Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Friaul 

CONTI DI COLLOREDO Pinot Grigio 2019

Denominazione di Origine Controllata

Typus:
zartfruchtiger Weißwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
12,0% Vol.
Notiz:
Pinot Grigio aus dem Friaul ist immer etwas Besonderes, dieser hier weist schon mit seinem einladenden Duft nach Baby-Bananen, grüner Birne und weißen Blüten seine Klasse nach. Am Gaumen feinfruchtig und saftig-süffig, der Nachhall frisch und leicht würzig. Wunderbar zu Pasta mit Pesto, zu Pizza mit Gemüse und zu Fisch nach mediterraner Art.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
6,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(9,27 €/l)
Friaul Italien

Der gräfliche Pinot Grigio

Die Grafen von Colloredo waren Gründungsmitglieder der Genossenschaft von Bertiolo. Bis heute zeichnen den Betrieb wenige große Mitgliedswinzer aus – statt vieler kleiner, wie es sonst üblich ist. Die klimatischen Bedingungen prädestinieren die Region geradezu für Weißwein: Im Sommer strömt kühle Luft aus dem Gebirge herab, im Herbst wärmt die Lagune von Venedig die Reben.

Schon am Ende des 19. Jahrhunderts baute man erstmals internationale Sorten wie den aus Frankreich stammenden Pinot Blanc an, der heute als Pinot Grigio weltweit gefragt ist... was für eine Karriere!  

Im Land selber wird er gerne zu Polenta mit Fisch serviert. In Mortegliano, dem Nachbardorf der Kellerei, wird angeblich der beste Mais dafür hergestellt. Das Friaul legte übrigens als erstes italienisches Weinbaugebiet den Fokus auf Qualität und das merkt man diesem Wein bei jedem Schluck an!

Cantina di Bertiolo in Bertiolo

Die Cantina di Bertiolo ist eine Genossenschaft der besonderen Art. Zu ihr schlossen sich zehn alte adelige Winzerfamilien 1960 zusammen, um sich gemeinsam einen Ruf für Qualitätsweine zu erwerben. So ungewöhnlich es erscheinen mag, aber die gemeinsame Vision hat es den Familien erlaubt, ihre Tradition zu bewahren, ohne den Anschluß an die Gegenwart zu verpassen.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,4 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Unkomplizierter Grauburgunder, angenehm zu trinken. Gelbe Steinfrucht, leicht dropsig. Süßlich im Geschmack, sehr leichte aber angenehme Tannine. Kurzer Abgang.
Jahrgang: 2016
Ein Pino, wie er sein soll
Jahrgang: 2016
Etwas flach. Ich bevorzuge andere Grauburgunder
Jahrgang: 2016
Ein guter Pinot Grigio, angenehm zu trinken, aber es gibt ausdrucksstärkere, zu einem guten Essen sicherlich das Richtige, aber kein Solist.
Jahrgang: 2016
Da ich italienische Weißweine kenne, werde ich diesen PG nun nicht mehr beziehen. Ihm fehlt die gewisse Blume, zu Pizza und Pasta kann man ihn trinken. 2015er Jahrgang war deutlich besser.
Jahrgang: 2016
Die vorherigen Pinot Grigio waren deutlich besser. Kaufe diesen Wein nun nicht mehr.
Jahrgang: 2015
Sehr Frisch!
Jahrgang: 2014
Da macht Italien Spass
Jahrgang: 2013
Klasse Wein. Ist mein Lieblingswein
Jahrgang: 2012
Leckerer Sommerwein
Jahrgang: 2012
Ordentlicher "PG", guter Essensbegleiter.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Basilikum-Tomatensuppe
Zutaten für 10 Personen

4 kg reife Tomaten, abgezogen und entkernt  •  4 Knoblauchzehen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten  •  175 ml Olivenöl  •  Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  •  4 altbackene Pugliese- oder Ciabatta-Brote  •  1 großes Bund Basilikum  •  natives Olivenöl extra

Zubereitung

1. Knoblauch und Olivenöl in einem Topf mit schwerem Boden vorsichtig erhitzen, bis der Knoblauch leicht goldbraun ist.

2. Tomaten hinzufügen und 30 Min. köcheln lassen, bis die Tomaten andicken, gelegentlich umrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, anschließend 600 ml Wasser dazugeben und zum Kochen bringen.

3. Einen Großteil der Brotkruste entfernen und das Brot in große Stücke schneiden. Die Brotstücke zur Tomatenmischung geben und verrühren, bis das Brot die Flüssigkeit aufgenommen hat. Falls die Mischung zu dickflüssig wird, etwas kochendes Wasser hinzufügen.

4. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Basilikumblätter in Stücke rupfen und mit 120-175 ml Olivenöl unter die Suppe rühren. Die Suppe einen Moment ruhen lassen, damit das Brot das Aroma von Basilikum und Olivenöl aufnehmen kann. Mit einem kleinen Schuss Olivenöl auf die Teller verteilen.

Unser Depotleiter in Bonn-St. Augustin stellte uns dieses spätsommerliche Rezept zur Verfügung (Quelle: R. Gray, R. Rogers: Rezepte aus dem Rivercafé, Köln 1998)

2. Rezepte-Tipp
Involtini alla Milanese
(Mailänder Kalbsröllchen)
Zutaten für 4 Personen

4 dünne Kalbsschnitzel zu je 100 g  •  2 kleine frische Bratwürstchen  •  2 Hühnerlebern  •  50 g durchwachsener Speck in dünnen Scheiben  •  1 Bund Petersilie  •  8-10 frische Salbeiblätter  •  2 EL frisch geriebener Parmesan  •  2 Eigelb  •  50 g Butter  •  1/8 l Weißwein  •  1/8 l Fleischbrühe  •  2 Knoblauchzehen  •  Mehl zum Bestäuben  •  Salz  •  Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Schnitzel sehr dünn klopfen, Bratwürstchen enthäuten, die Fülle zerkleinern und in eine Schüssel geben.

Für die Füllung die Hühnerlebern fein hacken. 2 Knoblauchzehen abziehen und durchpressen, Petersilie fein hacken. Alles zum Brät geben, 2 EL Parmesan und 2 Eigelb hinzufügen. Gründlich durchmischen, aus der Mühle pfeffern.

Paste gleichmäßig auf die Schnitzel streichen, aufrollen. Mit jeweils 1 Salbeiblatt belegen, mit Speckstreifen umwickeln und mit Spießchen feststecken.

Roulade dünn mit Mehl bestäuben. In der Pfanne Butter erhitzen, Fleischröllchen darin unter Wenden goldbraun braten. Salzen, Wein angießen, etwa zur Hälfte reduzieren.

Brühe zugießen, zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Min. schmoren, nach 10 Min. jedes Röllchen mit einem weiteren Salbeiblatt belegen oder einige Salbeiblätter in die Sauce geben.

Röllchen herausnehmen, warm stellen. Sauce nochmals kräftig durchköcheln, abschmecken und zum Fleisch servieren.

Als Beilage passen Kartoffeln und Gemüse.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche". Das Rezept stammt von unserem Kunden Friedrich Schützmann aus Taufkirchen.

3. Rezepte-Tipp
Kohlrabi-Lachs-Carpaccio mit Pesto
Zutaten für 4 Personen

Für das Pesto:

1-2 Bund Basilikum  •  1 EL Pinienkerne  •  1 Knoblauchzehe  •  3 EL Olivenöl  •  30 g geriebener Parmesankäse  •  Salz  •  Pfeffer

Für das Carpaccio:

ca. 400 g Kohlrabi  •  ca. 150 g Räucherlachs  •  1 Zitrone  •  3 EL Olivenöl  •  Salz  •  Pfeffer  •  1 Bund Basilikum

Zubereitung

1. Basilikumblätter, Pinienkerne und die durchgepresste Knoblauchzehe im Mixer pürieren. Nach und nach das Olivenöl hinzufügen und den Parmesankäse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden. Lachs in feine Streifen zerteilen. Beides dekorativ auf Tellern anrichten.

3. Zitrone auspressen, den Saft mit Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren.

4. Das Dressing über das Kohlrabi-Lachs-Carpaccio träufeln. Mit Basilikumblättern garnieren. In die Mitte jedes Tellers 1 EL Pesto setzen.

Dazu frisches Baguette servieren.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche". Das Rezept stammt von unserer Kundin Katja Beer aus Niedernhausen.



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken