Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Südwesten 

CHÂTEAU LE RAZ Le Sec 2018

Bergerac Sec Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
fruchtbetonter Weißwein
Alkoholgehalt:
12,5% Vol.
Notiz:
Vive la révolution, auf die Freiheit! Das ist das Credo von Winzer Gilles Barde, der hier mit seiner Sauvignon Blanc-Sémillon-Cuvée als Revolutionär des guten Geschmacks auftritt. Herrlicher Duft nach exotischen Früchten, Limette und frischem Heu, am Gaumen fruchtig-frisch, saftig und ausgewogen. Es lebe das Recht auf guten Wein!
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
nicht lieferbar
 
5,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(7,93 €/l)
Bergerac Sec Frankreich

Preis-Qualitäts-Riese!

Das Bergerac hat sich in den letzten 20 Jahren mit einer erstaunlichen Entwicklung zu einem der zuverlässigsten Regionen für Weißweine entwickelt. Das liegt auch ein wenig an Gilles Barde, der als Winzer und als Präsident des Bergerac-Verbandes mit ebenso viel Verve wie Leidenschaft die Qualität der Weine des Bergerac nach vorne gebracht hat. 

Sein Credo: "Ökologie und Traubenqualität gehören zusammen!" Und so arbeitet er im Weinberg mit so viel Sorgfalt, dass er zusammen mit moderner Kellertechnk glockenklare Weine vinifiziert. Und das zu einem Preis, der staunend macht. 

Familie Barde Saint-Méard-de-Gurçon

Gilles, der Vater von Patrick Barde, zählte zu den ersten, die Weißweine modern bereiteten. Dabei gab er dem aromatischen Sauvignon den Vorzug - so wie heute auch Patrick. 


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,2 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jahrgang: 2017
Dieser Tropfen ist einer jener, der seit "Urzeiten" im Sortiment zu finden ist. Sicher nicht ohne Grund. Stellt er für mich bei trockenen Weissen doch eine gewisse Ausnahme dar. Und das natürlich nicht nur zu Sommerzeiten. Säurebetont, eher kräftig, Groß Manseng-entsprechend im Geschmack mit nicht zu kurzem Abgang, gehört dieser Wein zu jenen, die immer wieder auf meiner Einkaufsliste stehen. Besonders als Abwechslung möchte ich ihn empfehlen.
Jahrgang: 2017
Geschmacklich kräftig mit erfrischender Säure, eingebunden in blumig, würzige Fruchtnoten und elegant im Abgang. Dieser uns schon seit Jahren begleitende Wein ist eine vorzügliche Ergängung zu nach Familientradition hervorgezauberten Speisen wie Käsefondue.
Jahrgang: 2017
Sehr frischer Weißer mit etwas herberem Nachklang, nicht zu fruchtig mit etwas mehr Säure.
Jahrgang: 2017
Kräftiger Geschmack, frisch im Gaumen und leicht bitter im Abgang. Mein Freund hat ihn ganz alleine getrunken, habe ihn leider nicht probieren können :).
Jahrgang: 2016
fruchtiger Wein, gut geeignet für Fisch / Meeresfrüchte
Jahrgang: 2016
Eine sehr interessante Zusammensetzung der Trauben.
Jahrgang: 2016
Kann man trinken, ist aber nicht so mein Fall.
Jahrgang: 2016
Sauvignon blanc ist mir der Südländer unter den Nordisch-Frischen: Er hat noch die herbe Rasse des Riesling oder des Veltliners, dabei aber schon die aromatische Fülle, die geschmacklich zu den großen frz. Rotweinen überleitet. Das gilt umso mehr vom Le Raz aus der Region Bergerac, der Nachbarschaft des Bordelais. Seine Fruchtigkeit wird von der Assemblage mit dem Sémillon noch verstärkt, aber nicht übertrieben, sondern bleibt in die Struktur des Sauvignon eingeordnet - gelungen!
Jahrgang: 2016
Cremig und rundum zu empfehlen.
Jahrgang: 2015
Frisch, eher grüne Aromen, wenig Zitrus. Recht kräftiger Geschmack. Sehr gutes Preis/Genuss-Verhältnis.
Jahrgang: 2014
ein sehr erfrischender Weißwein, der nicht nur als Begleiter bei entsprechenden Speisen zu empfehlen ist. vier
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
1. Rezepte-Tipp
Marmelade de Fenouil - Fenchel-Confit
Zutaten für 3 - 4 Personen

1 EL Olivenöl  •  2 Fenchelknollen  •  1 Knoblauchzehe  •  frischer Thymian  •  Meersalz  •  frische Basilikumblätter

Zubereitung

1. Von den Fenchelknollen Stiele abschneiden, äußere Schicht entfernen, Strunk herausschneiden und in große Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Fenchel, ganze Knoblauchzehe und Thymian dazugeben und verrühren. Bei leichter Hitze ca. 15 Min. dünsten, bis der Fenchel gar ist. Knoblauch und Thymian herausnehmen und den Fenchel leicht salzen.
Die Basilikumblätter dazugeben.

2. Den Fenchel in kleine Glasschälchen geben und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank.

Dieses Fenchel-Confit schmeckt herrlich mit geröstetem Knoblauchbrot.

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche".

2. Rezepte-Tipp
Fischfilet Akropolis
Zutaten für 4 Personen

4 Goldbarschfilets à 200 g  •  Zitronensaft  •  Salz  •  Butter  •  1 mittelgroße Zwiebel  •  2 Knoblauchzehen  •  1 TL Gemüsebrühe  •  1/4 l trockener Weißwein  •  1 Becher saure Sahne  •  Pfeffer  •  4 Stück Tomaten  •  1 Dose gefüllte griechische  •  Weinblätter  •  2 EL Pinienkerne  •  Olivenöl extra vergine

Zubereitung

1. Die abgespülten Filets trockentupfen und mit 2 EL Zitronensaft beträufeln, salzen. 2 EL Butter erhitzen, die Filets darin von beiden Seiten rasch anbraten.
Aus der Pfanne nehmen und nebeneinander in eine Auflaufform legen. Die gehackte Zwiebel im verbleibenden Bratfett in der Pfanne glasig dünsten, die Knochlauchzehen dazupressen.

2. Weißwein angießen, 1 TL Gemüsebrühe einrühren und aufkochen. Hitze zurückschalten und - wenn es nicht mehr kocht - die saure Sahne einrühren. Mit Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

3. Tomaten häuten und vierteln, abwechselnd mit den Weinblätter-Röllchen um die Fischfilets legen. Die Sauce darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 15 Min. garen.

4. Vor dem Servieren noch mit den in einer trockenen Pfanne gerösteten Pinienkernen bestreuen und die Weinblätter mit ein paar Tropfen Zitronensaft und bestem Olivenöl beträufeln.

Beilage: Fladenbrot

Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche"

3. Rezepte-Tipp
Lachsflan mit Salatgarnitur
Zutaten für 3 - 4 Personen

für den Flan:

200 g Räucherlachs  •  1 Ei  •  125 g Crème fraîche  •  50 g Schlagsahne  •  100 g Zuckerschoten  •  Salz  •  Pfeffer

für die Salatgarnitur:

1 Lollo Rosso  •  1 Bund Radieschen

für die Salatsauce:

2-3 El Himbeeressig  •  1 EL Ahornsirup  •  3-4 El Olivenöl  •  Pfeffer  •  Salz

Zubereitung

1. 175 g Räucherlachs pürieren, mit Ei, Crème fraÎche und Sahne verrühren.

2. Die Zuckerschoten 1-2 Minuten blanchieren. 1/4 von den Zuckerschoten klein hacken und unter das Lachspüree heben. Lachspüree mit Salz und Pfeffer würzen.

3. In 4 Flan-Töpfchen geben und im Wasserbad bei 150 °C
(125 °C, Umluft) 30 Minuten garen.

4. Den Salat putzen, waschen und in Stücke rupfen. Radieschen in Scheiben schneiden.

5. Für die Salatsauce Zutaten verrühren und würzen. Salat, Radieschen, Rest der Zuckerschoten mit Salatsauce mischen und auf Teller geben.

6. Flan aus den Förmchen lösen und auf die Salatteller stürzen. Mit restlichem, in Streifen geschnittenem Lachs garnieren.

Aus dem Kundenkochbuch 1, 2002



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken