Spanien, La Rioja 

MONTE REAL Crianza 2016

Rioja Denominación de Origen Calificada

Weinstil:
mittelkräftig & ausgewogen
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Schwarzkirsche, Leder und Tabak, aber auch Kokos und Brombeer erfreuen die Nase. Ein Archetyp des traditionellen Riojas – kraftvoll und gut strukturiert mit Eleganz und Finesse. Dazu kommt ein leicht ätherischer Abgang.
Bodegas Riojanas in Cenicero-La Rioja
Analysewerte und Details zur Lebensmittelkennzeichnung
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
7,90 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(10,53 €/l)
Rioja Spanien

Rioja tradicional

Dieser Rotwein bringt alles mit, was eine typische Crianza aus der Rioja haben muss: Er besteht aus 100 % Tempranillo, hat eine lange Fassreife hinter sich – satte 18 Monate in Barriques – und er überzeugt durch Eleganz, Finesse und Kraft.
Hinter diesem Juwel steht Emilio Sojo, der bei Bodegas

Riojanas die Regie im Keller führt. Emilio unterstützt dort seit vielen Jahren die Familie Artacho, deren Wurzeln im Weinbau hunderte Jahre zurückreichen. Nicht umsonst ist das Motto der Bodegas „Más de un siglo de tradición“ – „Mehr als ein Jahrhundert Tradition“. Sie merken: Traditionelle Werte und ein Höchstmaß an Können gehen bei Bodegas Riojanas eng einher.

Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,0 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jahrgang: 2016
Passt perfekt zu Wild, Rinderfilet und anderen kräftigen Speisen.
Jahrgang: 2016
wenig Frucht, Abgang ok
Jahrgang: 2016
Rech gute und Fruchtigen Wen für Alltag einfach zu empfehlen ??
Jahrgang: 2016
Das Bouquet ist fruchtig mit Noten von Cassis und Brombeere. Ausgeprägte Tannine, wenig Restsüße und gut eingebundene Säure machen diesen Rioja zu einem interessanten und charakteristischen Vertreter seiner Sorte. Zu Beginn schmeckt man Brombeere, mit Entwicklung zur schwarzen Johannisbeere bis zum Ende ein eichiger Abgang eine Spur von Lakritz zurücklässt. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, leckerer Tropfen!
Jahrgang: 2016
Dichtes Bouquet; am Gaumen sehr schön vielschichtig mit dunklen Kirschen, Vanille, Gewürze und Schokolade. Langer nachhaltiger Abgang. Macht Freude
Jahrgang: 2016
Guter Rioja, geht immer.
Jahrgang: 2016
sehr gut
Jahrgang: 2016
Eleganter Essensbegleiter mit frischer Säure und zurückhaltendem Tannin. Angenehm zurückhaltend.
Jahrgang: 2016
Stark fassbetont, leicht animalisch, eher wenig Frucht. Angenehme Säure, gut strukturiert, integrierte Tannine. Vanille, Kirsche, rote Frucht. Mittellanger Abgang.
Jahrgang: 2016
Ein leckerer, vollmundiger Rioja mit wenig Tannin im Abgang. Der 2015 war einwenig kräftiger aber denoch ein sehr angenehmer Tempranilo. Ich kann ihn nur weiter empfelhlen wenn man ein Freund der Rijoa ist.
Jahrgang: 2015
Sehr feiner Wein. Trocken aber überhaupt nicht säuerlich im Abgang.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Wildhase in Schokoladensauce
1. Rezepte-Tipp
Wildhase in Schokoladensauce
Zutaten für 4 Portionen

1 Wildhase (etwa 1 1/2 kg)  •  100 g Zwiebel  •  50 g Möhre  •  50 g Knollensellerie,  •  2 rote Chilischoten  •  2 Knoblauchzehen  •  6 El Öl  •  1 Rosmarinzweig  •  2 Thymianzweige  •  5 Wacholderbeeren, zerdrückt  •  10 Pfefferkörner  •  2 Lorbeerblätter,  •  3 Gewürznelken  •  1/4 Zimtstange  •  1/2 l Rotwein (Burgunder)  •  1/4 l Wildfond  •  200 g Esskastanien  •  50 g Zartbitterkuvertüre  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  50 g Schalotten  •  1 TL Thymianblättchen zum Garnieren

Zubereitung

1. Das Hasenfleisch von den Knochen lösen, von Häuten und Sehnen befreien und in etwa 2 1/2 cm große Würfel schneiden. Knochen und Parüren klein hacken. Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen und würfeln. Chilis halbieren, Samen und Scheidewände entfernen. Den Knoblauch schälen.

2. 4 EL Öl in einem Bräter erhitzen, Knochen und Parüren darin kräftig anbraten. Das vorbereitete Gemüse und die Gewürze zugeben und gleichmäßig Farbe nehmen lassen. Mit 1/4 l Wein ablöschen. Bei 220 °C im vorgeheizten Ofen 25 Minuten zugedeckt schmoren. Dabei nach und nach den restlichen Wein und den Fond zugießen. Weitere 1 1/2 Stunden schmoren.

3. Inzwischen die Schale der Kastanien kreuzweise einritzen. Kastanien auf ein Blech legen und bei 220 °C im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und noch heiß schälen.

4. Den Bräterinhalt in ein Sieb schütten, die Flüssigkeit in einem Topf auffangen, etwas reduzieren. Die Kuvertüre reiben, unter Rühren in der Sauce schmelzen lassen, die Sauce abschmecken.

5. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, das mit Salz und Pfeffer gewürzte Hasenfleisch darin rundum gut anbraten. Die Schalotten schälen, vierteln und kurz mit anbraten. Zusammen mit den Kastanien in die Sauce geben und 10 bis 15 Minuten schmoren lassen. Das Gericht mit Thymianblättchen bestreuen und servieren. Als Beilage kleine Semmelknödel reichen.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Kalbsnierenbraten
2. Rezepte-Tipp
Kalbsnierenbraten
Zutaten für 4 Portionen

Für den Kalbsnierenbraten:

1 kg Kalbsnierenbraten (gerollt)  •  Salz  •  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  •  80 g Zwiebeln  •  60 g Möhre  •  80 g Knollensellerie  •  80 g Lauch  •  5 EL Öl  •  2 Thymianzweige  •  800 ml Kalbsfond

Für die Kräuternudeln:

250 g Mehl  •  2 Eier  •  1 Eigelb  •  2 EL Öl  •  1/2 TL Salz  •  20 g gemischte fein gehackte Kräuter  •  30 g Butter

Zubereitung

1. Das Mehl für die Nudeln auf eine Arbeitsfläche sieben, eine Mulde hineindrücken. Eier, Eigelb, Öl, Salz und Kräuter hineingeben, mit einer Gabel verrühren. Nach und nach kreisend das Mehl vom Rand einrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Mit beiden Händen kräftig kneten. Den glatten, festen Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

2. Inzwischen den Kalbsnierenbraten rundum salzen und pfeffern. Zwiebeln, Möhre und Sellerie schälen, den Lauch putzen und alles grob würfeln. In einem Bräter das Öl erhitzen und den Braten darin von allen Seiten bei starker Hitze anbraten. Das Fleisch mit Gemüse und Thymian umlegen und in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen schieben.

3. In einem separaten Topf den Kalbsfond erhitzen. Wenn das Gemüse zu bräunen beginnt, nach und nach den Fond angießen. Den Braten ein bis zwei Mal wenden, wiederholt mit Bratensaft beschöpfen. Nach 70 bis 80 Minuten ist der Kalbsnierenbraten gar. Herausnehmen, das Fleisch in Alufolie einwickeln und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Die Sauce durch ein Sieb passieren, etwas reduzieren. Den in der Folie gesammelten Bratensaft zugießen, eventuell noch etwas einkochen.

4. Für die Kräuternudeln den Teig mit der Nudelmaschine bis zur gewünschten Stärke ausrollen und mit dem entsprechenden Vorsatz in 4 mm breite Streifen schneiden. Die Nudeln in sprudelndem Salzwasser in 1 bis 2 Minuten al dente kochen. 5. Den Braten in Scheiben schneiden. Die Nudeln abgießen, in zerlassener Butter schwenken, mit dem Kalbsnierenbraten und Sauce anrichten.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Alle Informationen auf einen Blick
Analysewerte:
Die folgenden Analysewerte wurden in unserem hauseigenen Labor ermittelt und beziehen sich auf die Abfüllung mit der Los-Nummer: L1990227
Alkoholgehalt:
13,03% Vol.
Restzucker:
1,0 g/l
Gesamtsäure:
5,7 g/l


Lebensmittelkennzeichnung:
Kategorie:
Land:
Spanien
Region:
Rioja, La Rioja
Qualitätsstufe:
Rioja Denominación de Origen Calificada
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Füllmenge:
0,75 Liter
Enthält Sulfite.


Weitere Informationen zum Produkt:
Rebsorten:
Weinstil:
mittelkräftig & ausgewogen
Trinkreife:
Jetzt und weitere 1-2 Jahre
Trinktemperatur:
16 °C
Verschlussart:
Kork
Artikelnummer:
24864





Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken