Gut zu wissen

Alle Depots sind weiterhin für Sie geöffnet! 

Frankreich, Rhônetal 

CAUSSES & SAINT-EYNES Lirac Réserve 2020

Lirac Appellation d’Origine Protégée

Typus:
Rotwein
Weinstil:
körperreich & vollmundig
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Notiz:
Hier kommen gleich drei Dinge zusammen, die in der Weinwelt so selten sind wie die sprichwörtlichen sechs Richtigen im Lotto! Denn dieser Wein stammt nicht nur von einer der besten Domaine der Appellation Lirac und wurde aus Trauben besonders alter Rebstöcke (Réserve Vieilles Vignes) erzeugt. Sondern er ist auch noch zu einem Preis zu haben, dass man sich verwundert die Augen reibt! Deshalb ist es wirklich leicht, ein wenig euphorisch zu werden, bei dieser Cuvée aus Syrah, Grenache und Mourvèdre. Toll, wie der Wein mit einer tief dunkelroten Farbe ins Glas fließt. Das fürstliche, an einen Châteauneuf-du-Pape erinnernde Bouquet, weist Noten von Kirschkompott, mediterranen Kräutern und dunklen Beeren auf. Köstlich! Am Gaumen dieselbe dichte Art mit vollreifen Tanninen, bestens eingearbeiteter Weinsäure, reichlich Frucht und einer bewundernswerten Länge im Nachklang! Ein perfekter Begleiter zu kräftigen Braten mit Wild, Gans oder Ente, aber auch zu würzigen vegetarischen Rezepten eine gute Wahl.
Analysewerte und Details zur Lebensmittelkennzeichnung
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
10,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(14,00 €/l)
Lirac Frankreich

Traum von der Rhône

Die Geschwister Assémat betonen zu Recht die geografische und stilistische Nähe ihres Lirac-Weines zum Châteauneuf-du-Pape, der genau gegenüber auf der anderen Seite der Rhône wächst. Tatsächlich gibt es verblüffende Parallelen: von der Bodenstruktur und den teilweise handtellergroßen Kieselsteinen (Galets), die ihre tagsüber gespeicherte Wärme nachts an die Pflanzen abgeben, bis hin zu den Rebsorten und ihren Anteilen in der Assemblage und den geringen Hektarerträgen. Selbst die Flaschenprägung ist dem berühmten Nachbarn ähnlich.

Die Gemeinsamkeiten zwischen beiden Herkünften werden bei dieser Réserve Vieilles Vignes mit der klassischen Cuvée aus Syrah, Grenache und Mourvèdre besonders deutlich. Der würzige und kräftige Rotwein ist der Botschafter der ganzen Appellation Lirac.

Geschwister Assémat in Roquemaure

Nach der Vertreibung der Großeltern aus Algerien gründeten die Eltern von Emanuelle und Jean-Francois 1964 das Weingut. Zu gern wollten sie es Château nennen und auf dem Etikett ein echtes Schloss abbilden. Aber weder das Betriebsgebäude der Domaine Causses et St. Eynes noch der Gesetzgeber ließen diesen Wunsch zu. Also nannte man das Anwesen „Castel Oualou“ (= das Schloss, das es nicht gibt).

SCEA Les Vignobles Assémat
Propriétaire Récoltant
30150 Roquemaure
France


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,3 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Der 2018er ist sehr unausgewogen und petrolig im Abgang.
Jahrgang: 2019
Bin begeistert. Ein ausgezeichneter Wein. Sollte dekantiert werden.
Jahrgang: 2018
Ein guter Tropfen, nach meiner Meinung mit schöner Note nach Paprika. Ich bin begeistert!
Jahrgang: 2018
Elegante Fruchtbombe, Kräuter und reich an Tanninen. Noch jung, aber bereits ein Genuss!
Jahrgang: 2018
Mittelkräftiger Rotwein der noch bißchen Zeit braucht um das ganze Potenzial zu zeigen (ich kenne den Wein, und habe schon paar Jahrgänge getrunken). Weiches Tannin, integrierte Säure und mittellanger Abgang. Asche, Rauch, Nüsse, Erdnüsse, dunkle Fruchtm Waldbeeren. Mit trinken würde ich bis 2022-2023 warten.
Jahrgang: 2018
Die Beschreibung dieses Weines sagt schon alles! Dieser Wein braucht sich nicht hinter Châteauneuf-du-Pape verstecken! Ich freue mich jedes Jahr, wenn die Aktion läuft
Jahrgang: 2017
Mittelkräftiger fruchtiger Rotwein von der südlichen Rhône. Dunkle Frucht, Rosinen, Tabak, Leicht marmelading, mit angenehmer Fassnote und schöner Würze. Weiche Säure und harmonische Tannine. Mittellanger bis langer warmer Abgang.
Jahrgang: 2017
Yo, leider vergriffen.
Jahrgang: 2017
mittelkräftiger, harmonischer, süffiger Rotwein, eher zurückhaltende Tanine. Wir würden uns freuen, wenn es ihn wieder gäbe!
Jahrgang: 2017
Die Beschreibung passt
Jahrgang: 2017
Ein guter Lirac, verglichen mit den vor Ort verkosteten aber nicht im Spitzenfeld. Trotzdem ein angenehmer Tropfen für den Abend.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Käsesoufflé
1. Rezepte-Tipp
Käsesoufflé
Zutaten

60 g Butter  •  30 g Mehl  •  1/4 l Milch  •  1/2 TL Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  etwas frisch geriebene Muskatnuss  •  4 EL Sahne  •  5 Eigelbe  •  120 g frisch geriebener gereifter Gouda oder Gruyère  •  5 Eiweiße

Außerdem:

Butter zum Fetten  •  Souffléform von 1 l Inhalt

Zubereitung

1. Für die Soufflémasse zunächst eine Béchamelsauce herstellen. Dafür die Butter in einer Kasserolle zerlassen und das Mehl einrühren, wie in den ersten beiden Bildern der Stepfolge [siehe a und b] gezeigt. Die Milch zugießen und weiterverfahren, wie gezeigt [siehe c und d]. Sahne zugießen, glatt rühren, dabei mit dem Schneebesen am Topfboden entlangfahren, um ein Ansetzen der Masse zu verhindern. Die Béchamel vom Herd nehmen, Eigelbe und Käse einarbeiten, wie gezeigt [siehe e und f].

a Käsesoufflé herstellen: Das Mehl auf einmal in die Butter schütten.

b Das Mehl unter Rühren bei reduzierter Hitze 2 bis 3 Minuten farblos anschwitzen.

c Milch nach und nach unter Rühren zugießen, glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

d Die Béchamel 15 Minuten köcheln und nochmals gut durchrühren.

e Eigelbe unterrühren: wenn das erste ganz eingearbeitet ist, das nächste zufügen.

f Geriebenen Käse mit einem Kochlöffel sorgfältig unter die Masse mischen und schmelzen.

2. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Käsemasse in eine Rührschüssel umfüllen und lauwarm abkühlen lassen. Den Eischnee mit einem Holzspatel unter die lauwarme Masse heben [siehe g]. Die Souffléform mit Butter ausstreichen, die Käsemasse einfüllen [siehe h] und das Soufflé bei 180 °C im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene 20 Minuten backen. Die Temperatur auf 200 °C erhöhen und das Soufflé in weiteren 20 bis 25 Minuten fertig backen. Sofort servieren.

g Den Eischnee mit einem Holzspatel unter die lauwarme Käsemasse heben.

h Die Masse rasch bis 1/3 unter den Rand der Form einfüllen.

Quelle: Das große Buch vom Käse, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
Kalbsleber mit Rotwein-Schalotten und Quitten
Zutaten für 4 Personen

8 Scheiben Kalbsleber (800 g)  •  600 g Schalotten  •  60g Butter  •  300 ml Rotwein  •  je 1/2 TL Piment-, Nelken- und Zimtpulver  •  1 Lorbeerblatt  •  Salz  •  Pfeffer  •  2 TL Mehl  •  3 EL Olivenöl  •  80 g Quittengelee

Zubereitung

1. Schalotten schälen und vierteln. Butter in einem breiten, flachen Topf nicht zu stark erhitzen. Schalotten darin glasig dünsten.

2. Wein dazugießen, mit Piment, Nelke, Zimt und Lorbeer würzen. Schalotten salzen, pfeffern und bei milder Hitze 40 Min. garen. 20 Min. vor Ende der Garzeit Leber in Streifen schneiden, salzen und in Mehl wälzen (überschüssiges Mehl abschütteln!).

3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leber darin portionsweise ca. 4 Min. goldbraun braten. Quittengelee unter die Schalotten rühren. Leber mit den Rotwein-Schalotten anrichten. Dazu ein herzhaftes Kartoffelpüree oder ein kräftiges Weißbrot.

Quelle: Kundenkochbuch Aromaküche 2008 S. 35

3. Rezepte-Tipp
Zucchiniflan mit Thymian
Zutaten

600 g Zucchini  •  40 g Schalotten  •  1 Thymianzweig  •  200 ml Gemüsefond  •  Salz, Pfeffer  •  4 Eier  •  200 ml Sahne

Außerdem:

6 ovale feuerfeste Förmchen von je 1/8 l Inhalt  •  zerlassene Butter zum Auspinseln

Zubereitung

1. Zucchini von Blüten- und Stielansatz befreien, waschen, trocknen und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Die Schalotten schälen und grob hacken. Die Zucchinischeiben und gehackten Schalotten zum Kochen bringen, wie im ersten Step der Bildfolge unten gezeigt [siehe a].

a Zucchiniflan herstellen: Zucchini, Schalotten sowie Thymian in einen Topf füllen.

Hitze reduzieren, Gemüsefond zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und das Gemüse zugedeckt 10 bis 12 Minuten dünsten.

2. Den Thymianzweig entfernen und weiterverfahren, wie im 2. und 3. Step der Bildfolge unten gezeigt [siehe b und c].

b Die gegarten Zucchini in ein Sieb schütten und über einem Topf abtropfen lassen.

c Die Gemüsemischung mit Hilfe einer Schöpfkelle kräftig durch das Sieb pressen.

Das Zucchinipüree im Mixer fein pürieren und die Masse in eine Schüssel umfüllen. Nach und nach die Eier einarbeiten und die Sahne unterrühren [siehe d und e].

d Die Eier einzeln mit dem Schneebesen unter das Zucchinipüree rühren.

e Die Sahne nach und nach einarbeiten und mit dem Schneebesen glatt rühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Förmchen mit Butter auspinseln und die Zucchinimasse einfüllen [siehe f].

f Die Masse bis knapp unter den oberen Rand der Förmchen eingießen.

Die Förmchen in ein 80 °C warmes Wasserbad setzen - das Wasser sollte etwa bis zur halben Höhe der Förmchen reichen - und die Zucchinimasse bei 160 °C im vorgeheizten Ofen in etwa 45 Minuten stocken lassen. Das Wasser darf nur sieden, nicht kochen, damit die Masse nicht zu sehr aufgeht und dabei löchrig wird. Vor dem Herausnehmen mit einem Holzspieß die Garprobe machen: wenn beim Herausziehen des Stäbchens nichts am Holz kleben bleibt, ist der Flan gar.

4. Die Förmchen aus dem Wasserbad nehmen, Unterseite abtrocknen und etwas abkühlen lassen. Zum Anrichten den Flan direkt auf Teller stürzen [siehe g bis h].

g Zucchiniflan aus den leicht abgekühlten Förmchen jeweils auf Teller stürzen.

h Der Flan kann nun zerteilt werden. Er sollte schnittfest, aber nicht zu kompakt sein.

Der milde Zucchiniflan schmeckt ganz ausgezeichnet zu gedünstetem Fisch oder zartem Fleisch.

Quelle: Das große Buch vom Gemüse, TEUBNER Verlag

Alle Informationen auf einen Blick
Analysewerte:
Die folgenden Analysewerte wurden in unserem hauseigenen Labor ermittelt und beziehen sich auf die Abfüllung mit der Los-Nummer: LC1120821
Alkoholgehalt:
13,76% Vol.
Restzucker:
3,7 g/l
Gesamtsäure:
4,4 g/l


Lebensmittelkennzeichnung:
Kategorie:
Wein
Land:
Frankreich
Region:
Lirac, Rhônetal
Qualitätsstufe:
Lirac Appellation d’Origine Protégée
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Füllmenge:
0,75 Liter
Enthält Sulfite.


Weitere Informationen zum Produkt:
Rebsorten:
Weinstil:
körperreich & vollmundig
Trinkreife:
jetzt und weitere 5-7 Jahre
Trinktemperatur:
16 °C
Verschlussart:
Kork
Artikelnummer:
25623





Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken