Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Languedoc 

DOMAINE DE L'ARJOLLE Arlequin 2015

Côtes de Thongue Indication Géographique Protégée

Typus:
körperreicher Rotwein
Alkoholgehalt:
14,5% Vol.
Notiz:
In der Nase zeigt sich der Wein zunächst mit Noten von Erdbeeren, Cassis, Waldbeeren und Feigen. Mit Luft entwickeln sich Düfte von Zimt, Pfeffer, Lakritze, Vanille, Kardamom und Gewürznelken. Im Mund ist der Rotwein geschmeidig und rund, mit einem cremig-fruchtigen Gerüst.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
im Depot nur auf Bestellung
 
26,90 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(35,87 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.
Côtes de Thongue Frankreich

Beere für Beere ein Erlebnis

Pouzolles, ein 750-Seelen-Dorf nördlich von Béziers im Languedoc, ist die Heimat der Familie Teisserenc. Dort betreibt sie in mittlerweile sechster Generation die Domaine de l’Arjolle. Der Name „Arjolle“ stammt von der Bezeichnung für regionstypische Tonkrüge, die mit aufs Feld genommen wurden, um während des Tages den Durst zu löschen.

Gute Weine zu machen ist für Familie Teisserenc in erster Linie eine Frage der Weinbergsarbeit. Der Traubenqualität hat sich alles andere unterzuordnen. „Wir suchen im Weinberg ein Gleichgewicht, sodass die Rebe die beste Frucht zur rechten Zeit gibt“, erklärt Louis-Marie. Der Arlequin besteht aus 40 % Cabernet Franc, 30 % Syrah, 10 % Cabernet Sauvignon sowie 10 % Grenache. Die Reben wachsen auf alten Schwemmlandböden, die im Quartär entstanden sind und auch als Alluvialböden bezeichnet werden. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt 35 Jahre und der Ertrag wird auf etwa 30 Hektoliter pro Hektar reduziert. Beste Voraussetzungen, um einen duft- und geschmacksintensiven Wein wie den Arlequin hervorzubringen! Die Trauben wurden Anfang Oktober geerntet und von Hand Beere für Beere aussortiert. Der Most vergor im kleinen Holzfass mit 600 Litern, bevor er zum Reifen für 14 Monate in französische Eiche gelegt wurde.

In der Nase zeigt sich der Wein zunächst mit Noten von Erdbeeren, Cassis, Waldbeeren und Feigen. Wird er belüftet (dekantiert), entwickeln sich Düfte von Zimt, Pfeffer, Lakritze, Vanille, Kardamom und Gewürznelken. Das Finale zeichnen Tabak, Kakao und Leder aus. Im Mund ist der Rotwein geschmeidig und rund, mit einem cremig-fruchtigen Gerüst. Mentholische Noten und seidiges Tannin entfalten sich am Gaumen reichhaltig. Die geglückte Verbindung der Rebsorten schmeckt man deutlich heraus, wobei Cabernet Franc seine duftintensive Rolle hervorragend spielt. Ein verführerischer und charmanter Wein mit einem dichten, aber niemals schweren Finale und einem Reifepotenzial von zehn Jahren und mehr.

Familie Teisserenc in Pouzolles

»Wir entwickeln viele verschiedene Weine – mehr als ein Dutzend –, weil das Spaß macht«, erklärt Louis-Marie Teisserenc. »Deshalb haben wir auch einen Rosé aus dem Barrique oder den Zinfandel und nun als neues Projekt die Alterung in Flaschen. Für eine Domaine ist es vorteilhaft, immer wieder etwas Neues zu versuchen, denn das fordert die Leute, die dort arbeiten.«


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
0,0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Provenzalische Pfanne mit Pommes Forestière à la Corse
Zutaten für 4 Personen

eine große Pfanne oder Kasserolle, rund oder eckig

ca. 1 kg Putenbrust oder wahlweise 1 Lammkeule ohne Knochen  •  100 g roher Schinken  •  4 gut faustgroße Kartoffeln  •  2 Zucchini  •  2 große Möhren  •  2 Hand voll dünne grüne Bohnen  •  4 Tomaten  •  1 Knoblauchknolle  •  4 rote Zwiebeln  •  Olivenöl  •  Pfeffer, Salz  •  Instantfleischbrühe  •  Kräuter der Provence  •  Rosmarinzweige  •  Thymianzweige  •  Lavendelblüten

Zubereitung

1. Den Pfannenboden gut mit Olivenöl bedecken. Die Kartoffeln der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche in das Olivenöl legen. Die Kartoffeln umdrehen, die Schnittflächen salzen, pfeffern und kräftig mit Kräutern der Provence bestreuen. In der Pfanne nebeneinander arrangieren.

2. Die Putenbrust so aufschneiden, dass ein langes Stück entsteht. Mit Olivenöl beträufeln, damit das Fleisch weich wird, pfeffern und mit dem rohen Schinken belegen.

3. Das Fleisch aufrollen und wenn nötig mit Zahnstochern zusammenstecken. Im Olivenöl der Pfanne drehen und dann rundherum mit Herbes de Provence bestreuen.

4. Die Zucchini und die Möhren stifteln und im Olivenöl der Pfanne wälzen, geordnet oder in wilden Häufchen in der Pfanne platzieren. Pfeffern, salzen und mit dem Pulver der Instantfleischbrühe bestreuen.

5. Knoblauchzehen und ganze Zwiebeln schälen und dazugeben. Rosmarinzweige über dem Fleisch und Thymianzweige über dem Gemüse verteilen. Pfanne in den heißen Backofen schieben, bei 225 °C, nur Ober- und Unterhitze backen. Nach ca. 10 Min. 1/4 l Wasser über das Gemüse mit der Instantfleischbrühe verteilen und auf 200 °C zurückschalten. Wenn das Fleisch schön krustig ist, wenden. Garzeit ca. eine Stunde.

6. Vor dem Servieren die Rosmarin- und Thymianzweige entfernen und die Lavendelblüten über das Fleisch streuen. In der Pfanne servieren.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

2. Rezepte-Tipp
Panna Cotta mit Rotweinsauce
Zutaten für 6 Personen

750 ml Sahne  •  3 Tl gemahlene Gelatine  •  1 Vanilleschote  •  90 g feiner Zucker

Rotweinsauce:

250 ml Wasser  •  250 g feiner Zucker  •  1 Zimtstange  •  125 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren  •  125 ml guter Rotwein (Beaujolais Bully)

Zubereitung

1. Sechs 150-ml-Förmchen leicht mit geschmacksneutralem Öl einfetten.

2. Drei Esslöffel der Sahne in eine kleine Schüssel geben; Gelatine gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen und quellen lassen.

3. Verbleibende Sahne mit der Vanilleschote und dem Zucker in einen Topf geben und unter Rühren langsam erhitzen, bis die Mischung fast kocht. Vom Herd nehmen.

4. Gelatine unterrühren, bis sie sich aufgelöst hat. In die Formen füllen und 2 Stunden kühlen, bis die Mischung fest ist.

5. Ein Tuch in heißes Wasser tauchen und die Formen damit abreiben, um die Creme zu lösen. Auf einen Teller stürzen.

6. Für die Rotweinsauce den Zucker mit 250 ml Wasser in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis er sich vollständig aufgelöst hat (nicht aufkochen).

7. Zimtstangen entfernen und die Sauce durch ein Sieb passieren. Kerne wegwerfen.

Gut gekühlt mit der Panna Cotta servieren. Nach Wunsch mit Obst dekorieren.

Tipp: Wenn Sie Lust und Laune haben, probieren Sie Panna Cotta auch mal mit etwas Crème de Cassis umgossen!

Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken