Südfrankreich 

FONCALIEU Le Puget 2013

Pays d'Oc Indication Géographique Protégée

Winzer:
Vignobles Foncalieu in Arzens
Farbe/Typus:
junger, fruchtiger Rotwein
Rebsorte:
Alkoholgehalt:
13,0% Vol.
Geschmack:
Mit seinem tiefen Dunkelrot erscheint der fruchtige Wein wie frisch gepresst aus roten und schwarzen Beeren. Den saftigen Eindruck behält er im Mund bei, wenig Tannin, sehr weich.
Die Beschreibung bezieht sich auf den aktuellen Jahrgang. Unsere Geschmackseindrücke erfassen eine Momentaufnahme. Jeder Wein entwickelt sich naturbedingt. Genannte Aromen können sich im Lauf der Zeit verändern, beziehungsweise Aromen der Reife hinzukommen.
Menge:      Flasche(n)
sofort lieferbar
 
4,60 €
pro 0,75 l Flasche
(6,13 €/l)
Südfrankreich Frankreich

Ein Merlot, wie man sich ihn wünscht

„Der Merlot Le Puget ist sehr fruchtig und sortentypisch“, betont Delphine Glangetas, Chefönologin von Foncalieu. „wir suchen dabei wirklich den Ausdruck der Sorte und eine gewisse Struktur, ein gewisses Volumen, auch wenn die Merlotrebe von sich aus keine Sorte ist, die sehr konzentrierte Weine ergibt, worin sie sich von der Cabernet Sauvignon unterscheidet.“

Wie so oft bei Foncalieu sind auch an diesem Merlot mehrere Genossenschaften beteiligt, denn das ist die Stärke der Union. Delphine Glangetas und ihre Kollegen wissen genau, welchen Charakter Merlot in den verschiedenen Gemeinden entwickelt. Sehr gezielt weist die Union ihre Mitglieder an, die einzelnen Sorten nur in besonders geeigneten Lagen zu pflanzen.

Delphine schätzt den Merlot aus Puichéric. „Dort machen wir sehr fruchtbetonte Merlots. Puichéric ist relativ weit vom Mittelmeer entfernt. und deswegen haben wir es mit einer später und langsamen Reife zu tun. Dadurch erhält man eine intensivere Frucht.“ Dennoch besitzt Puichéric, das direkt am Canal du Midi liegt, ein relativ warmes Klima. Um der Cuvée Le Puget zusätzliche Frische zu verleihen, wählt Delphine dazu Merlot aus Montlaur aus. Zwar ist dieses Winzerdorf im nördlichen Teil der Corbières gleich weit vom Mittelmeer entfernt wie Puichéric, aber am Fuße der Montagne d’Alaric erstrecken sich seine Weinberge auf etwas höheren Lagen und es ist kühler, was dem Wein seine angenehme Frische verleiht.

Winzer & Weingut»
Kunden-Bewertungen»
Rezepte»
Region & Reisetipps»


Die verschiedenen Qualitätsstufen

Ganz oben in der Qualitätspyramide ruht das Zertifikat mit der Aufschrift AOP (Appellation d'Origine Protégée). Vor einigen Jahren trug die Flasche noch ein Zertifikat mit der Aufschrift AOC (Appellation d'Origine Contrôlée). Nur Rotweine, die gemäß dem Terroir-Konzept erzeugt wurden, dürfen diese Bezeichnung tragen. Dies bedeutet, dass der Rotwein seiner Herkunft gemäß erzeugt wurde und sich in ihm die traditionelle Art des Weinanbaus seiner Region widerspiegelt. Es folgen Landweine und einfache Tafelweine. Der Anteil der AOP-Weine macht einen hohen Prozentanteil aus. In Frankreich wird in zahlreichen Anbaugebieten Rotwein hergestellt. Besonders geschätzte französische Rotweine stammen aus Bordeaux, der Provence, aus Burgund, aus dem Rhône-Tal sowie von der Loire und Gaillac.

Auch bei den roten Rebsorten aus Frankreich gilt, dass eine Liste der beliebtesten Varianten aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Geschmäcker wohl niemals vollständig sein kann. Ausgesprochen populär sind Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon (auch als Edelrebe bezeichnet), Carignan, Cinsault bzw. Cinsaut, Gamay, Grenache noire, Malbec, Merlot, Mourvèdre, Pinot Meunier, Pinot Noir und Syrah.

Die klassischen Rebsorten und ihre Aromen

Merlot

Merlot

Charakteristische Aromen: Schwarzkirsche, Schwarze Johannisbeere, Pflaume, Schokolade, Nelke

Der Sortenname Merlot ist von „le Merle“, die Amsel, abgeleitet. Diese Vogelart bevorzugt als Nahrungsmittel frühreife Früchte. Merlot ist ebenfalls frühreif. Diese Eigenschaft verschafft Winzern den Vorteil, dass Merlot auch in Regionen gepflanzt werden kann, in denen andere Sorten aufgrund der kurzen Vegetationszeit nicht voll ausreifen können.
Im Anbau zeigt sich die Rebe als starkwüchsig, das heißt, die Erträge müssen begrenzt werden. Die Traube ist lockerbeerig und die großen Beeren dünnschalig. Merlot gilt wie Carmenère als Abkömmling der Sorte Cabernet Franc.

Ihre Berühmtheit erlangte diese Rebsorte als Cuvéepartner im klassischen Bordeaux-Verschnitt mit Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. In den Weinbauregionen um St. Emillion und Pomerol nimmt Merlot den größeren Teil in der Cuvée ein. Aber auch als reinsortiger Wein ist sie weltbekannt.
In Bordeaux ist Merlot die am meisten angebaute Rotweinsorte. Neben ihren guten Anbaueigenschaften hat sie ihre Popularität auch ihren geschmacklichen Vorzügen zu verdanken.
Als Rotwein ausgebaut, zeigt sich Merlot gefällig und zugänglich, in der Farbe rubinrot und im Mund
füllig-rund, fleischig, fast sinnlich. Der Wein ist säure- und gerbstoffarm mit wenig Tannin, aber hohen Mostgewichten. Aufgrund der sensorischen Eigenschaften ist Merlot ein idealer Verschnittpartner. Die Sortencharakteristik drängt sich geschmacklich nicht in den Vordergrund, sondern wirkt unterstützend bei Fülle und Körper eines Weines.


Auch für Roséwein ist Merlot geeignet. Die Traube kann aufgrund ihrer Dünnhäutigkeit leicht gepresst werden, die Himbeer-Farbe ist ansprechend und die Aromatik sehr duftintensiv.
Die positiven Anbau- und Ausbaueignungen tragen dazu bei, dass die Rebflächen des Merlot weltweit an sechster Stelle in der Rebsorten-Statistik stehen. In Südfrankreich ist Merlot weit vor Cabernet Sauvignon die am meisten angebaute Rotweinsorte.
Im Tessin wurde Merlot nach der Reblausepidemie Anfang des 19. Jahrhunderts bevorzugt angepflanzt. Aber auch in anderen norditalienischen Anbaugebieten wie Friaul, Trentin und Venetien findet die Sorte ihre Anhänger. Bis nach Chile, Argentinien, Australien und in die USA ist ihre Fangemeinde gewachsen. Mal sortenrein oder als Verschnittpartner – Merlot ist weltweit als Gaumenschmeichler sehr geschätzt.

Weinbeschreibung drucken
Wählen Sie nachfolgend die einzelnen Beschreibungen aus, die Sie drucken möchten:
Weinbeschreibung
Rezepte
Winzer & Weingut
Region & Reisetipps
Bitte warten ...
ohne Preise drucken