hektoliter pro Hektar reduziert. Beste Voraussetzungen, um einen duft- und geschmacksintensiven Wein wie den Arlequin hervorzubringen! Die Trauben wurden Anfang Oktober geerntet und von Hand Beere für Beere aussortiert. Der Most vergor im kleinen Holzfass mit 600 Litern, bevor er zum Reifen für 14 Monate in französische Eiche gelegt wurde.

In der Nase zeigt sich der Wein zunächst mit Noten von Erdbeeren, Cassis, Waldbeeren und Feigen. Wird er belüftet (dekantiert), entwickeln sich Düfte von Zimt, Pfeffer, Lakritze, Vanille, Kardamom und Gewürznelken. Das Finale zeichnen Tabak, Kakao und Leder aus. Im Mund ist der Rotwein geschmeidig und rund, mit einem cremig-fruchtigen Gerüst. Mentholische Noten und seidiges Tannin entfalten sich am Gaumen reichhaltig. Die geglückte Verbindung der Rebsorten schmeckt man deutlich heraus, wobei Cabernet Franc seine duftintensive Rolle hervorragend spielt. Ein verführerischer und charmanter Wein mit einem dichten, aber niemals schweren Finale und einem Reifepotenzial von zehn Jahren und mehr.

Familie Teisserenc in Pouzolles

»Wir entwickeln viele verschiedene Weine – mehr als ein Dutzend –, weil das Spaß macht«, erklärt Louis-Marie Teisserenc. »Deshalb haben wir auch einen Rosé aus dem Barrique oder den Zinfandel und nun als neues Projekt die Alterung in Flaschen. Für eine Domaine ist es vorteilhaft, immer wieder etwas Neues zu versuchen, denn das fordert die Leute, die dort arbeiten.«


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken