Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Rhônetal 

LE CÈDRE Rosé 2019 – 5 Liter

Lubéron Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
fruchtiger Rosé
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Notiz:
Erdbeere, Kirsche und Cassis sind lediglich ein Teil von dem, was einem bei der Verkostung dieses Rosés in den Sinn kommt.
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Bag-in-Box
Lieferzeit aktuell 4-5 Tage
 
29,50 €
inkl. MwSt.
(5,90 €/l ≙ 4,43 €/0,75l Flasche)
Lubéron Frankreich

Morgenstund hat Wein im Mund

Um drei Uhr in der Früh aufstehen und Trauben lesen? Das hielten die Winzer in La Tour d’Aigues zunächst für eine Schnaps-Idee. Wollten sie doch nicht auf den Apero und das Péntanque-Spiel am Abend verzichten. Doch Chef-Önologe Phillippe Tolleret konnte sie überzeugen: Kühle Temperaturen und entspannte Reben beim Lesen ergeben eben auch gute Weine.

So auch den Le Cedre Rosé. Syrah und Grenache reifen bei über 3000 Sonnenstunden im Jahr zwischen den Bergen Luberon und Ventoux, mitten im Regionalen Naturpark Luberon. In der Nacht können die Trauben bei milderem Klima verschnaufen. Der optimale Zeitpunkt, den frisch-fruchtigen Rosé zu lesen. Denn in der Sonne beginnen die gelesenen Trauben schnell zu gären, ungewollte Aromen kommen dann in den Wein. Deshalb lohnt sich das frühe Aufstehen – so entsteht ein leckerer Wein für jeden Tag – oder eben Abend.

Winzerverein Marrenon in La Tour d'Aigues

Hand in Hand arbeiten die Mitglieder des Winzerverbands Marrenon mit dem charismatischen Chef-Önologen Philippe Tolleret. Ihr gemeinsames Ziel: die nachhaltige Herstellung frisch-fruchtiger Weine mit Charakter unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten. Dazu zählen nicht nur die über 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, sondern auch die Lage der Weinberge im UNESCO-Naturpark Luberon.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,4 von 5 Sternen bei 65 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Frischer Sommerwein. Allerdings schmeckt er nicht besonders ausgebaut. Im Vergleich zu den anderen Rose Weinen von Jacques fällt er doch zurück.
Jahrgang: 2019
Ein süffiger guter Wein für jeden Tag. Sehr lecker.
Jahrgang: 2019
Für den Sommer als trockener Alltagsrosé sehr gut geeignet.
Jahrgang: 2019
Sehr guter Rose, gut gekühlt ein Genus..
Jahrgang: 2018
Frischer,fruchtiger Sommerwein. Gut gekühlt genießen!
Jahrgang: 2018
Unglaublich guter Wein !!!
Jahrgang: 2018
Leider war der Rose nicht so mein Fall. Geschmacklich zu sehr wie ein Weisswein.
Jahrgang: 2018
Einfach nur herrlich. Für uns sind die Weine aus dem Luberon einfach die Favoriten.
Jahrgang: 2017
angenehmer Sommer-Rosewein. Im Weinschlauch und im Kühlschrank kann er über einen längeren Zeitraum verkostet werden.
Jahrgang: 2017
Immer noch lecker, bleibt unser Hauswein
Jahrgang: 2017
Ein toller Wein für lange Sommerabende.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Blätterteig mit Blattspinat und Schafskäse
Zutaten für 4 Personen

1/2 Paket Blätterteig  •  1 Paket TK-Blattspinat  •  1 Zwiebel  •  1 Knoblauchzehe  •  1/2 Becher Sahne  •  2 Eigelb  •  Muskat, Pfeffer, Salz  •  1 Paket Schafskäse

Zubereitung

1. Blätterteig auftauen, Spinat im Sieb auftauen lassen. Spinat mit Zwiebel dünsten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

2. Auflaufform mit Blätterteig auslegen. Spinatmasse darauf verteilen, Schafskäse grob zerkleinern und auf den Spinat geben.

3. Nun Sahne, Eigelb und Knoblauch verrühren, gut würzen und über den Auflauf gießen.

4. Gratin im heißen Backofen bei Umluft 160 °C etwa
30 Min. backen.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

Melonensalat mit Parmaschinken
2. Rezepte-Tipp
Melonensalat mit Parmaschinken
Zutaten für 4 Portionen

1 rote Zwiebel  •  Salz  •  1 bis 2 EL roter Portwein  •  1 Salatgurke (300 g)  •  1 Honigmelone (600 g)  •  600 g Wassermelone  •  120 g hauchdünn geschnittener  •  Parmaschinken

Für die Vinaigrette:

1 Estragonzweig  •  1 bis 2 EL Rotweinessig  •  6 EL Olivenöl  •  Salz  •  Saft von 1 Orange

Zubereitung

1. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Zwiebelstreifen salzen, ausdrücken und in Portwein 2 bis 3 Minuten schmoren.

2. Gurke schälen, längs halbieren, mit einem Löffel entkernen und längs in schmale lange Streifen schneiden. Honigmelone halbieren, ebenfalls entkernen und schälen, ebenso das Wassermelonenstück. Melonen in feine Streifen oder Würfel schneiden. Gurken- und Melonenstücke mischen, die Zwiebelstreifen hinzufügen.

3. Die Estragonblättchen vom Zweig abzupfen. Den Essig mit 3 EL Olivenöl, Salz und einem Teil vom Estragon aufschlagen. Die Vinaigrette über die Früchte geben, gut mischen, den Salat 15 Minuten ziehen lassen.

4. Den Orangensaft auf die Hälfte einkochen. Mit Salz und dem restlichen Olivenöl aufschlagen.

5. Den Melonensalat auf Tellern anrichten. Mit der Orangenvinaigrette beträufeln und mit Estragonblättern dekorieren. Parmaschinken anlegen.

Quelle: Das große Teubner Kochbuch, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
ohne Preise drucken