Zur aktuellen Lage

Fast täglich sind wir derzeit mit neuen, völlig ungewohnten Situationen konfrontiert. Aktuell ist unser Online-Shop leider überlastet.

Wein haben wir aber noch genug – vor allem in den Depots. Nutzen Sie bitte den Abhol- und Lieferservice der Depots in Ihrer Nähe.

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Seite Ihres Depots. Hier geht es zum Depotfinder

Weitere Informationen

  • Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Gewürztraminer

Gewürztraminer

Charakteristische Aromen: Rose, Litschi, Bitterorange, Marzipan, Nelke und Muskat

Die genaue Abstammung der Rebsorte Gewürztraminer ist ungeklärt. Wahrscheinlich stammt sie aus Südosteuropa, möglicherweise auch aus Ägypten. Einzelne Forscher vermuten eine griechische Herkunft. Umstritten ist, ob der Ort Tramin (Termeno) in Südtirol als Herkunftshinweis verwertbar ist. Die Rebsorte soll in Tramin bereits um 1.000 n. Chr. erwähnt worden sein. Immerhin wurde dort bereits im 15. Jahrhundert Traminer als Messwein an die Klöster geliefert.

Mehr lesen »

In Deutschland belegen historische Dokumente die Existenz der Sorte für das 16. Jahrhundert. Hier wurde die Rebsorte im Mischsatz angebaut, zum Beispiel mit Riesling.

Für Gewürztraminer, in Deutschland auch Roter Traminer genannt, darf für das Anbaugebiet Baden die Bezeichnung Clevner verwendet werden. In Italien wird die Rebsorte auch als Traminer, Termeno aromatico, Traminer rosé oder Traminer rosso bezeichnet.

Die Rebsorte wird vor allem im Elsass, aber auch in Südtirol, Deutschland, Österreich und Australien angebaut.

Gewürztraminer erzeugt sehr aromatische Weine. Ihnen gemeinsam ist eine relativ milde Säure. Das leuchtende Strohgelb hat oft goldgelbe Reflexe.