• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Rhônetal 

DOMAINE SAINT-ANTHELME 2017

Côtes du Rhône Appellation d'Origine Protégée

Typus:
mittelkräftiger Rotwein
Rebsorte:
Grenache, Syrah, Cinsault, Carignan
Alkoholgehalt:
14,0% Vol.
Notiz:
Die Côtes du Rhône Appellation d'Origine Protégée hat einen wundersamen Wandel durchlebt. Lange Zeit als Stiefmütterchen unter der geschützten Herkunftsbezeichnungen an der Rhône behandelt, wird sie heute als Synonym für gute Qualität zum fairen Etat gesehen. Und das verdankt sie Weingütern wie der Domaine Saint-Anthelme, die seit vielen Jahren die Güte ihrer Weine verbessert hat. Die aktuelle Edition ist dafür ein prächtiges Beispiel. Schillerndes Purpurrot kündigt den Genuss schon an. Das wohlduftende Bouquet weist reifes, dunkles Kernobst, schwarze Beeren und mediterrane Kräuter auf, am Gaumen zeigt sich der Wein überraschend gut strukturiert, tiefe Textur trifft auf spürbare, gleichwohl reife Tannine. Das ist jede Menge Rhône-Roter fürs Geld, der beweist, wie gut eine klassische Cuvée aus Grenache, Syrah, Cinsault und Carignan sein kann!
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen »« Weniger Information anzeigen
Menge:      Flasche(n)
vorübergehend nicht lieferbar
 
6,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(9,27 €/l)
Côtes du Rhône Frankreich

Radikaler Schnitt für mehr Fülle

Als Jean-Claude Garcin Anfang der 1990er Jahre das Weingut Saint-Anthelme übernahm, machte er einen radikalen Schnitt: Er riss alle vorhandenen Reben heraus und pflanzte schwachwüchsige Klone der großen südfranzösischen Rebsorten, unter anderen Grenache und Syrah. Grenache verleiht den Roten Fülle und Syrah bringt Fruchtaromen, abgerundet wird unsere Cuvée durch Cinsault und Carignan.

Die Beliebtheit des Saint-Anthelme hängt sicherlich damit zusammen, dass die Reben ausreichend Wärme und Sonne bekommen. Aber auch ein kleiner Trick spielt eine Rolle. Die Reben werden bei ihrer Ankunft in der Kellerei sofort heruntergekühlt, bevor sie weiterverarbeitet werden – ein Verfahren, das die Aromenausbeute spürbar verbessert. Jean-Claudes Tochter Nathalie Garcin-Layouni unterstützt ihren Vater in der Vermarktung – wenn sie sich nicht gerade ihrem Hobby widmet, der Herstellung von Olivenöl.

Jean-Claude Garcin in Tavel

„Schon als kleiner Junge habe ich Weinberge geliebt“, erzählt Jean-Claude Garcin. Dabei hatten sein Großvater und sein Vater, die aus den Hochalpen stammten, in Courthézon, einer Gemeinde der Appellation Châteauneuf-du-Pape, eine Milchherde aufgezogen, doch ein Onkel war Winzer und dort verbrachte der Junge seine Zeit am liebsten.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken