Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Niederösterreich 

PFAFFL Hund 2019

Weinviertel Districtus Austriae Controllatus Reserve

Typus:
körperreicher Weißwein
Alkoholgehalt:
14,0% Vol.
Notiz:
Das Weingut Pfaffl gehört zu jenen österreichischen Erzeugern, die mit einer genialen Mischung aus Tradition und Innovation zu einem der Leuchttürmen des Weinbaus im Alpenland avanciert sind. Und das völlig zu Recht. Denn jenseits von pfiffigem Marketing, ist es vor allem die Qualität der Weine, die den Namen Pfaffl international berühmt macht. Einen Grünen Veltliner wie den „Hund“, den muss man jedenfalls erstmal auf die Flasche bringen, denn der strotzt nur so von Kraft und Mineralität. Nach der goldgelben Farbe überwältigt der Wein die Nase mit einem intensiven Duft nach Apfel, Orangenschale und Ananas, ohne den typischen Pfefferl-Gout vermissen zu lassen. Am Gaumen ein wahres Konzert: ein komplexer und kräftiger Körper trifft auf Mineralität. Frucht und reiche Textur, der lange Nachhall zeigt das Riesen-Potenzial des Weißweins. Das ist XL-Veltliner im Seidenhemd, großartig!  
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 4-5 Tage
 
15,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(20,67 €/l)
Für unsere Premiumweine gilt eine besondere Verkostungspraxis. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Depotleiter/ Ihrer Depotleiterin.
Weinviertel Österreich

Pfeffrig, würzig, cremig!

Noch vor 40 Jahren deutete auf dem Hof der Familie Pfaffl in Stetten nördlich von Wien nichts darauf hin, dass hier einmal österreichische Spitzenweine entstehen könnten. Landwirtschaft und Viehzucht bestimmten das Bild. Dann übernahm Roman Pfaffl den Hof und entschied, den Betrieb auf Weinbau umzustellen. Der heute knapp 70 Hektar große Familienbesitz liegt über zehn Gemeinden verstreut. Den damit verbundenen Aufwand nehmen die Pfaffls’ mit Blick auf die Qualität ihrer Terroirs gern in Kauf. Seine Bemühungen um den Grünen Veltliner trugen ihm den Beinamen „Mister Veltliner“ ein.

Die Riede „Hundsleiten“, nördlich von Stetten ist nach Südwesten geneigt und beherbergt einen kargen Tonboden, der über felsigem Untergrund liegt. In der extrem steilen Ried ist die Arbeit hart („hundsn“), was der Lage ihren Namen eingetragen hat.

Der Grüner Veltliner „Hund“ gilt als Synonym für kräftig - mineralischen Grünen Veltliner aus dem Hause Pfaffl. Geringe Erträge und eine späte Ernte sorgen für Extrakt im Wein, für Eleganz und die typisch pfeffrige Note. Die Trauben wachsen auf der Bisambergkette – einem Höhenzug an der Wiener Pforte. Er umrahmt das Korneuburger Becken. Die Reben wachsen auf Flysch-Böden. Dies ist eine geologische Besonderheit: Sand und Tongestein wechseln sich ab. 

Während der Handlese wird bereits im Weinberg eine Selektion des Rebguts vorgenommen. Im Keller wurden die Beeren rasch von den Stielen getrennt und gequetscht und nach etwa acht Stunden Maischestandzeit bei sanftem Druck sauerstofffrei gepresst. Die Vergärung sowie die Lagerung fand zu 50 % im Großen Fass und zu 50% im Edelstahltank statt, abgefüllt wurde in Burgunderflaschen

Familie Pfaffl in Stetten

Als Anfang der 1990er Jahre die meisten Weinfreunde noch einen großen Bogen um Flaschen machten, deren Etikett die Herkunft „Weinviertel“ trugen, hatte Roman Pfaffl senior bereits hochfliegende Pläne. Während seine Tochter Heidi die Kinder versorgte, ein Heurigenlokal betrieb und sich nebenbei um eine kleine Viehwirtschaft kümmerte, begann Roman Pfaffl junior damit, den kleinen Weingarten, den er gerade von seinen Eltern übernommen hatte, zu vergrößern.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jahrgang: 2016
Exotisch, würzig, mineralisch - ein toller Veltliner, cremig, voll am Gaumen.
Jahrgang: 2013
Das ist unser Favorit
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Paprikagemüse in Aivarsauce
Zutaten für 4 Personen

4 bunte Paprika  •  1 Zwiebel  •  1 Knoblauchzehe  •  2 EL Aivar  •  3 EL Olivenöl  •  1/8 l Rotwein  •  200 ml Fond (nach Bedarf)  •  1 EL gehackte Kräuter  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1. Paprika halbieren, entkernen und in daumengroße Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch pressen und beides in einer Pfanne anschwitzen.

2. Die Paprika hinzufügen und ca. 10 Minuten ebenfalls anschwitzen.

3. Aivar unterrühren und erhitzen. Mit Rotwein ablöschen und mit Fond auffüllen.

4. Das Ganze einkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Am Ende mit Kräutern verfeinern.

Quelle: aus einem Kochseminar mit dem Titel "Menü des Südens"

Lachskoteletts
2. Rezepte-Tipp
Lachskoteletts
Zutaten für 4 Portionen

4 Lachskoteletts (je etwa 200 g)  •  1 TL Salz  •  frisch gemahlener weißer Pfeffer  •  3 EL feines Öl

Für das Lauchgemüse:

400 g Lauch  •  50 g Butter  •  100 ml Gemüse- oder Fischfond,  •  etwas Trüffelöl nach Geschmack  •  1 schwarze Trüffel (15 bis 20 g)  •  2 EL Crème fraîche  •  1 EL gehackte  •  Kräuter (Dill, Petersilie)  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer

Außerdem:

Dillzweige zum Garnieren

Zubereitung

1. Für das Lauchgemüse den Lauch putzen, waschen und nur die weißen Teile verwenden, weil sie zarter im Geschmack sind, und diese in etwa 1/2 cm dicke Ringe schneiden. Die Butter zerlassen und den Lauch darin andünsten. Den Fond zugießen, zudecken und 5 Minuten dünsten.

2. Das Gemüse mit Trüffelöl aromatisieren, dieses jedoch sehr vorsichtig dosieren, weil das Öl je nach Qualität sehr kräftig würzt. Trüffel putzen, in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln und zugeben. Die Crème fraîche einrühren, die Kräuter einstreuen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

3. Die Lachskoteletts salzen und pfeffern, mit Öl bepinseln und auf dem vorgeheizten Grill von jeder Seite 5 Minuten grillen.

4. Die Lachskoteletts mit dem Lauchgemüse anrichten und mit Dill garnieren.

Tipp: Dazu passen in der Schale im Ofen gebackene Kartoffeln gut: Möglichst eine mehlig kochende Sorte verwenden, in ein ausreichend großes Stück Alufolie wickeln und 40 bis 45 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C backen. Auswickeln, kreuzweise einschneiden und mit je 1 EL Crème fraîche servieren.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken