• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Rheinhessen 

GEIL Riesling Rosengarten 2016

Qualitätswein

Typus:
fruchtbetonter Weißwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Geschmack:
Honig, Aprikose und weiße Blüten erfreuen die Nase. Leichte Nuancen von Orangenschale runden das Bukett ab. Im Mund zeigt sich der Riesling saftig, stoffig und gefällig mit einem langen Abgang.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
im Depot nur auf Bestellung
 
18,20 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(24,27 €/l)
Dieser Wein ist nur online erhältlich oder bei Ihrem nächsten Besuch im Depot bestellbar.
Rheinhessen Deutschland

Ein Rosengarten, der komplexe Aromen und Cremigkeit verspricht

Der junge Johannes Geil-Bierschenk ist so etwas wie ein Botschafter für Rheinhessen-Wein. Mit der Vereinigung „Message in a Bottle“, die über 20 rheinhessische Betriebe vereint, sorgt er für das neue frische Image der jungen Winzergeneration, ganz nach dem Motto: Raus aus der rustikalen Probierstube, rein in die leichte After-Work-Party mit Wein und Sekt aus Rheinhessen. Johannes Geil-Bierschenk ist zwar ein zurückhaltender Typ, seine Weine dagegen stehen immer öfter im Vordergrund. Fachzeitschriften, Weinführer und Wettbewerbe bescheinigen dem jungen Geisenheimer Absolventen seine konstante Qualität.

Die Lage Rosengarten zählt zu den alten traditionellen Weinbergslagen im rheinhessischen Weingut Geil. Winzer Johannes Geil-Bierschenk bezeichnet sie als „Filetstück der Bechtheimer Rebflächen“.
Der Bechtheimer Rosengarten ist eine der Spitzenlagen Bechtheims. Sie wurde bereits um 1500 mit dem Namen „ym roß garten“ erwähnt. Ob der Name auf die Rosengärten hindeutet, die dort einst gestanden haben oder wie andere vermuten auf die Rösser, welche die ehemaligen Ortsherren Bechtheims den Grafen von Leiningen dort stehen hatten, lässt sich wohl heute nicht mehr so genau klären. Unbestritten aber ist, dass der Rosengarten zu den außergewöhnlichsten Lagen Rheinhessens zählt. Er thront mit seinen Tonlagen, Kalkstein und carbonatreichem Löss in bester Südausrichtung oberhalb Bechtheims. Die Rebstöcke sind 22 Jahre alt, mit tiefen Wurzeln optimal etabliert und lassen selbst bei anhaltender Trockenheit kaum Stress erkennen.

Hochreife goldgelbe Riesling-Trauben von alten Rebstöcken wurden von Hand gelesen, dabei einzeln selektiert und schonend gequetscht. Es folgte eine Maischestandzeit von 12 bis 18 Stunden. Der Wein vergor mit natürlichen Hefen und stellt als Solitär ein ausgesprochenes Paradestück dar. Die Lagencharakteristik ist geprägt von außerordentlich reifen und komplexen Aromen und herrlicher Cremigkeit. Der Wein macht jeden Sonnenstrahl schmeckbar, verliert trotzdem nicht seine kühle Lebendigkeit und Frische.

Familie Geil-Bierschenk in Bechtheim

1871 legte Georg Geil, Vater von Johann Geil, den Grundstein für die Weintradition der Familie in Bechtheim. Sein Sohn Johann Geil, der spätere Namensgeber des Betriebs, war zehn Jahre alt, als er im Garten einen Kastanienbaum pflanze, der noch heute mit seinen mächtigen Armen über das Anwesen ragt. Wie dieser Baum wuchs auch die Liebe zum Wein. So war es auch Johann Geil, der als einer der ersten in Bechtheim Wein in Flaschen füllte.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken