3 % + 3 % Bonus

Mehrwertsteuer gesenkt, Bonus erhöht! Statt wie bisher 3 % schreiben wir Ihnen nun weitere 3 % in Form von Bonuspunkten gut. Gilt mit Mein Jacques’-Kundenkarte bis 31.12.2020! 

Bestätigen Sie einfach im Bestellprozess, dass Sie die kostenlose Mein Jacques’-Kundenkarte nutzen möchten. 

Rheinhessen 

GLASKLAR 2019 – 5 Liter

Qualitätswein

Typus:
zartfruchtiger Weißwein
Alkoholgehalt:
12,0% Vol.
Notiz:
Stefan Winters Portfolio ist beeinduckend. Vom Spitzenwein bis zur Bag-in-Box wie hier, spannt sich der Bogen. Beim "Glasweise" greift er auf Silvaner und Müller-Thurgau zurück, die Assemblage überzeugt durch sehr attraktive Fruchtaromen, die nach reifen Birnen, Wiesenblüten und rotem Apfel duften, ergänzt durch einen Touch Zitrus. Am Gaumen wirkt er unheimlich saftig und harmonisch, viel Frucht mischt sich mit großer Fließgeschwindigkeit, der Nachhall zeigt Schmelz und Ausgewogenheit. Ein Wein für jeden Tag, wie er schöner nicht sein könnte. 
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Bag-in-Box
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
27,00 €
inkl. MwSt.
(5,40 €/l ≙ 4,05 €/0,75l Flasche)
Rheinhessen Deutschland

Coverboy mit Tradition

Stefan Winter kann man getrost als Coverboy des rheinhessischen Weinbaus bezeichnen. Mit seiner klugen Mischung aus konsequenter Qualitätspolitik und sympathischem Marketing trifft er den Nerv einer ganzen Generation. Dabei ist er von viel Heimatliebe und tiefer Verwurzelung mit dem Terroir geprägt. Geht doch die Geschichte der Familie des geradlinigen Weinmachers bis ins Jahr 1469 zurück – das nennt man mal Tradition. Nicht viele Weingüter in Deutschland weisen eine solch lange Geschichte auf. Und die hat Stefan Winter in seiner Winzer-DNA, schon sein Großvater wies immer auf die Wichtigkeit von Böden und Weinbergen hin.

So sieht es auch Stefan: „Im Terroir ist der Ursprung und die Seele aller Weine, prägt es doch deren Stilistik und schenkt einen unverwechselbaren Charakter.“ In Rheinhessen findet man sehr kalkhaltige Böden, die sorgen für eine gehaltvolle Struktur und feine Weinsäure.

Das merkt man seinen Weinen an, der sicher nicht nur Rheinhessen-Freunde begeistern wird. Die Bag-in-Box bietet einen besonders preiswerten Einstieg in Stefan Winters Weinwelt.
 

Stefan Winter in Dittelsheim

Für die Familie Winter ist der Wein ein Generationenprojekt, und zwar im doppelten Sinne: Denn einerseits sind die Winters, erstmals 1469 urkundlich erwähnt, schon seit vielen Jahrhunderten im Rebbau aktiv. Und andererseits arbeiten heute zwei Generationen gemeinsam an jedem neuen Jahrgang.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,5 von 5 Sternen bei 78 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Seit Jahren unser Lieblingswein für den Sommerurlaub, leider dieses Jahr sehr getrübt von klarem Geruch nach Plastik! Neues Material für den Weinschlauch??
Jahrgang: 2019
Frischer, fruchtiger Wein, besoners für den Sommer geeignet
Jahrgang: 2019
Der Wein schmeckt ausgezeichnet, hat eine ausgewogene Säure. Sehr frisch!
Jahrgang: 2019
Ein Wein von Winter und wie die anderen einfach mega lecker! Der Glasklar und wirklich ganz Klar der Sommer Wein 2020! Passt einfach zu jedem Sommerfest Da führt kein Weg drum rum ?? Mit freundlichen Grüßen
Jahrgang: 2019
Sehr fruchtiger und fast etwas süßer Geschmack bei diesem trockenen Weißwein. Zur Sicherheit habe ich ein paar Schläuche gekauft, da die geschmackliche Qualität je nach Jahr wohl sehr schwankt. Von diesem Jahrgang bin ich sehr begeistert, ein perfekter Wein zum genießen ohne Essen. Gutes bis sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Jahrgang: 2019
Leckerer Weisswein der gern in geselliger Runde getrunken wird.
Jahrgang: 2019
Sehr gute Alternative zum Riesling. Hohe Trinkdichte und geringer Trinkwiderstand.
Jahrgang: 2019
Wir sind dankbar für diese Empfehlung. Der Wein schmeckt ausgezeichnet, hat eine ausgewogene Säure. Perfekt zu leichter Küche und in geselliger Runde.
Jahrgang: 2018
Leckerer Weißwein, der zu allen Gerichten passt. Angenehme Säure
Jahrgang: 2018
Der Wein hat meine Erwartungen erfüllt: Sehr süffig, und hervorragend zum mixen mit Sprudel geeignet.
Jahrgang: 2018
Den Wein kann ich nur empfehlen. Fruchtig mit ausgewogenem Säureanteil. Alternative für Rieslingfans. Preis-Leistung ist spitze.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Möhren-Rote-Bete-Salat "Seidenstrasse"
Zutaten für 4 Personen

600 g Möhren  •  1 Rote Bete (roh)  •  2-3 Lauchzwiebeln oder 1 Bund Schnittlauch  •  1 Hand voll geröstete Pistazien (ca. 20 g )  •  1 Hand voll getrocknete Aprikosen (ca. 70 g)  •  3-4 Ingwernuts in Sirup (Asia-Laden) oder  •  kandierter Ingwer  •  1 Hand voll Sonnenblumenkerne (ca. 20 g)  •  1 Tl Korianderkörner  •  1 Tl rote Pfefferkörner (ersatzweise 9 weiße)  •  4-6 Kardamomkerne  •  evtl. ein paar Senfkörner  •  Kräutersalz  •  Saft von einer 1/2 Zitrone  •  Sesamöl (ersatzweise Sonnenblumenöl)  •  evtl. Weißweinessig  •  flüssiger Honig

Zubereitung

1. Möhren und Rote Bete schälen und fein reiben. Das Grüne der Lauchzwiebeln bzw. den Schnittlauch in Röllchen schneiden, die Pistazien schälen, Aprikosen und Ingwer in kleine Stücke schneiden und mit den Sonnenblumenkernen dazugeben.

2. Die Gewürze im Mörser zerreiben, dabei die Schalen des Korianders entfernen. Sollten Sie keinen Mörser haben, die kleinen Körnchen des Kardamoms aus der Schale lösen und alles in eine Pfeffermühle geben.

3. Die Gewürze, Salz, Zitronensaft und Öl mit dem Salat vermischen und durchziehen lassen. Bei Bedarf mit Weißweinessig und 1 EL flüssigem Honig würzen.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002. Das Rezept stammt von unserem Kunden Gerhard Schenk aus Köln.

2. Rezepte-Tipp
Blätterteig-Öhrchen mit Tapenade
Zutaten für 4 Personen

4 Scheiben TK-Blätterteig  •  Mehl für die Arbeitsfläche  •  100 g Tapenade (schwarze Olivenpaste)  •  1 Eigelb  •  1 EL Milch

Zubereitung

1. Blätterteigplatten nebeneinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auftauen lassen und dann einzeln, nicht zu dünn, ausrollen.

2. Teigplatten jeweils dünn mit der Tapenade bestreichen. Die Platten jeweils von den beiden Längsseiten her zur Mitte hin aufrollen. Doppelrollen in 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit der aufgerollten Seite nach unten, also senkrecht aufs Backblech legen.

3. Eigelb und Milch verquirlen und die "Öhrchen" damit bestreichen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei Umluft (180 Grad) etwa 10 Minuten backen.

Quelle: aus einem Kochseminar mit dem Titel "Menü des Südens" von Anton Schütt, Küchenmeister und Leiter der Kochschule der Spicher EssKulturEtage.

Krabbenragout mit Erbsen und Spargel
3. Rezepte-Tipp
Krabbenragout mit Erbsen und Spargel
Zutaten für 4 Portionen

150 g ausgepalte grüne Erbsen (etwa 450 g mit Schoten)  •  Salz  •  400 g ausgelöste Nordseegarnelen (Nordseekrabben)  •  Saft von 1/2 Zitrone  •  frisch gemahlener weißer Pfeffer  •  500 g weißer Spargel  •  Zucker  •  50 g Butter  •  2 EL Mehl  •  1/8 l Geflügelfond  •  1/8 l Sahne  •  1 TL Zucker

Zubereitung

1. Die Erbsen in reichlich kochendes Salzwasser geben, 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Erbsen in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Die Garnelen kalt abspülen und abtropfen lassen. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und leicht mit Pfeffer würzen.

3. Den Spargel schälen, in 3 cm lange Stücke schneiden und mit 1 Prise Zucker in reichlich kochendes Salzwasser geben. Spargel etwa 10 Minuten darin garen, dann herausheben. Das Spargelwasser nicht weggießen.

4. In einem großen Topf die Butter schmelzen, das Mehl einrühren, nach und nach den Geflügelfond unter Rühren dazugießen. Etwa 125 ml vom Spargelwasser untermischen, die Sahne dazugeben und zu einer cremigen Sauce köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft würzen.

5. Erbsen unter die Sauce mischen, 10 Minuten bei schwacher Hitze garen. Garnelen und Spargel zugeben, erhitzen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken, mit Reis servieren.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken