Frankreich, Bordeaux 

CHÂTEAU LA TOUR DE BY 2011

Médoc Appellation d'Origine Contrôlée

Weinstil:
körperreich & vollmundig
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Notiz:
Ein Wein von großer Eleganz mit einem Duft von Waldbeeren wie Heidelbeere und Brombeere begleitet von Wacholderbeere, rauchigen und kräutrigen Noten. Am Gaumen pikant, ausgewogen und mit gut strukturiertem Gerbstoff.
Analysewerte und Details zur Lebensmittelkennzeichnung
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
14,80 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(19,73 €/l)
Médoc Frankreich

Schutzengel als Wahrzeichen

Wie eine Halbinsel ist das Médoc oberhalb von Bordeaux zwischen Atlantik und Gironde-Mündung eingebettet. An seinem Nordende steht der 1825 erbaute "Tour de By". Ehemals als Mühle errichtet, galt der nahe am Gironde-Ufer gelegene Leuchtturm einst als "Schutzengel der Seefahrer". Heute ist er das Wahrzeichen des gleichnamigen Châteaus. Das dreistöckige Schloss selbst stammt aus dem Jahr 1876.

Der Gründer des Weinguts, Marc Pagès, wuchs in Nordafrika auf und studierte in Tunis Agraringenieurwesen, bevor er sich 1965 in Bordeaux niederließ. Seine Leidenschaft galt dem Wein. Diese vererbte er nicht nur seinem Sohn, sondern auch seinem Enkel Frédéric Leclerc, der mittlerweile über die Weinberge rund um den Leuchtturm wacht. Sein Cousin Benjamin Richer de Forges unterstützt ihn dabei. Die Weinberge bewirtschaften sie nach naturnahen Prinzipien. Aus nahezu 40 Jahre alten Reben bereiten sie diese langlebige Cuvée.

Frédéric Leclerc & Benjamin Richer de Forges in Bégadan

Bis in das Jahr 1876 hieß das Weingut La Tour de By noch La Roque de By. Von 1599 bis 1725 gehörte das Lehen de By der Familie Pierre Tizon, bis es an den Grafen Louis de Gramont verkauft wurde. Ein nachfolgender Besitzer, Alfred Rubichon, ließ 1876 das heutige, der Gironde zugewandte, Château La Tour de By errichten.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,4 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jahrgang: 2011
Ein tanninreicher Wein, der nach dem Öffnen Luft braucht und dann gut rüber kommt.
Jahrgang: 2011
Schöner Wein, ein Genuß, kräftige Tanine, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, braucht Luft und die richtige Temperatur, aktuell noch zu jung.
Jahrgang: 2011
Kuchenteig, Butter, Vanillezucker. Leicht fleischig. Harmonisch, weich. Braucht bißchen Zeit zum Atmen. Toller Rotwein!
Jahrgang: 2011
Nach einiger Zeit zum Atmen, schmeckte der kr?ftige Wein etwas runder und war dann ein echter Genuss.
Jahrgang: 2010
F?r den Preis ein ?berragender Bordeaux mit viel Wucht - sollte noch einige Jahre im Keller verbringen bis S?ure und Tannine weniger dominant sind.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Rinderschmorbraten mit Chicorée
1. Rezepte-Tipp
Rinderschmorbraten mit Chicorée
Zutaten für 4 Portionen

1,5 kg Rinderschmorbraten  •  Salz  •  frisch gemahlener weißer Pfeffer  •  100 g Zwiebeln  •  80 g Möhren,  •  150 g Stangensellerie  •  4 EL Sonnenblumenöl  •  30 g Tomatenmark  •  1 TL Olivenöl  •  20 g Mehl  •  1/8 l Madeira  •  3/4 l Rotwein  •  200 ml Rinderfond  •  1 Gemüsebouquet (1 Lauchstange, 1 Bund Petersilienstängel, 1 Thymianzweig)

Für den gebratenen Chicorée:

4 Chicoréestauden à 100 g  •  Saft von 1 Zitrone  •  16 Scheiben durchwachsener Speck  •  30 g Butter  •  100 ml Gemüsefond

Zubereitung

1. Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien, salzen und pfeffern. Zwiebeln schälen. Möhren und Sellerie putzen, in grobe Stücke schneiden.

2. Das Öl in einer hohen Kasserolle erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten. Das Gemüse zufügen, kurz mitbraten. Die Kasserolle in den auf 190 °C vorgeheizten Ofen schieben, alles so lange garen, bis die Zwiebeln zu zerfallen beginnen.

3. Das Tomatenmark in dem Olivenöl kurz anschwitzen und auf den Zwiebeln verteilen. Alles mit Mehl bestauben und im Ofen verkrusten lassen. Mit dem Madeira ablöschen, nach und nach den Wein angießen und aufkochen lassen. Den Fond zugießen. Das Gemüsebouquet einlegen.

4. Den Braten etwa 2 Stunden offen schmoren lassen, dabei immer wieder beschöpfen. Das Fleisch aus der Sauce heben und warm halten. Die Sauce passieren.

5. Für den Chicorée die Stauden putzen, den Strunk kegelförmig herausschneiden, Schnittflächen mit Zitronensaft bestreichen. Weiterarbeiten wie oben gezeigt und beschrieben [Step a bis c].

a Chicorée braten: Jede Chicoréehälfte mit 2 Scheiben Speck umwickeln.

b Die Butter in einer Pfanne zerlassen und den Chicorée darin rundum kurz anbraten.

c Den Gemüsefond angießen und den Chicorée zugedeckt 5 bis 8 Minuten schmoren.

6. Den Rinderschmorbraten in fingerdicke Scheiben schneiden und mit dem Chicorée und der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten. Nach Belieben mit Petersilie garnieren.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
Linsensuppe mit Blutwurst
Zutaten für 3 - 4 Personen

200 g Linsen  •  Gemüsebouillon  •  1 Zwiebel  •  1 El Öl  •  2 Karotten  •  2 zerdrückte Knoblauchzehen  •  1 Prise Oregano  •  1 Pimentkorn  •  1 Nelke  •  300 g Blutwurst  •  Petersilie

Zubereitung

Vorbereitung: Die Linsen über Nacht einweichen.

1. Zwiebeln schneiden und in dem Öl Farbe annehmen lassen, mit der Gemüsebouillon ablöschen.

2. Die in Scheiben geschnittenen Karotten, die Linsen, den Knoblauch, Oregano, Piment und Nelke dazugeben.

3. Eine Stunde kochen lassen, dann die Blutwurst in der Bouillon 10 Minuten pochieren.

4. Blutwurst und Suppe in tiefe Teller geben, mit Petersilie bestreuen.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002. Das Rezept stammt von unserem Kunden Raymund Richter aus Kiel.

Alle Informationen auf einen Blick
Analysewerte:
Die folgenden Analysewerte wurden in unserem hauseigenen Labor ermittelt und beziehen sich auf die Abfüllung mit der Los-Nummer: L11TB3024
Alkoholgehalt:
13,11% Vol.
Restzucker:
1,3 g/l
Gesamtsäure:
5,4 g/l


Lebensmittelkennzeichnung:
Kategorie:
Land:
Frankreich
Region:
Médoc, Bordeaux
Qualitätsstufe:
Médoc Appellation d'Origine Contrôlée
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Füllmenge:
0,75 Liter
Enthält Sulfite.


Weitere Informationen zum Produkt:
Weinstil:
körperreich & vollmundig
Trinkreife:
jetzt und weitere 10-12 Jahre
Trinktemperatur:
16 °C
Verschlussart:
Kork
Artikelnummer:
23043





Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken