Winzer-Weihnachten von Clovis Taittinger:

Mein schönstes Weihnachten

„Wir verbrachten Weihnachten jedes Jahr in Chamonix, meiner Heimatstadt, in der meine Großmutter lebte. Wir alle kamen als Familie mit unseren Tanten und Onkeln, unseren Cousins und Cousinen zusammen. Es war jedes Jahr dasselbe Ritual. Wir waren etwa dreißig Personen in einem kleinen Raum mit alten Möbeln, alten Tischen, wir hörten mit meiner Großmutter klassische Musik, und immer gingen wir gegen 9 Uhr abends im Schnee zu Fuß zur kleinen Praz-Kirche in Chamonix.

Es ist eine sehr kleine Kirche mit sehr viel Charme. Danach kamen wir zum gemeinsamen Abendessen zurück, und es war jedes Jahr dasselbe Menü (Hartgekochte Mimosen-Eier, Quiches, Hühnchen und ein Bûche de Noël, ein althergebrachter Weihnachtskuchen). Wir lieben Traditionen.“

Sie wollen noch mehr über Clovis Taittinger erfahren? Dann geht’s hier lang.

Clovis Taittinger hat außerdem ein ganz persönliches Weihnachtsrezept für Sie. Welches dies ist und die richtigen Zutaten zum Nachkochen finden Sie hier.