Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Kastilien-León 

ABADÍA LA ARROYADA Crianza 2017

Ribera del Duero Denominación de Origen

Typus:
körperreicher Rotwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
15,0% Vol.
Notiz:
Was ist eigentlich das Geheimnis des Erfolges der Weine aus Ribera del Duero? Das lüftet sich vielleicht, schaut man auf die aufwendige Vinifizierung, die beispielsweise diese Crianza erfuhr: Manuelle Lese in 15 Kilogramm-Lesekörben, sorgfältige Selektion der Trauben, Fermentierung in offenen Bottichen und ein 14-monatiger Ausbau in amerikanischen und französischen Eichenfässern. Was für ein Aufwand, doch der Lohn folgt auf dem Fuße: Sattes Granatrot in der Farbe. Das opulente Bouquet erzählt von reifen Beeren, Schwarzkirschen, Gewürzen und Kräutern, alles genial vermählt mit Röstnoten und Vanille. Am Gaumen ausgewogen, kräftig-würzig, mit großer Fruchtdichte und langem Finale. "Ein ordentliches Pfund Wein", meinte mal ein begeisterter Kunde. So kurz, kann man es natürlich auch sagen!
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 4-5 Tage
 
14,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(19,93 €/l)
Ribera del Duero Spanien

Family Business

Vicente Muñoz Muñoz ist der Gründer der Bodegas Abadía la Arroyada. Er stammt aus einer Familie mit einer langen Tradition im Weinbau. Sein Großvater, Vicente Muñoz, widmete sich bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Herstellung großer Mengen Wein, die er später unter den Bewohnern der Region verkaufte. Einige der vom Großvater Vicente Muñoz gepflanzten Reben werden noch heute verwendet, um einige der besten Abadía la Arroyada-Weine herzustellen.

Später arbeiteten die Eltern von Vicente Muñoz, Lucila und Julián, viele Jahre in den Weinbergen, die sie geerbt hatten, und viele andere, die sie anpflanzten, um Weine herzustellen, die später in den Städten in der Nähe von Terradillos de Esgueva verkostet wurden, und großen Erfolg unter den Bewohnern dieser Städte. und Touristen, die in den Ferien kamen.

Wie es nicht anders sein konnte, setzte Vicente Muñoz diesen Weg fort, kümmerte sich zunächst um die Weinberge seiner Familie und pflanzte später viele andere, bis er die derzeitige Fläche von 20 Hektar erreichte. Da er das Projekt der Gründung eines Weinguts zunächst nicht durchführen konnte, musste er die Trauben verkaufen, doch nach einer Weile beschloss er 2002, sich auf das Abenteuer einzulassen, seine eigenen Weine herzustellen, und wurde von seiner Frau Teresa und durch seine Kinder Ignacio und Ángela unterstützt.
 

Der Name Abadia la Arroyada ist die Referenz an ein mittelalterliches kleines Kloster. Dessen Ruinen stehen an einer Stelle, die von den Einheimischen als „Arroyada“ bezeichnet wird. Rings um diese „Bachschlucht“ in Terradillos de Esgueva befinden sich sechs Hektar, bestockt mit über 80 Jahre alten Weinstöcken. 


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,0 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jahrgang: 2016
Kräutrige, elegante Crianza mit kühlem Charakter, sehr ausgeprägten Tanninen und unterstützender Säure. Mittellanger, von Tannin dominierter Abgang. Minze, Sauerkirsche, rote Johannisbeere. Zur Zeit 3.5* plus halbe Stern für das Potential. Hatte vor mehr als einem Jahr eine Flasche 2009er getrunken, die wunderbar war. Würde mit diesem Wein bis 2025 warten.
Jahrgang: 2015
Ich bin kein Sommelier, trinke aber schon sehr lange guten Rotwein. Beginn: Fruchtsäure, gefolgt von Tanninen - dann kommt nichts mehr. Bei 5-8? wäre es ok, aber so nicht emphehlenswert!!!
Jahrgang: 2015
Kräftiger fassgereifter Rotwein aus dem Gebiet des Duero-Flusses. Tolle Struktur, ausgeprägte aber gut eingebundene Bitterstoffe. Dunkle reife Beeren, Waldboden, Tabak. Würzig. Mittellanger Abgang. Braucht Zeit zur Entfaltung und kann für den optimalen Genuss gerne paar Jahre im Keller verbringen...
Jahrgang: 2011
Eine absolute Überraschung dieser Wein. Wundervolle Aromen und Tannine. Kein Wein für Anfänger - für den Preis wirklich eine Sensation und absolute Kaufempfehlung für diesen besonderen Tempranillo!
Jahrgang: 2011
Reife Obst und Dörrobst in der Nase. Leicht ledrig/animalisch, teilweise fast brandig. In der Entwicklung kommen die gut eingebundenen aber noch sehr ausgeprägten Tannine. Der Wein ist noch recht verschlossen, verspricht aber recht viel. Rechtzeigites Öffnen oder bißchen Geduld im Keller werden ihm sicher sehr guttun!
Jahrgang: 2010
Mir gfiel der Jahrgang 2009 diese Weins sehr gut aber Abadia La Arroyada 2010 ist furchtbar. Holzig, sauer, hart, verschlossen und der Korken so hell, dass ich daran zweifel das dieser Wein 3 Jahre in der Flasche verbracht hat. Danke nein!
Jahrgang: 2010
Guter Crianza, Preis-Leistung OK
Jahrgang: 2010
Noch etwas ´kantiger´ als der 09er, allerdings mit mehr Potential auch was die Komplexität angeht. Als 09er war er einer meiner Lieblingsweine und nun übe ich mich einige Jahre in Geduld, um einen sehr guten 10er genießen zu können.
Jahrgang: 2009
Das ist mal ein Weinchen! Wow! Ich trinke gerade den 2009er und der ist sehr schön voll im Geschmack. Die Beerenaromen im Abgang sind sehr angenehm und die Tanine überhaupt nicht aufdringlich.
Jahrgang: 2009
Ein tempranillo wie er besser kaum sein könnte. Voll, weich, samtig.
Jahrgang: 2007
Schön komplex, ohne zu aufdringlich zu sein. Weiches Tannin mit zarter Würze und ausgewogene Frucht.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Lammrücken im Auberginenmantel
(mit Joghurt-Sauce)
Zutaten für 4 Personen

4 Lammrückenfilets, je 200 g  •  1-2 Auberginen  •  4 Tomaten, gehäutet  •  2 Knoblauchzehen  •  4 Zweige Rosmarin  •  Olivenöl  •  1 EL Balsamico-Essig  •  Salz und Pfeffer  •  Zucker  •  500 g Joghurt

Zubereitung

1. Die Auberginen längs in Scheiben schneiden, salzen und 10 Min. auf die Seite stellen. Den Joghurt mit einer klein gehackten Knoblauchzehe verrühren.

2. Die Auberginenscheiben mit der Hand ausdrücken, je nach Reifegrad tritt dabei bräunliche Flüssigkeit aus.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.

4. Die Lammfilets waschen und trockentupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin von beiden Seiten anbraten. Die Rosmarinzweige mit in die Pfanne geben. Die Lammfilets in jeweils drei Auberginenscheiben einwickeln, den Rosmarin dazwischenlegen. Für 6-7 Min. bei 90-100 °C im Ofen nachziehen lassen.

5. Die Tomaten mit dem Balsamico-Essig, einer Prise Zucker und einer Knoblauchzehe in der Pfanne einkochen lassen.

6. Die Lammfilets auf Tellern anrichten und mit Joghurtsauce und den eingekochten Tomaten servieren.

Dazu schmeckt frisches Brot.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

2. Rezepte-Tipp
Knoblauchnudeln
Zutaten Ergibt etwa 400 g

3 Knoblauchzehen  •  2 EL Olivenöl  •  1/2 TL Salz  •  250 g Weizenmehl Type 405  •  2 Eier  •  1 Eigelb  •  Wasser nach Bedarf

Zubereitung

1. Die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Öl und dem Salz im Mörser fein zerreiben.

2. Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Eier, Eigelb und Knoblauchpaste hineingeben und alles zu einem geschmeidigen Nudelteig verkneten, bei Bedarf noch etwas Wasser einarbeiten.

Quelle: Das große Buch der Teigwaren, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken