Warum verzichten wir im Depot weiterhin aufs Verkosten? 

Weil Ihre Gesundheit oberste Priorität besitzt und die Hygieneregeln einen Mund-Nasen-Schutz für den gesamten Aufenthalt im Depot vorschreiben. 

Probieren Sie Ihre Weine in Ruhe zu Hause – wir garantieren Ihnen ein uneingeschränktes Rückgaberecht. 

Bordeaux 

CHÂTEAU BONNET Blanc 2019

Entre-deux-Mers Appellation d'Origine Contrôlée

Typus:
fruchtbetonter Weißwein
Alkoholgehalt:
12,5% Vol.
Notiz:
Es ist noch nicht so lange her, da gehörte ein Entre-deux-Mers auf jede ordentliche Weinkarte, war er doch ein verlässlich guter, trockener weißer Bordeaux. In den letzten Jahren ist es ein wenig still um diesen Klassiker aus Frankreich geworden, eigentlich erstaunlich, war er doch noch nie so gut wie jetzt. Einer der Protagonisten eines qualitativ hochwertigen Entre-deux-Mers ist Château Bonnet, seit 1974 ununterbrochen im Sortiment von Jacques’! Und auch die aktuelle Edition zeigt auf, warum das so ist. Die strohgelbe Farbe macht den Auftakt. Das intensive Bouquet duftet nach Limette, Grapefruit und rotem Apfel, verfeinert mit den klassischen grünen Aromen von Stachelbeere und frisch geschnittenem Gras. Am Gaumen aromatisch, knackig, mit feiner Mineralität und herrlicher Frucht. Auch der Nachhall strotzt nur so vor Frische. Zuverlässigkeit pur! 
Mehr Informationen und Analysewerte anzeigen
Menge:      Flasche(n)
Lieferzeit aktuell 5-6 Tage
 
7,95 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(10,60 €/l)
Entre-deux-Mers Frankreich

Unsterblicher Klassiker

Keinem seiner Weingüter war André Lurton so innig verbunden wie Château Bonnet. Das im Pavillon-Stil erbaute Schloss war nicht nur sein Geburtsort und Wohnsitz, sondern auch die Stätte seiner größten Weinerfolge. Zu diesen gehört der Bonnet Blanc, der sich jetzt wieder in seinem allerersten Gewand von 1974 präsentiert. 

André Lurton zählte in den 1970er Jahren zu den ersten Winzern, die im Entre-deux-Mers-frische, hocharomatische, moderne Weiße kreierten: Er stellte den Sauvignon Blanc in den Mittelpunkt und nahm so einen weltweiten Trend vorweg. Entdecken Sie diesen weißen Bordelaiser aufs Neue und lassen sich begeistern!

Übrigens: André Lurton präsentierte dieses Etikett persönlich bei der Eröffnung des ersten Jacques' Wein-Depots 1974 in Düsseldorf. Tradition, die sein Sohn Jacques heute weiterführt.

Wenn Sie das Video aufrufen wollen, erklären Sie sich einverstanden, dass Daten Ihres Aufrufs an YouTube übermittelt werden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

André Lurton in Grézillac

André Lurton gehörte zu jenen Männern, denen Bordeaux seinen heutigen Ruhm verdankt. Mit Ausdauer und Unternehmungsgeist nahm er am (Wieder-)Aufbau und Ausbau der Region aktiven Anteil, und war bis ins hohe Alter aktiv. Seine Weine sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Mit Jacques’ verband ihn eine lange Geschichte. Sein Sohn und Nachfolger ist Jacques Lurton.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen
Durchschnittliche Kundenbewertung:
4,3 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jahrgang: 2019
Hervorragend!
Jahrgang: 2019
ein absoluter Geheimtipp
Jahrgang: 2019
Der 2019er überzeugt uns komplett: schöne Frucht und Frische, trotzdem saftig und vollmundig. Preis-Leistungs-Verhältnis absolut top. Gerade jetzt im Frühjahr, vielleicht auch zu Spargel je nach Beilage, sehr zu empfehlen
Jahrgang: 2018
störende aständige empyrameutische Aromen, wenig Säure, schwer mit Speisen zu kombinieren. Vermute eine nicht gelungene Assemblage der Rebsorten.....
Jahrgang: 2018
Dieser Wein hat mir echt gut geschmeckt, wird wahrscheinlich einer meiner Lieblingsweine werden..
Jahrgang: 2018
einer meiner Lieblingsweine...
Jahrgang: 2017
Gehört zu meinen Standards.
Jahrgang: 2017
Gras, Kräuter, Brennessel, Stachelbeere. Mineralisch, grasig, Holunder. Toll eingebundene Säure, mit kürzlichem Abgang.
Jahrgang: 2017
nicht schlecht aber eher gewöhnlich
Jahrgang: 2017
Gehört zu meinen Standards.
Jahrgang: 2017
Dieser Jahrgang etwas stechend im Geschmack, da empfehle ich lieber La Cabane.
Sie bewerten den Jahrgang  
Bewerten Sie diesen Wein
(Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben)
Ihnen stehen noch 450 Zeichen zur Verfügung Autor:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Weine bewerten möchten. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Bewertung in kurzen Worten erläutern würden.

Dürfen wir Ihre Bewertung veröffentlichen?

Sie können Ihre Bewertung jederzeit ändern oder löschen.

Hinweise zum Datenschutz.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien für das Forum. Sie sind verantwortlich für Ihre Beiträge und dürfen damit insbesondere nicht Rechte Dritter verletzen.

×
Richtlinien für unser Forum
Regeln für die Abgabe von Bewertungen

Schön, dass Sie einen der Artikel aus unserem Onlineshop bewerten möchten. Ihre Meinung — egal ob positiv oder negativ — hilft anderen Kunden und uns, geeignete Produkte auszuwählen. Damit Ihre Meinung für andere Kunden möglichst hilfreich ist, bitten wir Sie, die folgenden Richtlinien einzuhalten.


1. Wie kommen Sie zu Ihrer Meinung?

Neben Ihrem Gesamturteil, ob Sie einen Artikel weiterempfehlen würden oder nicht, interessiert andere Kunden vor allem, warum Sie diesen Artikel so bewerten. Gerade bei unseren Artikeln spielt der persönliche Geschmack eine große Rolle. Bitte begründen Sie deshalb Ihr Urteil. Bitte bewerten Sie nur Artikel, mit denen Sie selber Erfahrungen gemacht haben.


2. Neu und anders ist besonders spannend

Besonders hilfreich sind Bewertungen von Artikeln, die noch niemand bewertet hat, und neue Aspekte eines Artikels. Beziehen Sie sich nicht auf andere Bewertungen. Ihre Bewertung sollte für sich stehen und ohne andere Texte verständlich sein.


3. Was nicht enthalten sein darf!
Eine gesundheitsfördernde Argumentation in Zusammenhang mit den Begriffen leicht, sanft, mild oder bekömmlich
Schimpfwörter und obszöne Ausdrücke
Faschistische, rassistische, antisemitische, ausländerfeindliche oder ähnliche politisch radikale Äußerungen
Rechtswidrige Inhalte, z.B. durch Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten oder Kennzeichenrechten
Persönliche Daten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, URLs
Kommentare, die sich nicht auf das Produkt sondern auf die Lieferung oder Service-Leistungen beziehen. Anregungen und Kritik an unserem Service nehmen wir gerne auf. Schicken Sie diese bitte an unseren Kundenservice.
Verweise auf andere Wein- und Geschenkehandlungen

Unser Bewertungsportal wird unmoderiert betrieben, d.h. wir prüfen nicht die einzelnen Beiträge vor der Veröffentlichung. Jeder Nutzer ist daher selbst für die von ihm veröffentlichten Meinungen und Inhalte selbst verantwortlich.

Dennoch behalten uns natürlich vor, Bewertungen, die unseren Regeln nicht entsprechen im Nachhinein auf privat (nur für Sie sichtbar) zu stellen oder insgesamt zu löschen. Das geschieht vor allem dann, wenn uns eine Rechtsverletzung mitgeteilt wird, zu deren Löschung wir dann verpflichtet sind.


4. Einsendebedingungen

Alle eingesandten Bewertungen werden alleiniges Eigentum der Jacques’ Wein-Depot Wein-Einzelhandel GmbH. Sie gewähren uns mit Einsenden der Bewertung die ausschließliche Lizenz zur zeitlich und örtlich unbeschränkten Weiterverwendung, und versichern, dass die Bewertung frei von Rechten Dritter ist. Ein Rechtsanspruch auf eine Entlohnung jeglicher Art besteht nicht.


5. Meldefunktion

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Bewertungen zu melden, sobald er den Eindruck hat, dass diese gegen unsere Regeln verstoßen bzw. sogar eine Rechtsverletzung enthalten. Bitte nutzen Sie dazu bitte die Meldefunktion direkt neben den Bewertungen und geben Sie dort den Grund für Ihre Meldung mit an. Wir behalten uns vor, nicht auf Ihre Meldung zu reagieren, sofern die Bewertung aus unserer Sicht den Forumsregeln entspricht.


Rezepte
Zander souffliert auf Limettenschaum
1. Rezepte-Tipp
Zander souffliert auf Limettenschaum
Zutaten

Für die Farce:

200 g Lachsfilet (oder Lachsforelle)  •  100 g Sahne, 1-2 cl Pernod  •  Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Für das Blumenkohlpüree:

1 Blumenkohl, Saft von 2 Zitronen, Salz  •  50 g Butter, 50 g Mehl  •  200 ml Gemüsefond, 100 g Sahne  •  Pfeffer, Trüffelbutter oder Trüffelöl

Für den Limettenschaum:

100 ml Weißwein, 200 g Sahne  •  100 ml Fischfond (S. 168), 50 g Butter  •  Saft von 1 Limette, Salz, Pfeffer

Für den Fisch:

600 g Zanderfilet (oder Bachsaibling, Felchen)

Zubereitung

1. Schneiden Sie für die Farce das Lachsfilet in grobe Würfel und kühlen Sie diese 20 Minuten im Tiefkühlfach. Dann weiterarbeiten, wie in Step a beschrieben.

(a) Für die Farce das Lachsfilet in grobe Würfel schneiden und 20 Minuten tiefkühlen. Dann im Blitzhacker pürieren und nach und nach die Sahne dazulaufen lassen. Die Masse durch ein feines Sieb streichen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Pernod abschmecken. Die Farce kalt stellen.

2. Den Blumenkohl putzen, waschen, in Röschen zerteilen und in gesalzenem und mit Zitronensaft gewürztem Wasser weich kochen. In der Zwischenzeit eine Sauce herstellen, wie in Step b gezeigt. Anschließend den Blumenkohl zusammen mit der Sauce im Mixer pürieren und warm stellen.

(b) Die Butter in einem Topf braun werden lassen und mit dem Mehl bestauben. In die Mehlschwitze die Brühe und die Sahne einrühren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Trüffelöl oder Trüffelbutter abschmecken. Den separat weich gekochten Blumenkohl zusammen mit der Sauce im Mixer pürieren und warm stellen.

3. Lassen Sie für den Limettenschaum den Weißwein 5 Minuten einkochen und geben Sie dann Sahne und Fischfond hinzu. Verfeinern Sie die fertige Sauce mit der Butter und schmecken Sie sie mit Limettensaft, Salz und Pfeffer ab.

4. Die Lachsfarce mit einem Löffel auf die gewürzten Zanderfilets streichen, wie in Step c gezeigt, und die Filetstücke in einem Dampfgarer oder einem Topf mit Siebeinsatz bei 75 °C etwa 12 bis 15 Minuten dämpfen. Dabei erhält die Lachsfarce eine lockere Konsistenz (sie wird souffliert). Die heiße Limettensauce mit dem Pürierstab aufschäumen und mit dem Blumenkohlpüree zum Fisch anrichten. Als Beilage eignen sich Kartoffeln.

(c) Die Lachsfarce etwa 2 cm dick auf die gewürzten Zanderfilets streichen. Wer es besonders dekorativ möchte, kann die Farce auch mit einem Spritzbeutel mit einer Lochtülle (ohne Zacken, etwa 1 N cm breit) füllen und auf die Zanderfilets spritzen.

Quelle: Das große Buch vom Fisch, TEUBNER Verlag

2. Rezepte-Tipp
Torta di Riso
(Reistarte)
Zutaten

900 ml Milch  •  200 g Zucker  •  300 g Milchreis  •  3 Eier  •  Vanillezucker  •  70 g Orangeat  •  50 g Zitronat  •  50 g Pinienkerne  •  40 g Butter  •  Schale einer unbehandelten Zitrone  •  5 Stück Walnüsse  •  50 g Pistazienkerne

Zubereitung

1. Die Milch und den Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Milchreis zugeben, umrühren und köcheln lassen, bis die Milch völlig aufgenommen ist. Abkühlen lassen.

2. Inzwischen die Eier verquirlen und die Walnüsse hacken.

3. Wenn die Masse kalt ist, die verquirlten Eier, Vanillezucker, Orangeat, Zitronat, die Pinienkerne, die Zitronenschale, die Walnüsse und die Pistazienkerne zugeben. Sehr sorgfältig miteinander vermischen.

4. Eine Backform (28 cm) mit Butter einfetten, die Masse einfüllen und bei 200 °C 30 Min. backen. Abkühlen lassen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche". Das Rezept stammt von unserem Kunden Erhard Baumgärtel aus Senden.

3. Rezepte-Tipp
Tarte au Saumon
(Lachstarte)
Zutaten

Für den Teig:

200 g Mehl  •  80 g Butter  •  1/2 TL Salz  •  2 TL Essig  •  80 ml kaltes Wasser

Für den Belag:

250 g Lachsfilet, würfeln  •  1 EL Zitronensaft  •  1 EL kaltgepresstes Olivenöl  •  1 Knoblauchzehe, gepresst  •  1 TL Rosmarin, gehackt  •  Salz, Pfeffer  •  1 Bund Frühlingszwiebeln  •  1 Ei  •  200 g Crème fraîche  •  2 TL Dijon-Senf

Zubereitung

1. Die Zutaten für den Teig schnell verkneten und mindestens 30 Min. kalt stellen. Teig in einer gefetteten Springform verteilen, dabei den Rand knapp 2 cm hoch ziehen. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

2. Den Lachs 15 Min. marinieren. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Ei, Crème fraîche und 2 TL Dijon-Senf hinzufügen, in der Springform verteilen und glatt streichen.

3. Bei 180 °C Umluft oder 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 40-50 Min. auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Lauwarm oder gekühlt als Vorspeise servieren mit Blattsalaten der Saison in Vinaigrette.

Quelle: Aus dem Kundenkochbuch 2, 2003, zum Thema "Mediterrane Sommerküche". Das Rezept stammt von unserer Kundin Dr. Eva Zayc-Schmidt aus Lüdenscheid.

4. Rezepte-Tipp
Steinpilzknödel
Zutaten

200 g Weißbrot vom Vortag, ohne Rinde  •  50 ml Sahne  •  100 ml Milch  •  120 g zerlassene Butter  •  2 bis 3 Eier  •  1/2 TL Salz  •  frisch gemahlener Pfeffer  •  frisch geriebene Muskatnuss  •  400 g frische Steinpilze  •  20 g Schalottenwürfel  •  1 Knoblauchzehe, geschält und gehackt  •  je 1 EL gehackte Petersilie und Oregano  •  40 g Mehl

Zubereitung

1. Das Weißbrot in sehr kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel füllen. Sahne, Milch und 50 g zerlassene Butter dazugießen. Die Eier zufügen, die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und 1 Stunde quellen lassen.

2. Die Steinpilze putzen, möglichst nicht waschen, sondern nur abreiben und in Würfel schneiden. In einer Pfanne 20 g Butter zerlassen, Schalotte und Knoblauch darin anschwitzen. Pilze kurz mitbraten, die Kräuter darüber streuen und die Pilzmischung leicht abkühlen lassen. Die Hälfte davon mit der Weißbrotmasse und dem Mehl vermengen, bis ein formbarer Teig entstanden ist.

3. Den Teig in etwa 12 Portionen von je 50 g teilen, füllen und zu Knödeln formen, wie in der Bildfolge rechts gezeigt [siehe a bis d]. Knödel in kochendes Salzwasser einlegen und bei reduzierter Hitze in etwa 12 Minuten gar ziehen lassen. Die Steinpilzknödel auf Tellern anrichten [siehe e] und nach Belieben mit Käse bestreuen.

a Steinpilzknödel füllen: In die Mitte jeder Teigportion eine Mulde drücken.

b Je etwa einen TL von der abgekühlten Pilzfüllung in die Mulde setzen.

c Die Knödelmasse vorsichtig mit den Fingern nach innen klappen.

d Ist die Pilzfüllung ganz bedeckt, den Knödel in der flachen Hand rund rollen.

e Knödel mit zerlassener Butter und gemischtem Salat anrichten.

Quelle: Das große Buch der Teigwaren, TEUBNER Verlag



Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
ohne Preise drucken