Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Bordeaux 

CHÂTEAU BONNET Réserve 2016

Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
körperreicher Rotwein
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Die Weine vom Château Bonnet gehören zu Jacques’ wie der Eiffelturm zu Paris. Seit über 45 Jahren im Sortiment, kommt nun der großartige Jahrgang 2016, der „dem Weinfreund grandiose Weine in jeder Preisklasse bringt“, wie das Weinmagazin Falstaff schreibt. Und der legt los wie die Feuerwehr: Tiefes, intensives Bordeauxrot macht den Auftakt, dem ein wunderbarer Duft-Akkord aus Schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren, Kräutern, Gewürzen und Fassnoten wie Vanille und Tabak folgt. Am Gaumen dominiert noch jugendliche Kraft die Tonart: vollreife Tannine treffen auf profunde Struktur, Frucht und Fass sind im harmonischen Einklang, bevor das Finale nochmals die Stimmen anhebt. Ein großer Jahrgang dieses Klassikers, der auch mal für 10 Jahre im Keller verschwinden kann, wenn man denn seiner Verführungskraft zu widerstehen vermag. 
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 3-4 Tage
 
10,40 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(13,87 €/l)
Bordeaux Frankreich

Der Stolz der Familie Lurton

Die Geschichte vom Château Bonnet ist eng mit dem Namen Lurton verbunden. Das Fundament legte 1886 der Urgroßvater des heutigen Besitzers Jacques Lurton. Doch war es Jacques’ Vater André Lurton, ausgehend vom Jahr 1956, der über viele Jahrzehnte die Geschicke prägte und der für den Aufstieg zu einem der angesehensten Schlösser in Bordeaux sorgte. 

Heute ist das im späten 18. Jahrhundert im Pavillon-Stil erbaute Weingut ein wahres Juwel und begeistert mit einem exzellenten Qualitäts-Niveau. Allen voran die Réserve, für die Merlot und Cabernet Sauvignon aus besonders alten Rebgärten zwischen den Flüssen Garonne und Dordogne gelesen werden. Ausgebaut in Barriques, hält man hier einen lagerfähigen Bordeaux-Klassiker in der Hand, der insbesondere in großen Jahrgängen wie 2016 zur Hochform aufläuft.

Der Jahrgang ist zudem das Vermächtnis des 2019 verstorbenen André Lurton, ist er doch der letzte, der seine persönliche Handschrift trägt. Ein würdiges Erbe von einem der ganz Großen des Bordelaiser Weinbaus.

Wenn Sie das Video aufrufen wollen, erklären Sie sich einverstanden, dass Daten Ihres Aufrufs an YouTube übermittelt werden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

André Lurton

André Lurton gehörte zu jenen Männern, denen Bordeaux seinen heutigen Ruhm verdankt. Mit Ausdauer und Unternehmungsgeist nahm er am (Wieder-)Aufbau und Ausbau der Region aktiven Anteil, und war bis ins hohe Alter aktiv. Seine Weine sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Mit Jacques’ verband ihn eine lange Geschichte. Sein Sohn und Nachfolger ist Jacques Lurton.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,3 von 5 Sternen bei 76 Bewertungen
Jahrgang: 2016
Toller Wein, nicht so fruchtig, nur der Abgang könnte etwas länger nachhallen.
Jahrgang: 2015
Sehr lecker, duftet intensiv nach schwarzen Johannisbeeren und lässt auch im Geschmack nicht nach. Wunderbar lang. Wir haben ihn eine Stunde dekantiert und er war perfekt. Wird in jedem Fall wieder gekauft.
Jahrgang: 2015
immer wenn es etwas gehobener sein soll, hole ich mir gerne den Bonnet Reserve. Richtig guter Bordeaux. Voller Geschmack und so gut wie keine Säure.
Jahrgang: 2015
Ausgezeichneter typischer Bordeaux, den man gerne öfter genießt.
Jahrgang: 2015
einer meiner absoluten Lieblingsweine. Tolles Preis-Leistungsverhältnis!
Jahrgang: 2015
Seit Jahrzehnten mein Lieblingswein, wenn ein gutes Weinjahr war. Dieser hier spricht sehr für 2015, habe mit dem 1998er angefangen, der 2015 war bisher mein Favorit. Bordeaux wie ich ihn mir vorstelle, trocken, voll, lang.
Jahrgang: 2015
Typisch Bordeaux, weich und mit Struktur
Jahrgang: 2015
Preis/Leistung stimmen bei diesen typischen Bordeaux.
Jahrgang: 2015
Samtiger Bordeaux mit typischem Charakter. Benötigt ein wenig Zeit im Dekanter aber schön rund von Anfang an. Preis- Leistungsverhätnis stimmt!
Jahrgang: 2015
Ein Wein mit sehr gutem Preis- Genussverhältnis! Typischer Bordeaux aber nicht zu tanninhaltig.
Jahrgang: 2014
Für den preis ein echt gut trinkbarer bdx. Würzig, lang, stoffig.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Coq au vin
1. Rezepte-Tipp
Coq au vin
Zutaten für 4 Portionen

1 küchenfertiges Hähnchen (1,6 bis 1,8 kg)  •  Salz  •  frisch gemahlener weißer Pfeffer  •  1 Knoblauchzehe  •  150 g Zwiebeln  •  100 g Möhren  •  60 g durchwachsener Räucherspeck  •  2 EL Öl  •  50 g Butter  •  3/4 l Beaujolais  •  2 Lorbeerblätter  •  1 Kräutersträußchen (Petersilie, Majoran und Thymian)  •  50 g Tomatenmark  •  200 g frische Champignons

Zubereitung

1. Das Hähnchen innen und außen gründlich abspülen, trockentupfen und in Stücke zerteilen: Zunächst die Schenkel am Gelenk vom Rumpf lösen, im Kniegelenk durchschneiden. Die Flügel am Schultergelenk abtrennen, dabei gleichzeitig ein Stück vom Brustfilet mit abschneiden, damit mehr Fleisch daran ist. Mit etwas Druck das Schlüsselbein spalten und den Rücken in der Mitte teilen. Um die Brustfilets zu erhalten, vorsichtig links und rechts entlang des Brustbeins schneiden. Alle Stücke salzen und pfeffern.

2. Knoblauchzehe und Zwiebeln schälen, die Zwiebeln fein würfeln. Möhren putzen und fein würfeln. Den Speck ebenfalls in Würfel schneiden.

3. Das Öl in einer Kasserolle erhitzen und die Speckwürfel darin hell anbraten. Das Fett abgießen, die Butter zugeben und aufschäumen lassen. Die Hähnchenteile einlegen und rundum kräftig anbraten.

4. Knoblauch, Zwiebeln sowie die Möhrenwürfel zugeben und 10 Minuten andünsten. Mit dem Rotwein aufgießen. Die Lorbeerblätter, das Kräutersträußchen und das Tomatenmark zugeben, den Topf schließen und bei 200 °C im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten schmoren, bis das Geflügelfleisch weich ist.

5. Die geputzten Champignons zugeben und den Coq au vin bei offenem Topf weitere 10 Minuten im Ofen garen.

6. Die Hähnchenteile mit der Sauce servieren. Als Beilage passen sowohl Kartoffeln als auch Teigwaren gut dazu.

Rezeptvariante mit Weißwein: Das Hähnchen ohne Möhren schmoren, statt Rotwein Riesling angießen, kein Tomatenmark zugeben. Die gegarten Geflügelteile aus dem Topf nehmen, zu gleichen Teilen reichlich Sahne und Crème fraîche einrühren und etwas einkochen lassen. Geflügelteile und Champignons zugeben, kurz schmoren. Zuletzt 200g halbierte helle Weintrauben miterhitzen, den Eintopf würzig abschmecken.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag

Cassoulet mit Ente aus dem Römertopf
2. Rezepte-Tipp
Cassoulet mit Ente aus dem Römertopf
Zutaten für 4 Personen

3 Entenkeulen  •  Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 1 EL getrocknete Kräuter der Provence  •  300 g getrocknete weiße Bohnen  •  500 g Rinderbraten  •  2 EL Olivenöl  •  1 Bund Suppengrün  •  150 g Staudensellerie, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen  •  500 g Tomaten  •  5 Zweige Thymian, 2 Lorbeerblätter  •  1/2 Liter Rhône Rasteau (Château Bonnet Holzfasslagerung, Bordeaux A.C., ist ebenfalls geeignet)  •  1/2  Bund Petersilie

Zubereitung

1. Die Entenkeulen abspülen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und der Provence-Kräutermischung einreiben. Im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen. Die Bohnen in 2 Liter Wasser über Nacht einweichen.

2. Speck würfeln, Rindfleisch in Stücke schneiden. Entenkeulen, Speck und Rindfleisch nacheinander in einem Esslöffel Olivenöl anbraten.

3. Suppengrün und Staudensellerie putzen und in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Das Gemüse im restlichen Öl anbraten.

4. Die Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und vierteln.

5. Das angebratene Gemüse mit der Hälfte der Bohnen mischen und in einen Römertopf geben. Fleischwürfel und Speck darauf verteilen.

6. Die restlichen Bohnen, Tomaten und Kräuter zusammen mit den Entenkeulen in den Römertopf geben. Den Rotwein und soviel Wasser zugießen, bis die Bohnen bedeckt sind. Den Topf schließen. Im vorgeheizten Backofen bei 225° C, Umluft 200° C, Gas Stufe 4, zweieinhalb Stunden garen. Das Cassoulet mit gehackter Petersilie bestreuen.

Unsere Depotleiterin in Hamburg-Niendorf  stellte uns dieses Rezept zur Verfügung (Quelle: Zeitschrift Brigitte 24/1999)



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken