• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Mosel 

WILTINGER KUPP 2017

Prädikatswein

Typus:
fruchtbetonter Weißwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
11,0% Vol.
Geschmack:
Wiltingen an der Saar bringt so manches Riesling-Highlight zustande. Auch die Bischöflichen Weingüter bewirtschaften in der "Kupp" einige Stöcke. Aus diesen bereiten sie einen spritzigen, saftigen und ausgewogenen Wein, dessen Duft exotische Früchte wie reife Banane, Ananas und Litschi vereint.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
 
12,90 €
pro 0,75 l Flasche, inkl. MwSt.
(17,20 €/l)
Mosel Deutschland

Saar-Riesling vom Devonschiefer

 Seit über 20 Jahrhunderten wird die große Kunst, feine und geschmackvolle Weine im Einklang mit der Natur zu produzieren, an Mosel, Saar und Ruwer gepflegt und immer weiter verfeinert. Dieser großen Tradition und dem Erhalt der einzigartigen Steillagen der Region fühlen sich die Bischöflichen Weingüter Trier unter der Leitung von Güterdirektor Dr. Karsten Weyand verpflichtet. Viele der heute bewirtschafteten Flächen waren im Besitz von Klöstern und Pfarreien und sicherten den Unterhalt von Waisenheimen, Krankenhäusern und anderen karitativen Einrichtungen. Eine Großzahl der insgesamt 130 Hektar Weinberge gehören zu den berühmtesten Einzellagen des Anbaugebietes Mosel und sogar Deutschlands.

 Die Rebflächen der Bischöflichen Weingüter sind zu 90 % mit Riesling bestockt. An der Saar stehen 60 Hektar Weinberge, die vom Scharzhof aus im bekannten Weinort Wiltingen bewirtschaftet werden. Davon gehören 2,6 Hektar zu der Einzellage Wiltinger Kupp. Die bis zu 60% geneigte Lage besteht aus rotem Tonschieferverwitterungsboden und ist nach Süd bis Südost ausgerichtet.

Unsere Sonderfüllung ist eine Cuvée von Partien die sowohl im klassischen Moselfuder (1000 l) als auch im Edelstahltank ausgebaut wurden. Für die Gärung wurden Reinzuchthefen verwendet. Die Weine werden alle in dem riesigen sechs Meter unter der Erde befindlichen Fasskeller ausgebaut. Dieser Keller steht zum Teil auf römischen Mauern. Hier hat Kellermeister Johannes Becker das Zepter in der Hand. Überall dort, wo die Weinbereitung durch moderne Technik schonender gestaltet werden kann, wurde diese in den Ablauf integriert. „Nirgendwo sonst kann man so viele Rieslinge mit ihren lagenspezifischen Besonderheiten aus dem gesamten Anbaugebiet verkosten.“ Das schreibt Weinbuchautor Gerhard Eichelmann über die Bischöflichen Weingüter.
 

Bischöfliche Weingüter in Trier

Seit Mai 2010 stehen die Bischöflichen Weingüter Trier unter der Leitung von Güterdirektor Dr. Karsten Weyand. Der gebürtige Moselaner aus St. Aldegund kam in jungen Jahren mit Weinanbau und -ausbau im elterlichen Hobbybetrieb in Kontakt. Schon während der Schulzeit wollte er entweder Förster und/oder Winzer werden. Nach seinem Abitur absolvierte er ein einjähriges Praktikum bei den Bischöflichen Weingütern in Trier – und dahin zog es ihn neun Jahre später wieder zurück.


Mehr erfahren »
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»


Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken