3 % + 3 % Bonus

Mehrwertsteuer gesenkt, Bonus erhöht! Statt wie bisher 3 % schreiben wir Ihnen nun weitere 3 % in Form von Bonuspunkten gut. Gilt mit Mein Jacques’-Kundenkarte bis 31.12.2020! 

Bestätigen Sie einfach im Bestellprozess, dass Sie die kostenlose Mein Jacques’-Kundenkarte nutzen möchten. 

Südwesten 

PLAIMONT La Gascogne 2019 – 5 Liter

Côtes de Gascogne Indication Géographique Protégée

Typus:
zartfruchtiger Weißwein
Rebsorte:
Ugni Blanc, Colombard
Alkoholgehalt:
11,0% Vol.
Notiz:
Die Gascogne ist bekannt für fruchtig-duftige Weißweine, die - so scheint es - die Frische des nahen Atlantiks eingefangen haben. Der La Gascogne macht da keine Ausnahme. Herrlich funkelnd fließt er mit einer grün-gelben Farbe ins Glas. Der Duft ist geprägt von exotischen Früchten, Stachelberren und Zitrus, am Gaumen zeigt sich der Wein knackig, mit frischer Weinsäure und abermals viel Frucht. Ein perfekter Weißwein für die leichte Küche.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Bag-in-Box
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
24,90 €
inkl. MwSt.
(4,98 €/l ≙ 3,74 €/0,75l Flasche)
Côtes de Gascogne Frankreich

Freiluftmuseum Gascogne

Die Menschen im französischen Südwesten waren schon immer auf Eigenständigkeit bedacht. Dies gilt auch für die Winzer. Die Weinbauregionen sind ein wahres Freiluftmuseum der bereits seit Jahrhunderten angebauten Sorten.

In der Gascogne hat man sich seit jeher den Rebsorten Colombard und Ugni Blanc verschrieben, lange Zeit die Grundlage zu Erzeugung von Armagnac. Doch eignen sich die beiden auch für frisch-fruchtige Weißweine. Das erkannte zuerst der Winzerverein Plaimont, der als Protagonist für diesen Typus Wein gilt, der heute eine weltweite Karriere aufweisen kann. Zu Recht, wie die diese Bag-in-Box zeigt. Herrliche Frucht trifft auf federleichte Struktur. Ein idealer Begleiter zu Fisch, Salaten und vegetarischer Küche. Oder als gut gekühlter Aperitif.  

Winzerverein Plaimont in Saint-Mont

Plaimont-Direktor Olivier Bourdet-Pees hat das Glück, den Winzerverband von einem herausragenden Vorgänger übernommen zu haben: Kaum eine andere Persönlichkeit in der jüngeren französischen Weingeschichte hat die Zukunft einer ganzen Region so sehr geprägt wie André Dubosc die des Gers.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,3 von 5 Sternen bei 73 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Fruchtig, frisch mit angenehmer Säure, der nicht nur für sich, sondern auch gut zum Essen passt. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Jahrgang: 2018
Einer unserer Lieblingsweine. Zum Fisch besonders gut aber auch danach immer ein guter Tropfen. Sehr zu emphelen!!!
Jahrgang: 2018
Bin von der Qualität des Weines im Gegensatz zu früheren Lieferungen der gleichen Sorte doch sehr enttäuscht. Hat an Bukett und Geschmack eingebüßt. Werden uns eine neue Sorte im Wein Depot "erkosten"! mit freundlichen Grüßen Bernd Backer
Jahrgang: 2018
Jederzeit gern wieder, ein echte Überraschung
Jahrgang: 2018
Sehr süffig und frisch. Ideal für den Sommer!
Jahrgang: 2018
Ein Weisswein aus dem französischen Südwesten? Es hat sich gelohnt ihn zu probieren. Sehr fruchtig und für die Gäste unkompliziert.
Jahrgang: 2016
Sehr fruchtig und frisch, für mich etwas zu viel säure
Jahrgang: 2016
Ein gutgelaunter und undramatischer Weißwein. Passt zu jedem Tag und jedem Anlass.
Jahrgang: 2016
Genau das richtige für schönen Sonnenschein...
Jahrgang: 2016
angenehme Säure mit einer leichten Grasnote, schmeckt wunderbar
Jahrgang: 2016
Sehr schöner Sommerwein mit viel Frucht.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Lachsfilet mit Babylinsen
(in Sahnesauce mit Tagliatelle)
Zutaten für 4 Personen

300 g frisches Lachsfilet  •  250 g rote Babylinsen  •  1/4 l Gemüsebrühe  •  1/4 l Sahne  •  Butterschmalz  •  Zwiebel  •  2 Knoblauchzehen  •  Salz  •  edelsüßes Paprikapulver  •  frisch gemahlener  •  weißer Pfeffer  •  Dill  •  1 Glas trockener Weißwein  •  300 g Tagliatelle  •  frisch geriebener Pecorino Romano oder Parmesan

Zubereitung

1. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne mit hohem Rand zerlassen und darin den gepressten Knoblauch und die klein gehackte Zwie-bel andünsten.

2. Die trockenen Linsen dazugeben, kurz anschmoren und sofort mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, garen lassen.

3. Stets die Linsenbissstärke prüfen (sie dürfen nicht zu weich werden!). Den Wein in die Sauce geben und die Hitze reduzieren. Nun die Sahne hinzufügen.

4. Die Nudeln nach Anweisung kochen.

5. In dieser Zeit den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden und in die Linsensauce geben. Die Fischstücke sollen nur in der heißen Sauce ziehen.

6. Den Rand von 2 großen Tellern mit Dill bestreuen. Die Tagliatelle (mit einer großen Gabel in einer Drehbewegung) zu einem Nest formen und auflegen, die Lachssauce daneben anrichten und mit Dill bestreuen.

Nach Geschmack mit frisch gemahlenem Pfeffer und geriebenem Käse bestreuen.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002. Das Rezept stammt von unserer Kundin Jutta Kramer.

Gefüllte Kalmare
2. Rezepte-Tipp
Gefüllte Kalmare
Zutaten für 4 Portionen

500 g kleinere Kalmare  •  40 g Butter  •  2 EL Olivenöl

Für die Füllung:

100 g Langkorn-Naturreis  •  3 EL Olivenöl  •  1/4 l Fischfond  •  Salz  •  300 g Miesmuscheln  •  30 g Zwiebel  •  1 angedrückte Knoblauchzehe  •  2 Thymianzweige  •  80 ml Weißwein  •  100 g Zucchini  •  80 g rote Paprikaschote  •  50 g Lauch  •  300 g Tomaten  •  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem:

etwa 150 g Pesto

Zubereitung

1. Den Reis für die Füllung waschen, über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag den Reis abgießen. Kalmare abspülen, Tentakel mit den Eingeweiden aus dem Körperbeutel ziehen. Knapp über den Augen so abschneiden, dass sie durch einen schmalen Ring miteinander verbunden bleiben. Kauwerkzeuge und Fischbein entfernen, die Körper auch innen gut ausspülen.

2. Für die Füllung in einem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und den gut abgetropften Reis darin anschwitzen. Den Fischfond angießen, leicht salzen und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und den Reis etwa 20 Minuten köcheln lassen.

3. Inzwischen die Miesmuscheln gründlich säubern und die Bärte abziehen. Bereits geöffnete Muscheln wegwerfen. Die Zwiebel schälen und würfeln, mit der Knoblauchzehe in 1 EL erhitztem Olivenöl anschwitzen. Muscheln und Thymian zufügen, mit dem Weißwein ablöschen und die Muscheln dämpfen, bis sie sich geöffnet haben. Nicht geöffnete Exemplare wegwerfen. Die Muscheln aus den Schalen lösen, beiseite stellen.

4. Zucchini, Paprika und Lauch putzen, klein würfeln. Die Tomaten blanchieren, häuten, Stielansätze und Samen entfernen. Das Fruchtfleisch ebenfalls klein würfeln. 1 EL Öl erhitzen, Zucchini, Paprika und Lauch darin 2 Minuten anschwitzen. Die Tomaten und den Reis untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, köcheln lassen, bis die Flüssigkeit völlig verdampft ist. Auskühlen lassen.

5. Das ausgelöste Muschelfleisch unter die Reismischung mengen. Die Masse mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle in die Kalmare füllen - nicht zu prall, sie dehnt sich beim Garen noch etwas aus. Die Tentakel in die Öffnung stecken.

6. Die Butter mit dem Olivenöl erhitzen und die gefüllten Kalmare darin rundum anbraten. Dann in 10 bis 12 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C fertig garen. Die Kalmare mit etwas Pesto anrichten. Dazu passt eine Tomatensauce, nach Belieben mit Muschelfleisch verfeinert.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Geflügelfrikassee
3. Rezepte-Tipp
Geflügelfrikassee
Zutaten für 4 Portionen

1 küchenfertiges Brathähnchen (1,2 bis 1,5 kg)  •  1 Bund Frühlingszwiebeln  •  200 g kleine Champignons  •  50 g Butter  •  200 ml trockener Weißwein  •  1 Bund glatte Petersilie  •  150 ml Crème double  •  Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1. Das Brathähnchen abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und in 8 Teile zerlegen: Zunächst die Schenkel und Flügel im Gelenk vom Rumpf trennen. Dann die Schenkel nochmals im Kniegelenk durchschneiden. Rumpf in 4 Stücke teilen [Step a und b].

a Hähnchenrumpf zerlegen: Das Schlüsselbein spalten, rechts und links schräg durch die Rippen schneiden.

b Das Stück mit dem Rückgrat nochmals quer teilen, das Rückgrat durch Schläge mit dem Messer aufbrechen.

2. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Röllchen schneiden. Champignons putzen. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Hähnchenteile, die Frühlingszwiebeln und die Champignons darin von allen Seiten anbraten. Den Weißwein dazugießen und alles zugedeckt etwa 40 Minuten bei schwacher Hitze garen.

3. Die Petersilie waschen, trockentupfen und klein schneiden. Die Crème double unter das Frikassee rühren, alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Petersilie bestreut servieren.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken