• Depotfinder
    Depots in Ihrer Nähe:
Chenin Blanc

Chenin Blanc

Charakteristische Aromen: Grüne Äpfel, Akazienblüten, Birnen, Quitten, Aprikosen, Heu

Der Ampelograph Pierre Galet berichtete über erste Nachweise für die Rebsorte Chenin Blanc im Gebiet um die französische Stadt Anjou und datierte sie auf das Jahr 845. Bis zum 15. Jahrhundert verbreitete sich die Rebe als Plant d’Anjou (französisch: Pflanze von Anjou) bis in die Touraine. Dort wurde sie in der Nähe des Schlosses Chenonceaux und des Klosters Mont-Chenin angebaut. Auf beide Orte könnte der heutige Name der weißen Rebsorte zurückgehen. 

Im 17. Jahrhundert brachten Hugenotten, die nach der Aufhebung des Edikts von Nantes aus Frankreich flohen, Chenin Blanc nach Südafrika. Inzwischen ist sie dort die häufigste weiße Rebsorte und wird Steen genannt.  

Seit dem 19. Jahrhundert ist Chenin Blanc auch im kalifornischen Central Valley verbreitet. Weitere Anbaugebiete liegen in Argentinien und einigen anderen Staaten Südamerikas, dort heißt die Rebsorte Pinot Blanco.

In Frankreich ist auch heute noch das Loiretal, insbesondere Anjou und Touraine, das Hauptanbaugebiet von Chenin Blanc. Daher wird die Rebsorte auch Pineau de la Loire oder Pineau d´Anjou genannt. Neuerdings wird sie ebenfalls in der Ebene des Languedoc angepflanzt, dort sind die Flächenanteile jedoch noch sehr klein.

Chenin Blanc erzeugt je nach Anbaubedingungen und Terroir trockene oder halbtrockene Weiß- und Schaumweine sowie edelsüße Weine. Stets weisen die Weine eine gute Säurefrische auf, sind elegant und spritzig. Gerade diese Säurestruktur verleiht den Weinen ein hohes Reifepotenzial. Das lebendige Goldgelb zeigt oft grünliche Reflexe.

Mehr lesen »