Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Languedoc 

PAUL MAS Syrah 2018

Pays d'Oc Indication Géographique Protégée

Typus:
mittelkräftiger Rotwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,5% Vol.
Notiz:
Syrah – eine der bedeutendsten Rebsorten der Welt – besitzt das Talent Weine hervorzubringen die Jahre reifen, als auch Weine die jung einen Riesenspaß machen. Jean-Claude Mas zeigt uns hier ein Musterexemplar der letzten Version. Schon das glänzende Kirschrot macht Vorfreude auf den ersten Schluck. Dem Glas entsteigen saftig-fruchtige Beerennoten, gewürzt mit Kräutern und einladenden floralen Aspekten. Am Gaumen ist er süffig, saftig, fruchtig, frisch, eine Syrah der ein bisschen von der Wildheit dieser Rebsorte zeigt. Im Finale kommt noch einmal die typische Balance aus Frucht und Würze zum Tragen. Viel Wein fürs Geld!
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
Mit Mein Jacques’-Kundenkarte
5,60 € statt 6,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(7,47 €/l statt 9,27 €/l)
Pays d'Oc Frankreich

Sonniger Syrah

Seit vielen Jahren begeistert der Geschmack des Syrahs von Paul Mas die Kunden von Jacques’. Mittlerweile gehört er zu den absoluten Kundenlieblingen. Das Lesegut für diesen Syrah wächst in sonnenverwöhnter Hanglage und bringt intensive, beerige Noten hervor. Winzer Jean-Claude Mas und sein kompromissloser Anspruch an Qualität holen das Beste aus den Beeren heraus. So reduziert er auch den Ertrag, um ein erstklassiges Resultat zu erzielen.

Jean-Claudes Erfolg kommt nicht von ungefähr: Seine Stationen führten ihn zur Handelsmission nach Miami und in ein Bordelaiser Weinhaus. So ging er seinen ganz eigenen Weg, bis er 1999 das elterliche Weingut im Languedoc übernahm. Hinter diesem Syrah stehen somit 20 Jahre Weinwissen, und das schmeckt man auch. Bis heute ist Jean-Claude mit seinem Syrah erfolgreich – lassen Sie sich von dem Wein am Verkostungstisch begeistern!

Jean-Claude Mas in Pézenas

Jean-Claude Mas’ Erfolg kommt nicht von ungefähr. Er besitzt eine Weltoffenheit, wie man sie nur selten bei südfranzösischen Winzern antrifft, denn nur wenige machten einen solch faszinierenden und bereichernden „Umweg“ wie er, bevor er sich um das Familiengut zu kümmern begann.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
3,9 von 5 Sternen bei 72 Bewertungen
Jahrgang: 2018
Unter "Sonniger Syrah" laut Angebot und dem schönen Etikett hatten wir uns etwas anderes vorgestellt. Farbe und Geruch lassen dann tatsächlich "sonniges" erwarten - leider geschmacklich langweilig - alles andere als sonnig!!! Als Wein zum "passenden" Essen ganz OK! Ich lasse die restlichen Flaschen mal noch etwas im Keller liegen, viellicht kommt er ja noch ;0) !
Jahrgang: 2018
Eignet sich für fast jede Gelegenheit, zu der ein Rotwein passt. Aber nicht "solo" trinken.
Jahrgang: 2018
Einer meiner Lieblingsweine für alle Gelegenheiten.
Jahrgang: 2018
Typischer Mas Wein. Er trifft den Massengeschmack, keine Frage. Nur ist er nichts für Weintrinker, die sich mehr erwarten als nur geschmackliche Gemeinplätze. Die Worte "angenehm," "unkompliziert" und "einfach" kommen oft in den Rezensionen vor. Es ist mir recht klar, warum.
Jahrgang: 2018
Expressive rote- und Kirschfrucht, leichte Fassnote, Hauch von Gras und Kräutern. Weiches Tannin, angenehme Säure, gute Struktur, mittellanger Abgang. Schöner weicher mittelkräftiger Südfranzose, aber nichts kompliziertes.
Jahrgang: 2017
Ich würde sagen dieser Wein besticht durch seine Einfachheit. Ehrlich gerade ohne Schnörkel, und deshalb mag ich ihn auch so. Man spürt auch die Qualität des Weines. Seine lange lagerbarkeit macht den Wein noch interessanter als Wochenwein zum trinken. Leicht fruchtige Note deshalb für Gäste ohne grosse Weinkenntnis geeignet zum Einstieg. Für mich ist das einer der besten einfache Weine von Jacques.
Jahrgang: 2017
Wunderbarer Wein mit intensiven Aromen! Perfektes Preis- Leistungsverhältnis!
Jahrgang: 2017
Weich, harmonisch, rund, fruchtig. Leicht süßlich im Geschmack mit Hauch von Gerbstoffen.
Jahrgang: 2017
Rund und angenehm. Ein roter Franzose ohne Schnörkel.
Jahrgang: 2017
Gerade geöffnet. Passt. Guter Wein. Bin sehr zufrieden.
Jahrgang: 2017
x
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Mediterraner roter Linsensalat mit Gemüse
Zutaten für 4 Personen

250 g rote Linsen gekocht  •  Gemüse nach Saison, z. B.  •  Broccoli, Paprika, Lauch, Sellerie, Fenchel, Zucchini, Auberginen, Möhren, Mais usw.  •  2 Knoblauchzehen  •  1 kleine rote Zwiebel  •  8 EL Olivenöl  •  4 EL Haselnussöl  •  4 EL Balsamico-Essig  •  Knoblauch  •  Salz, Pfeffer  •  1/2 TL Honig  •  etwas Schnittlauch und Basilikum

Zubereitung

1. Alle Gemüsesorten in feine Würfel schneiden und in 4 EL Olivenöl bissfest dünsten. Kurz vor Ende der Garzeit die Knoblauchzehen auspressen und dazugeben.

2. Aus dem restlichen Olivenöl, dem Haselnussöl, der kleingeschnittenen Zwiebel, Salz, Pfeffer und dem Honig eine Vinaigrette bereiten. Wenn sie abgekühlt sind, alle Zutaten mit der Vinaigrette vermischen. Nochmals pikant abschmecken und mit den frisch geschnittenen Kräutern garnieren.

3. Dieser mediterrane Salat lässt sich mit gebratenen Gambas oder in Streifen geschnittener, gebratener Hähnchenbrust zu einer kompletten Mahlzeit erweitern.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche".

2. Rezepte-Tipp
Lammrücken im Auberginenmantel
(mit Joghurt-Sauce)
Zutaten für 4 Personen

4 Lammrückenfilets, je 200 g  •  1-2 Auberginen  •  4 Tomaten, gehäutet  •  2 Knoblauchzehen  •  4 Zweige Rosmarin  •  Olivenöl  •  1 EL Balsamico-Essig  •  Salz und Pfeffer  •  Zucker  •  500 g Joghurt

Zubereitung

1. Die Auberginen längs in Scheiben schneiden, salzen und 10 Min. auf die Seite stellen. Den Joghurt mit einer klein gehackten Knoblauchzehe verrühren.

2. Die Auberginenscheiben mit der Hand ausdrücken, je nach Reifegrad tritt dabei bräunliche Flüssigkeit aus.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.

4. Die Lammfilets waschen und trockentupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin von beiden Seiten anbraten. Die Rosmarinzweige mit in die Pfanne geben. Die Lammfilets in jeweils drei Auberginenscheiben einwickeln, den Rosmarin dazwischenlegen. Für 6-7 Min. bei 90-100 °C im Ofen nachziehen lassen.

5. Die Tomaten mit dem Balsamico-Essig, einer Prise Zucker und einer Knoblauchzehe in der Pfanne einkochen lassen.

6. Die Lammfilets auf Tellern anrichten und mit Joghurtsauce und den eingekochten Tomaten servieren.

Dazu schmeckt frisches Brot.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

Roastbeefbraten mit Käsekruste
3. Rezepte-Tipp
Roastbeefbraten mit Käsekruste
Zutaten für 4 Portionen

1 EL schwarze Pfefferkörner  •  1 EL grobes Meersalz  •  1 1/2 EL fein gehackte Kräuter (z. B. Rosmarin, Oregano, Basilikum, Salbei,Thymian)  •  1 kg schieres Roastbeef  •  3 EL Butter  •  2 bis 3 EL zerkrümeltes Weißbrot vom Vortag  •  3 Eigelbe  •  75 g geriebener Pecorino

Außerdem nach Belieben:

etwas Butter  •  einige ganze Kräuterblättchen (z. B. Rosmarin, Oregano, Basilikum, Salbei,Thymian)

Zubereitung

1. Pfefferkörner, Meersalz und die Kräuter im Mörser zerreiben. Das Roastbeef damit von allen Seiten einreiben.

2. Die Butter in einer Pfanne aufschäumen. Das Roastbeef darin von allen Seiten anbraten. Auf einen Bratrost legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 40 Minuten braten. Das Fleisch sollte auf Fingerdruck leicht nachgeben.

3. Die Weißbrotkrümel mit Eigelben und geriebenem Pecorino mischen. Die Oberseite des Roastbeefs damit bestreichen. Das Fleisch weitere 15 Minuten braten. Den Ofen ausschalten, öffnen und das Fleisch auf der Vorderkante des Rosts etwa 10 Minuten ruhen lassen.

4. Den Roastbeefbraten in dünne Scheiben schneiden. Nach Belieben in Butter geschwenkte Kräuter darauf verteilen. Dazu passt Polenta.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken