Zur aktuellen Lage

Im Zeitraffertempo hat sich unser Alltag in den letzten Wochen verändert. Auf einer Informationsseite fassen wir für Sie unsere Maßnahmen zusammen. 

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Seite Ihres Depots. Hier geht es zum Depotfinder

Auch im Onlineshop können Sie jederzeit bestellen. Bitte beachten Sie aber, dass die Lieferzeit zurzeit sehr lang ist. Wie lang, zeigen wir Ihnen im Warenkorb an. 

Weitere Informationen

  • Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Muscadelle

Muscadelle

Charakteristische Aromen: Weiße Blüten, Muskatnuss, Orangenschale, Aprikose und Moschusnoten

Die Herkunft der weißen Sorte Muscadelle ist unklar. Auch wenn der Name es andeutet, gehört sie nicht zur Familie der Muskatellertrauben. Vermutlich wurde die Namensgebung von der Aromenfülle des fruchtigen Buketts ihrer Weine beeinflusst. Muscadelle stammt von der alten Rebsorte Heunisch (=Gouais Blanc).

Mehr lesen »

Muscadelle wird vor allem im Entre-Deux-Mers, dem ausgedehntesten Anbaugebiet des Bordelais, gepflanzt. Über drei Viertel des weltweiten Bestands finden sich dort, wo man übrigens auch ihre Herkunft vermutet. Häufig wird sie auch in der Terroirs der Côtes de Bordeaux angebaut. Muscadelle ist zusammen mit Sémillon und Sauvignon Blanc den großen Süßweinen des Bordeaux wie Sauternes und Barsac beteiligt. Auch in den Weinen der Weinregion Südwesten wird sie als Cuvéepartner verwendet, hier in den Appellationen Bergerac, Monbazillac, Montravel und Saussignac.

Sonstige Standorte der Muscadelle-Traube liegen in Osteuropa, Südafrika, Kalifornien und in Australien.

Muscadelle erzeugt einen fruchtigen Wein mit rundem Geschmack und blumigen Noten. Das helle Gelb hat oft goldene Reflexe.