Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Südwesten 

LE TAPIE Rouge 2018

Côtes de Gascogne Indication Géographique Protégée

Typus:
junger, fruchtiger Rotwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Tannat trifft Merlot... Kraft trifft Eleganz... Würzige Aromen treffen reiche Frucht. Beim Le Tapie, mit seiner dunkelroten Farbe, dem verführerischen Bouquet nach Kirschen, Heidelbeeren und Kräutern und dem köstlich-fruchtigen Geschmack am Gaumen geben beide Rebsorten ihr Bestes. VIel Wein fürs Geld!
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
vorübergehend nicht lieferbar
 
4,50 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(6,00 €/l)
Côtes de Gascogne Frankreich

Der Rote, der aus der Gascogne kommt

Die Baskenmütze ist ihr Markenzeichen. Die Producteurs Plaimont legen Wert auf Tradition und Unverwechselbarkeit. Und obwohl sie gerne und auch zu Recht für ihre Weißweine gerühmt werden, sind die Rotweine von gleicher Qualität.

Das liegt vor allem an einer Rebsorte, sozusagen das Wahrzeichen Gascogner Rotweinen: Tannat. Die schafft den Spagat zwischen Weinen mit extrem langer Lagerfähigkeit bis hin zu locker-flockigen Jungspunden. Als Assistenten springen keine Geringeren als Merlot und Cabernet Sauvignon zu Seite. 

Auch beim Le Tapie dominiert Tannat, der zusammen mit Merlot für authentischen Weingenuss à la Gascogne sorgt!

Winzerverein Plaimont in Riscle

Plaimont-Direktor Olivier Bourdet-Pees hat das Glück, den Winzerverband von einem herausragenden Vorgänger übernommen zu haben: Kaum eine andere Persönlichkeit in der jüngeren französischen Weingeschichte hat die Zukunft einer ganzen Region so sehr geprägt wie André Dubosc die des Gers.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,1 von 5 Sternen bei 130 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Bodenständig rund und ehrlich...wenig Tannine..etwas Vanille und Schokolade..einfach lecker und das zu diesem geringen Preis! Jetzt im Sommer mein Liebling.
Jahrgang: 2018
Beim ersten Schluck waren wir doch sehr überrascht. Es ist zwar ein körperreicher Rotwein, doch er hat einen sehr starken Vanillegeschmack. Er schmeckt, als ob er in einem Bourbonfaß gereift wäre. Also uns war der Vanillegeschmack zu stark.
Jahrgang: 2018
Ein fruchtiger Rotwein mit schöner roter Farbe, im Abgang leicht nach Schokolade. Süffig. Sehr gutes Preis/ Leistungsverhältnis.
Jahrgang: 2018
Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut, dieser Wein ist etwas für viele Geschmäcker und somit ein gutes Mitbringsel für eine größere Runde. Einfach lecker!
Jahrgang: 2018
Guter, ehrlicher Wein! Vollmundig, Schokolade, rund, super zu Käse.
Jahrgang: 2018
Bisschen dünn...
Jahrgang: 2017
Uns hat der Wein nicht so sehr geschmeckt, da hätte ich mehr erwartet.
Jahrgang: 2017
Preis Leistungs Verhätlnis sehr gut. Volllmunding im Geschmack. Ein sehr guter veganer Rotwein
Jahrgang: 2017
Preis Leistungs Verhätlnis sehr gut. Volllmunding im Geschmack. Ein sehr guter veganer Rotwein.
Jahrgang: 2017
Bei dem Preis einfach unschlagbar im Geschmack. Ausgewogen in Frucht und Süße und deutlicher Schokoladennote, Tannine eher im Hintergrund. Großes Kino zum Minipreis.
Jahrgang: 2017
Wenn es um die Preis/Leistungs-Relation geht, würde ich ihn mit 5 Sternen bewerten. Absolut gesehen ist er mir 4 1/2 Sterne wert, wobei ich betonen möchte, daß er geschmackl. sehr polarisierend wirkt, d.h. entweder man mag dieses Aroma oder nicht ! Freunde klass. Bordeaux Premier Cru würden wahrscheinlich die Nase rümpfen !!! Experimentierfreudige Liebhaber von diversen Weinaromen, die offen sind für andere Geschmacksnoten, werden ihn lieben und schätzen. Und die Qualität gleichbleibend.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Gemüsestrudel
1. Rezepte-Tipp
Gemüsestrudel
Zutaten

Für den Strudelteig:

150 g Mehl  •  1 Prise Salz  •  2 1/2 EL Maiskeimöl

Für die Füllung:

150 g Möhren  •  200 g Kohlrabi  •  100 g Sellerieknolle  •  100 g Zuckerschoten  •  150 g grüne Bohnen  •  Salz  •  750 g ausgepalte Erbsen  •  5 Eier  •  3 EL Mehl  •  50 g Semmelbrösel  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1 Prise frisch geriebener Muskat  •  60 g flüssige Butter

Außerdem:

Mehl zum Bestauben

Zubereitung

1. Das Mehl für den Teig auf eine Arbeitsplatte sieben. Eine Vertiefung in die Mitte drücken, Salz und 2 EL Öl hinfüllen, mit der Hand leicht verrühren und nach und nach 80 ml Wasser angießen. Zu einem geschmeidigen glatten Teig verkneten und daraus eine Kugel formen. Oberfläche des Strudelteigs mit 1/2 EL Öl bepinseln und den Teig in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.

2. Möhren, Kohlrabi und Sellerie für die Füllung schälen und in 1/2 cm dicke Stifte schneiden. Zuckerschoten und Bohnen putzen und unzerkleinert zusammen mit den Gemüsestiften in Salzwasser blanchieren, abschrecken.

3. Erbsen in Salzwasser weich kochen. Abtropfen lassen, pürieren und passieren. Eier, Mehl und Semmelbrösel untermischen. Das Erbsenpüree mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4. Ein großes Tuch ausbreiten und mit Mehl bestauben. Den Teig darauf so weit wie möglich ausrollen und über Handrücken hauchdünn ausziehen.

Quelle: Das große Buch vom Gemüse, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
Paprikaschoten mit Gemüsecouscous
Zutaten

200 g Couscousgrieß,  •  1 Sternanis  •  4 gelbe Paprikaschoten (je 200 g)  •  200 g Zucchini  •  180 g Aubergine  •  80 g Zwiebeln  •  1 Knoblauchzehe  •  20 ml Olivenöl  •  250 g klein gewürfeltes Tomatenfruchtfleisch  •  je 50 ml Weißwein und Geflügelfond  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  1 EL gehackte Petersilie

Für die Sauce:

500 g Tomaten  •  60 g weiße Zwiebel  •  30 ml Olivenöl  •  1 Thymianzweig  •  1 Lorbeerblatt

Zubereitung

1. Couscous in 1/4 l Wasser 15 Minuten quellen lassen. Abgießen und im Sieb auflockern. Couscous in einen Dämpfeinsatz füllen, Sternanis zufügen und 20 Minuten dämpfen. 100 ml Wasser darüber träufeln und den Couscous weitere 10 Minuten dämpfen.

2. In der Zwischenzeit von den Paprikaschoten jeweils einen Deckel abschneiden und die Samen entfernen. Das Fruchtfleisch von Zucchini und Aubergine 1 cm groß würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, beides fein würfeln.

3. Das Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini und Aubergine darin kurz anschwitzen. Tomaten zufügen, Wein und Fond angießen, salzen und pfeffern und alles knapp gar kochen. Das Gemüse mit Couscous und Petersilie vermengen. Die Paprikaschoten damit füllen und den Deckel aufsetzen.

4. Tomaten für die Sauce waschen, von Stielansätzen und Samen befreien und das Fruchtfleisch klein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

5. Öl in einer feuerfesten Form erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen und die gefüllten Paprikaschoten hineinsetzen. Tomaten, Thymian und Lorbeer zufügen. Alles bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten garen. Herausnehmen, den Schmorfond durch ein Sieb passieren, abschmecken und die Sauce mit den Paprikaschoten auf Tellern anrichten.

Quelle: Das große Buch vom Gemüse, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken