Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Venetien 

PASQUA Valpolicella 2018

Valpolicella Superiore Denominazione di Origine Controllata

Typus:
mittelkräftiger Rotwein
Rebsorte:
Corvina, Rondinella, Molinara
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Der Valpolicella hat ein atemberaubendes Comeback hingelegt und gehört heute wieder zu den großen klassischen italienischen Rotweinen. Warum das so ist, versteht man, wenn der Valpolicella Superiore des Weinguts Cecilia Beretta im Glas ist. Dichte, brillante rubinrote Farbe mit korallenroten Reflexen. Der verführerische Duft mit intensiven Aromen von Sauerkirschen, reifen Brombeeren zusammen mit fein eingearbeiteten Holz- und Röstnoten ist sehr ausdrucksstark. Auch am Gaumen fasziniert die samtige Textur bei hoher Fruchtdichte und bestens intergriertem Holz, der Nachhall ist von erstaunlicher Frische geprägt. Es versteht sich von selbst, dass dieser Valpolicella sehr gut zu Pasta, Pizza und Schmorgerichten passt.  
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 5-6 Tage
 
9,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(12,67 €/l)
Valpolicella Superiore Italien

Der wahre Valpolicella 

Cecilia Beretta, im Besitz von Umberto, Riccardo und Alessandro Pasqua, wurde Anfang der 1980er Jahre mit dem klaren Ziel gegründet, unter der technischen Leitung von Carlo Olivari aus den Weinbergen des Valpolicella und des Soave hochwertige Veroneser Weine mit einer starken Persönlichkeit zu erzeugen. Und dieses Ziel ist eindrucksvoll gelungen, was auch daran liegt, das hier Menschen, Natur, Tradition und Innovation zusammengehen und dass man sich auf autochthone Rebsorten wie Garganega, Corvina, Corvinone, Rondinella und Oseleta konzentriert. 

Einer der Klassiker ist der Valpolicella, der sehr aufwändig erzeigt wird. Nach der 8-10stündigen Mazeration bei einer Temperatur von 10 °C, folgt die Fermentation bei kontrollierter Temperatur, die 10-12 Tage dauert. Nach der malolaktischen Gärung, werden 55 % des Weins in Barriques und Tonneaux umgefüllt, davon 30 % aus neuem Holz, wo er etwa neun Monate reift. Der Rest reift in Edelstahl. Ein riesiger Aufwand für einen Wein dieser Preisklasse, doch er hat sich gelohnt. 

Familie Pasqua in San Felice - Verona

„Die Rolle der Zukunft ist es, Trauben von guter Qualität aus hervorragenden Weinbergen zu erzeugen und gleich gesinnte Trauben-Erzeuger unter Vertrag zu nehmen“, erklärt Carlo Pasqua mit Verve. „Der einzig weiter führende Weg besteht darin, die Qualität zu verbessern.“ Und die hat er beständig im Auge, ob in den Weinbergen oder der neuen High-Tech-Kellerei.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,6 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Nach dem Öffnen wird die Säure durch nicht vorhandene Frucht unterstützt. Nach langem dekantieren (über 2Std.) wurde er dann doch trinkbar. Es fehlt einfach die in der Beschreibung angekündigte "Fruchtdichte". Das Holz ist erkennbar, aber für uns kein "must have".
Jahrgang: 2017
Auch ich finde den Wein leicht säuerlich und eher nichtssagend. Preis/Leistungsverhältinis passt nicht!
Jahrgang: 2017
Leider sauer und ziemlich dünn. Keine Empfehlung !!
Jahrgang: 2016
Weicher und samtiger Rotwein mit frischer Frucht. Rote Johannsibeere. Tee, leichte Fassnote. Schöne und angenehme Säure, feine Tannine. Mittellanger Abgang.
Jahrgang: 2015
Volles Bouquet, fruchtige Blume und nachhaltig im Abgang
Jahrgang: 2015
intensive Frucht, Kirsche wie viele Italiener, eine Wiederentdeckung des Valpolicelas als tollen Essenbegleiter mit ausreichend Tiefgang
Jahrgang: 2015
Schöner kräftiger Rotwein. Geht für mich Richtung Amarone.
Jahrgang: 2015
Der Wein ist sicherlich sehr süffig, weil recht flach. Aber der Gesamteindruck rechtfertigt den Preis nicht. Da gibt es bessere für weniger Geld.
Jahrgang: 2015
fruchtiger und neutraler Wein. Nach meinem Dafürhalten aber zu schlicht für den Preis
Jahrgang: 2013
eine echte Überraschung für einen Valpolicella (im positiven Sinne!).
Jahrgang: 2012
Kündigt sich vollmundig auf der Zunge an, hat jedoch dann doch nicht viel zu bieten. Trinkbar, aber kein Gaumenknaller.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Käsesoufflé-Roulade
1. Rezepte-Tipp
Käsesoufflé-Roulade
Zutaten

30 g Butter  •  30 g Mehl  •  1/4 l Milch  •  5 Eier  •  Salz  •  weißer Pfeffer  •  60 g geriebener Parmesan

Für die Zucchinifüllung:

700 g Zucchini  •  100 g frische Champignons  •  80 g Zwiebeln  •  1 Knoblauchzehe  •  30 g Butter  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1 EL Kräuter (Thymian, Petersilie)  •  1 Ei

Für die scharfe Tomatensauce:

400 g Tomaten, gehäutet  •  40 g weiße Zwiebel  •  1 kleine grüne Chilischote, ohne Samen  •  1 EL Weißweinessig  •  5 EL Olivenöl  •  Salz  •  1 EL Basilikum, in Streifen

Außerdem:

Butter für die Form  •  30 g zerlassene Butter  •  30 g frisch geriebener Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

1. Die Butter zerlassen und das Mehl darin unter Rühren farblos anschwitzen. Die Milch unter ständigem Rühren zugießen, 15 Minuten köcheln lassen. In eine Schüssel umfüllen und die Sauce etwas abkühlen lassen. Die Eier trennen und die Eigelbe nacheinander unter die Sauce rühren. Salzen, pfeffern und den Parmesan einrühren. Die Eiweiße mit etwas Salz zu steifem Schnee schlagen und locker unter die Masse heben. Ein Backblech von 40 x 30 cm Größe mit Dauerbackfolie belegen und die Soufflémasse darauf verstreichen. Bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen, herausnehmen. Die Souffléplatte auf Pergamentpapier stürzen und die Backfolie vorsichtig abziehen.

2. Für die Füllung die Zucchini 1/2 cm groß würfeln. Champignons putzen und fein hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln und beides in Butter hell anschwitzen. Zucchini und Champignons mitschwitzen, würzen und die gehackten Kräuter einrühren. Alles 10 Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Abkühlen lassen und das Ei unterrühren.

3. Eine feuerfeste Form mit Butter ausfetten. Die Füllung auf der gebackenen Souffléplatte verteilen, dabei an den langen Seiten jeweils einen 2 cm breiten Streifen frei lassen und von der langen Seite aus aufrollen und gleichzeitig das Pergamentpapier vorsichtig abziehen. Die Soufflé-Roulade in die Auflaufform legen, mit zerlassener Butter beträufeln und mit Parmesan bestreuen.

4. Die Roulade bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Inzwischen Tomaten für die Sauce von Stielansatz und Samen befreien, das Fruchtfleisch fein würfeln. Zwiebel schälen und fein hacken. Chilischote in feine Ringe schneiden. Alles mit Essig, Öl, Salz und Basilikum vermischen. Die fertig gebackene Roulade in Scheiben

Quelle: Das große Buch vom Gemüse, TEUBNER Verlag

Schweinemedaillons mit Rosmarin
2. Rezepte-Tipp
Schweinemedaillons mit Rosmarin
Zutaten für 4 Personen

700 g Schweinefilet  •  8-10 Scheiben Schinkenspeck  •  oder Schwarzwälder Schinken  •  Butterschmalz  •  Rotwein  •  Balsamico-Essig

Für die Marinade:

ca. 3 EL Olivenöl  •  2-3 TL Honigsenf  •  2 TL Honig  •  2 EL Sherry  •  1 Knoblauchzehe oder mehr  •  2 Rosmarinzweige

Zubereitung

1. Das Schweinefilet waschen, eventuell häuten und in Medaillons schneiden. Die Zutaten für die Marinade vermischen, den in Scheiben geschnittenen Knoblauch und die Rosmarinzweige hinzufügen. Das Fleisch einige Stunden oder über Nacht marinieren.

2. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, einige Rosmarinnadeln auf die Schinkenspeckscheiben legen und die einzelnen Medaillons damit umwickeln.

3. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Medaillons hinzugeben und von beiden Seiten scharf anbraten. Den restlichen Rosmarin hinzugeben, alles mit Balsamico und Rotwein ablöschen und mit geschlossenem Deckel vor sich hinziehen lassen, bis das Fleisch durchgegart, aber in der Mitte noch rosa ist.

Dazu: selbst gemachtes Kartoffelpüree oder Rosmarinkartoffeln und grüner Salat mit Vinaigrette.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

3. Rezepte-Tipp
Rucola con Fragole - Rucola-Salat mit Erdbeeren
Zutaten für 4 Personen

250 g Rucola  •  250 g Erdbeeren  •  250 g Mozzarella  •  100 g Walnüsse

Für das Dressing:

1 Bund Estragon  •  6 EL Olivenöl  •  3 EL weißer Balsamico-Essig  •  1 TL Honig  •  weißer Pfeffer, Meersalz

Zubereitung

1. Salat waschen, Erdbeeren putzen und achteln. Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Estragon und Walnüsse hacken.

2. Dressing zubereiten, alles miteinander mischen und gut 10 Min. vor dem Verzehr durchziehen lassen.

Dazu frisches italienisches Brot reichen.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche". Das Rezept stammt von unserer Kundin Martina Reuters aus Flensburg.



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken