Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Bordeaux 

LE BLANC DE MONSIEUR HENRI 2019

Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
fruchtbetonter Weißwein
Alkoholgehalt:
12,0% Vol.
Notiz:
Exotische Früchte wie Ananas und Grapefruit treffen in diesem spritzigen Wein auf grüne Noten von Stachelbeere, Limettenzeste und gelbem Steinobst. Ein echter Gaumenschmeichler, der sich cremig, fruchtig und weich, mit einem dezent fruchtsüßem Touch im Nachklang zeigt.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
7,20 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(9,60 €/l)
Bordeaux Frankreich

Retro-Bordeaux

Als Henri Ducourt 1951 in den Familienbetrieb eintrat, umfasste die Rebfläche gerade mal zehn Hektar. Heute ist der Betrieb auf über 400 Hektar in den Appellationen Bordeaux, Entre-deux-Mers und Montagne Saint-Émilion gewachsen. Die Enkel Henris haben das Ruder übernommen und kreierten mit diesem Wein ein geschmackvolles Andenken an ihren Großvater, der im Februar 2016 verstarb.

Ganz klassisch für weißen Bordeaux vereinen sich in dieser Cuvée die Sorten Sauvignon Blanc und Sémillon – beides Garanten für Duft und Frische. Der Wein schmeckt so, wie Henris Kreationen früher schmeckten, als weiße Bordelaiser Weine noch dezente Restsüße aufwiesen. Vielleicht trifft diese Cuvée ja auch Ihren Geschmack?

Familie Ducourt in Ladaux

Die Nachkommen der Brüder Bernard und Philippe Ducourt sind vom gleichen Pioniergeist beseelt wie es schon ihr Großvater Henri war. Gemeinsam erweiterten sie ihre Domainen mit unerschütterlicher Zielstrebigkeit. Als die Nachkommen 1970 die Weinbereitung übernahmen, brachten sie neues Wissen in Sachen Kellereitechnik und Anbaumethoden ein.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,6 von 5 Sternen bei 147 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Sehr gut; wunderbar fruchtig und lecker
Jahrgang: 2019
Sehr fruchtiger Wein, wenig Säure, angenehme Restsüße, Sehr lecker
Jahrgang: 2019
super, einfach
Jahrgang: 2019
Einfach lecker. Dieser Wein schmeckt wahrscheinlich 8/10 Weißweintrinkern und eignet sich daher z.B. sehr gut für Feierlichkeiten. Besonders komplex strukturiert ist der Wein aber nicht. Dafür ist er sehr fruchtbetont und verfügt über eine leichte Restsüße - einfach lecker halt!
Jahrgang: 2019
Nach lange Zeit habe ich diesen Wein wieder genossen. Tolle Frucht, wenig Säure und eine schöne Restsüsse, wie der Roséwein. Für ?halbtrockene? Weingeniesser, unbedingt probieren. Wird nachgekauft
Jahrgang: 2019
Sehr süffiger fruchtbetonter Wein, den man einfach so trinken kann, etwas mehr Struktur würde ihn interressanter machen.
Jahrgang: 2019
Ausgewogen, fruchtig
Jahrgang: 2018
lecker,aromatischer Wein
Jahrgang: 2018
sehr schöner, junger & fruchtiger Wein, ideal für heiße Sommertage als Aperetiv. Für ein SV mit toller Restsüsse. Da kann man nichts falsch machen, schmeckt jedem.
Jahrgang: 2018
Mein neuer Lieblingswein! Sehr fruchtig, tolle Aromen und wenig Säure. Kann man wunderbar einfach so geniessen, auch ohne begleitendes Essen.
Jahrgang: 2018
Hervorragender Wein! Ist mittlerweile zu unserer Lieblingssorte geworden, der sowohl zum Essen als auch als Aperitif sehr angenehm zu trinken ist.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Rucolasuppe mit Spinatroulade
1. Rezepte-Tipp
Rucolasuppe mit Spinatroulade
Zutaten

Für den Crêpe-Teig:

50 g Mehl  •  1/8 l Milch  •  1 Prise Salz  •  2 Eigelbe  •  25 g zerlassene Butter  •  10 g Butterschmalz zum Ausbacken

Für die Füllung:

200 g Blattspinat  •  Salz  •  1 Eigelb  •  1/2 TL Mehl  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  frisch geriebene Muskatnuss  •  1 Scheibe Weißbrot ohne Rinde

Für die Suppe:

400 g Rucola  •  60 g Schalotten  •  45 g Butter  •  1 Prise Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  100 ml Weißwein  •  800 ml Geflügelfond  •  400 ml Sahne  •  30 g kalte Butterwürfel

Außerdem:

einige frittierte Blättchen Rucola

Zubereitung

1. Das gesiebte Mehl mit der Milch, 60 ml Wasser und Salz verrühren. Eigelbe zufügen, die zerlassene Butter langsam einrühren und den Teig durch ein Sieb streichen. 30 Minuten quellen lassen.

2. In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und 4 dünne Crêpes ausbacken. Zu Quadraten schneiden und je einen Crêpe auf ein Stück Klarsichtfolie legen. Abkühlen lassen.

3. Den Spinat waschen und putzen. In Salzwasser blanchieren, gut ausdrücken und mit Eigelb, Mehl, 1 Prise Salz, Pfeffer, Muskat und Weißbrot im Mixer fein pürieren. Weiterverfahren, wie in den ersten beiden Steps rechts gezeigt [siehe a und b].

a Die Spinatmischung mit einer Palette gleichmäßig auf dem Crêpe verstreichen.

b Crêpe und Füllung mit Hilfe der Folie aufrollen und von außen fest mit der Folie umwickeln.

4. Die Crêpe-Rollen gut mit Garn verschließen und in 80 °C heißem, aber nicht kochendem Wasser etwa 15 Minuten garen. Crêpe-Rouladen herausnehmen, kalt abschrecken und in Scheiben schneiden, wie im 3. Bild rechts gezeigt [siehe c].

c Die Rouladen auswickeln und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.

5. Rucola für die Suppe waschen, die Blätter von den Stielen trennen und beiseite legen. Die Schalotten schälen und fein würfeln. In einem Topf 40 g Butter zerlassen und 40 g gewürfelte Schalotten mit den Rucolastielen darin hell anschwitzen. Salzen, pfeffern und mit dem Wein ablöschen. Auf die Hälfte reduzieren, Geflügelfond zugießen und erneut auf die Hälfte reduzieren. Sahne zugießen und 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Suppe durch ein Sieb passieren.

6. Rucolablätter blanchieren, kalt abschrecken und gut ausdrücken. In einem Pfännchen die restliche Butter zerlassen und die übrigen 20 g Schalotten sowie die Rucolablätter darin anschwitzen. Vom Herd nehmen, mit den gekühlten Butterwürfeln pürieren und kalt stellen.

7. Suppe erneut aufkochen und die kalte Rucolamasse mit dem Pürierstab einarbeiten. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und in vorgewärmte Teller schöpfen. Mit den in Scheiben geschnittenen Spinatrouladen sowie dem frittierten Rucola garnieren und servieren.

Quelle: Das große Buch vom Gemüse, TEUBNER Verlag

Eiernudeln mit Huhn, Garnelen und Ananas
2. Rezepte-Tipp
Eiernudeln mit Huhn, Garnelen und Ananas
Zutaten

250 g chinesische Eiernudeln  •  8 ungeschälte große Garnelenschwänze (Handelsgröße U 15)  •  2 Stängel Zitronengras  •  Schale und Saft von 1 Limette  •  1 EL Currypulver  •  500 g Poulardenbrust  •  2 EL dunkle Sojasauce (etwa von Kikkoman)  •  3 EL gehacktes Koriandergrün  •  Salz  •  5 EL Maisstärke  •  7 EL Erdnussöl  •  1 Bund Frühlingszwiebeln  •  250 g frisches Ananasfruchtfleisch  •  je 1 grüne und rote Chilischote  •  4 EL Austernsauce  •  2 EL Fischsauce  •  2 EL süße Sojasauce  •  200 ml Geflügelbrühe  •  60 g Cashewnüsse

Zubereitung

1. Die Garnelenschwänze schälen, entlang des Rückens aufschneiden und den Darm entfernen. Das Zitronengras in 2 cm lange Stücke schneiden. Limettenschale und -saft, Currypulver und Zitronengras vermischen und über die Garnelen gießen. Zugedeckt 2 Stunden marinieren.

2. Die Poulardenbrust in etwa 3 x 3 cm große Würfel schneiden. Sojasauce und gehacktes Koriandergrün mischen und die Fleischstücke darin 2 Stunden marinieren.

3. Die Poulardenstücke herausnehmen, abtropfen lassen, leicht salzen und in der Maisstärke wenden. Im Wok oder in einer Pfanne 3 EL Erdnussöl erhitzen und die Poulardenwürfel darin von allen Seiten knusprig braun braten.

4. Die Frühlingszwiebeln putzen. Nur den weißen Teil in 1 cm breite Stücke schneiden, das Grün anderweitig verwenden. Ananasfruchtfleisch etwa 1 cm groß würfeln. Die Chilischoten halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.

5. Im Wok oder in einer Pfanne 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin unter Rühren bei mittlerer Hitze 2 bis 3 Minuten braten. Austern-, Fisch- und süße Sojasauce einrühren, die Brühe angießen. Poulardenstücke zufügen und alles unter Rühren einige Minuten köcheln lassen.

6. In der Zwischenzeit die Eiernudeln in Salzwasser bissfest garen und warm halten. Cashewnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

7. Garnelen aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und in den restlichen 2 EL Erdnussöl von beiden Seiten nur kurz braten.

8. Die Nudeln in vorgewärmte tiefe Teller füllen, die Poularden-Ananas-Mischung darüber verteilen, je 2 Garnelen daneben anrichten. Alles mit gerösteten Cashewnüssen bestreuen und servieren.

Quelle: Das große Buch der Teigwaren, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken