Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Pfalz 

VILLA TABERNUS Cuvée Rot 2016

Qualitätswein

Typus:
mittelkräftiger Rotwein
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Kühne Cuvée mit überraschendem Resultat. Im Bukett erkennt man Nuancen von Wacholder, Schlehe und reifer Schwarzkirsche. Am Gaumen wirkt der Wein saftig, fruchtig, würzig und ausgesprochen stimmig. Ein sehr guter Begleiter zum Essen.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
7,60 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(10,13 €/l)
Pfalz Deutschland

Südpfälzer Rubin

Für das Trio gilt der Wahlspruch „Qualität ist eine Frage der Wahlmöglichkeiten“. Aus ihrem großen Fundus hochwertiger Rebsorten suchen sie Jahr um Jahr die besten für ihre rote Cuvée aus.

Dabei nutzen sie den Spielraum traditioneller sowie neuer Rebsorten und legen somit die Kombination immer wieder neu fest. Dieses Jahr stehen Sankt Laurent, Cabernet Franc, Dunkelfelder und Merlot auf ihrer Liste. Das Gesamtwerk erhält während einer Holzfassreife von 15 Monaten den letzten Schliff.

Mit ihrer Cuvée Rot trägt das Tabernus-Trio erheblich zum stets wachsenden Image deutscher Rotweine bei. Überzeugen Sie sich einfach selbst davon.

Villa Tabernus in Bad Bergzabern

"Gemeinsam stark" – eine Idee, die so überzeugend wie einfach ist. Qualität ist eine Frage der Wahlmöglichkeiten, sagten sich einst drei erfolgreiche Pfälzer Weinbauern von der Südlichen Weinstraße und schlossen sich zusammen, um aus dem besten Teil ihrer Ernte gemeinsame Cuvées zu komponieren und zu vermarkten.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,7 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jahrgang: 2015
Nach einer geschenkten Flasche, selbst gekauft. Für mich ein guter Rotwein.
Jahrgang: 2015
ein Rotwein der auch Nicht-Rotweintrinkern schmeckt - immer gern auch für Gäste und Partys
Jahrgang: 2015
Fruchtiger unkomplizierter Rotwein mit bißchen Restsüße. Asche, leichte Fassnote, dunkle Früchte und Beeren. Angenehme Säure. Kurzer Abgang.
Jahrgang: 2015
Gewöhnlicher Rotwein, geschmacklich mit Fruchtnoten von Kirsche und Waldbeeren, etwas bitter im Abgang
Jahrgang: 2014
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Ordnung.
Jahrgang: 2014
recht leckerer Rotwein ..nicht gerade preiswert..Aber bekanntlich ist das Leben zu kurz um schlechten Wein zu trinken gebe ne 3 plus
Jahrgang: 2014
ein guter Deutscher Rotwein, mir fehlt etwas Kraft
Jahrgang: 2014
Würzig mit leichter Holz Note. Aber nur mittelkräftig, Säure-Geschmacksverhältnis nicht ausgewogen. Preis-Leistungs-Verhältnis nicht stimmig.
Jahrgang: 2014
Guter und günstiger Cuvee der auch für Weineinsteiger geeignet ist. Ausgeprägt fruchtige Aromen mit leichter Holznote. Mit diesem Wein haben wir auch schon viele Freunde begeistert.
Jahrgang: 2014
Fruchtig, Nussaromen in der Nase, relativ ausgeprägte Bitterstoffe im Abgang.
Jahrgang: 2014
Ein ausdrucksvoller phantastischer fruchtiger Wein. Perfekt zu Wildgerichten. Immer wieder gern.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Lammkoteletts und Paprika mit Reisfüllung
1. Rezepte-Tipp
Lammkoteletts und Paprika mit Reisfüllung
Zutaten für 4 Portionen

4 geputzte Lammstielkoteletts von je 50 g (beim Metzger vorbestellen)  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  2 EL Olivenöl  •  1 angedrückte Knoblauchzehe  •  1 kleiner Zweig Rosmarin  •  2 Zweige Thymian  •  200 ml dunkler Lammfond (siehe Steps)

Für die gefüllten Paprikaschoten:

100 g Langkornreis (parboiled)  •  Salz  •  120 g Tomaten  •  40 g Schalotten  •  50 g Zucchini  •  2 EL Olivenöl  •  1 EL gehackte Petersilie  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  2 hellgrüne Spitzpaprikaschoten

Für die Zucchinichips:

100 g grüne Zucchini  •  2 EL Mehl  •  Fett zum Frittieren  •  Salz

Zubereitung

1. Reis in 1/4 l leicht gesalzenem Wasser garen. Noch vorhandenes Kochwasser abgießen, den Reis ausdampfen lassen. Mit einer Gabel auflockern.

2. Die Tomaten für die Füllung blanchieren, häuten, vierteln, Stielansätze und Samen entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln. Schalotten schälen und fein würfeln. Zucchini putzen, ebenfalls fein würfeln. Schalotten in einer Pfanne im Öl kurz nschwitzen. Tomaten, Zucchini und die Petersilie 1 Minute mitschwitzen. Den Reis untermengen, salzen, pfeffern und die Mischung warm halten.

3. Spitzpaprika samt Stiel längs halbieren, Samen und Scheidewände entfernen. Paprika in leicht gesalzenem Wasser in 3 bis 4 Minuten bissfest garen, mit der Schnittfläche nach unten auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

4. Die Koteletts salzen und pfeffern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin Knoblauchzehe und Kräuter 1 bis 2 Minuten anschwitzen. Koteletts einlegen, von jeder Seite 1 bis 2 Minuten braten, herausnehmen und warm stellen. Bratensatz mit Lammfond ablösen, einkochen lassen und würzen.

a. Dunkler Lammfond: 2 kg gehackte Lammknochen in einem Bräter mit 2 EL Olivenöl begießen, bei 200 °C im Ofen 30 Minuten braten. 500 g grob zerkleinertes Gemüse (Möhre, Zwiebel, Stangenund Knollensellerie, Petersilienwurzel, Lauch) und 5 angedrückte Knoblauchzehen 20 Minuten mitbraten. 250 g Tomatenwürfel und 2 EL Tomatenmark zufügen, alles 25 Minuten braten, zwischendurch gut durchrühren.

b. Alles in einen Topf umfüllen. 4 l Wasser angießen und aufkochen, die Hitze stark reduzieren. Einen Kräuterstrauß (3 Lorbeerblätter, 1/2 Bund Petersilie, 6 Thymianzweige, 1 Rosmarinzweig, 1 Salbeizweig, 1 Stück Zitronenschale), 15 schwarze Pfefferkörner und 5 Wacholderbeeren einlegen. Abschäumen.

c. Den Fond 5 bis 6 Stunden köcheln lassen, dabei öfter entfetten, jedoch nicht umrühren. Den fertigen Fond durch ein Spitzsieb gießen und leicht ausdrücken.

5. Zucchini für die Chips in feinste Scheiben schneiden. In Mehl wenden, in 160 °C heißem Fett knusprig frittieren, abtropfen lassen, leicht salzen. 6. Die Paprikahälften mit dem Gemüsereis füllen und mit je 1 Lammkotelett auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit den Zucchinichips garnieren, die Koteletts mit der Sauce umgießen.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Tafelspitz mit Meerrettichsauce
2. Rezepte-Tipp
Tafelspitz mit Meerrettichsauce
Zutaten

4 bis 8 Scheiben gekochter Tafelspitz mit etwas Gargemüse  •  frisch gehobelter Meerrettich

Für die Meerrettichsauce:

150 g Meerrettich  •  50 g entrindetes Weißbrot  •  300 ml Gemüsefond  •  150 ml Milch  •  150 ml Sahne  •  1 Prise Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1 Spritzer Zitronensaft  •  1 EL geschlagene Sahne

Zubereitung

1. Meerrettich für die Sauce schälen und auf einer Reibe fein raspeln. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden.

2. Den Gemüsefond mit Milch und Sahne zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten leicht köcheln. Weißbrotwürfel darin kurz aufkochen.

3. Topf vom Herd nehmen, den Meerrettich zufügen und kurz ziehen lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren, in die Kasserolle zurückgießen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

4. Die Sauce nochmals erhitzen, aber nicht mehr kochen, da der Meerrettich sonst an Aroma verliert und bitter wird. Geschlagene Sahne unterziehen.

5. Den Tafelspitz auf vorgewärmten Tellern mit etwas Gargemüse belegen, mit dem gehobelten Meerrettich bestreuen und mit der Meerrettichsauce umgießen. Sofort servieren.

Quelle: Das große Buch vom Gemüse, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken