• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Rhonetal 

GUY BOYER 2017

Ardèche Indication Géographique Protégée

Typus:
junger, fruchtiger Rotwein
Alkoholgehalt:
14,0% Vol.
Geschmack:
Intensive Fruchtnoten roter und schwarzer Beeren prägen diesen Rotwein. In der Nase sind auch Pflaumen und Schokolade deutlich zu erkennen. Das Mundgefühl ist angenehm saftig, fruchtig und würzig im Abgang. Der Wein wirkt durch den höheren Anteil Merlot fruchtbetonter und runder.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
 
4,70 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(6,27 €/l)
Ardèche Frankreich

Moderner Charme



„Wir suchen die Frucht und wollen sie in unseren Weinen bewahren“, betont Denis Roume, langjähriger Direktor der Vignerons Ardéchois. „Damit stehen wir im Gegensatz zur südlichen Hemisphäre, wo man eine starke Extraktion bevorzugt und Aromen von Konfitüre. Unsere Anbauregion ist dafür nicht geeignet, wohl aber für frische, angenehme, sympathische Weine.“ Die Cuvée Guy Boyer, nach dem früheren Vertriebsleiter der Vignerons benannt, ist dafür ein Kardinalbeispiel: ein herrlich unkomplizierter, aromatischer Rotwein, modern und zeitgemäß.

Es mutet wie ein Widerspruch an, dass er aus einer der urwüchsigsten und abgelegensten Regionen Frankreichs stammt. Denn wenn man vom Rhônetal zwischen der Gemeinde Le Teil und Pont-Saint-Esprit nach Westen vorstößt, fühlt man sich bereits nach wenigen Kilometern in eine andere Welt versetzt. Verkehrsströmen, Industrie und Geschäftigkeit der wichtigsten Nord-Süd-Achse Europas ist man entkommen. In den malerischen Dörfern scheint noch eine andere Zeit zu regieren. Was den Wein betrifft, täuscht dies. Schon vor drei Jahrzehnten erkannte eine Gruppe von Winzern, Weinexperten und Önologen, dass die Zukunft ihrer Region nur in modernen Qualitätsweinen liegen konnte.

Das nahe Zentralmassiv kommt ihnen für diesen Weinstil entgegen. Es wirkt sich nämlich auf das Klima der Ardèche mäßigend aus. Im Sommer zieht von den Höhen abends kühlere Luft in die Weinberge und sorgt für eine deutliche Differenz zwischen Tages- und Nachttemperaturen. „Wir können eine gute Reife erlangen und behalten dennoch die frische, fruchtige Säure in den Trauben“, verrät  Direktor Roume. „Das ist eine Besonderheit unserer Anbauregion und damit fühlen wir uns wohl.“  Cabernet und Merlot des Guy Boyer wachsen im Südosten der Ardèche, wo das Klima mediterran geprägt ist, auf tonkalkigen, teils tiefgründigen Böden. Auf den niedrigen Hängen erhalten sie die Wärme, die sie benötigen, um die attraktive reife Frucht auszubilden, die den ganzen Charme dieser Cuvée ausmacht.

Vignerons Ardéchois in Ruoms

„Bei uns darf es keine schlechten Weine geben. Dazu muss man sich die Mittel leisten, um mit genügend Leuten in die gewollte Richtung gehen zu können.“ Denn bei den Vignerons Ardéchois, so Philippe Dry, handele es sich um eine Kooperative und in einem solchen System müssten alle Leute gleich behandelt werden; es müsse Gerechtigkeit herrschen. „Wenn man gute Weine haben will, muss man sich darauf ausrichten."


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken