Französischer Weißwein

Französischer Weißwein

In Frankreich ist eine Vielzahl an weißen Rebsorten anzutreffen. Die gesamte Produktion macht einen enormen Anteil des französischen Weines aus. Beim Vergleich mit dem Angebot im Weinhandel erstaunt diese Zahl zunächst. Allerdings ist dabei zu bedenken, dass der größte Teil dieser Weißweine für die Destillation von Cognac, Armagnac und Co verwendet wird. Die sehr häufig angebaute weiße Rebsorte Ugni Blanc wird sehr gerne als Partner in einer Cuvée eingesetzt.

Seite:
Seite:

Anbaugebiete für Weißweine in Frankreich

Ein weiteres Weinanbaugebiet, das vor allem wegen seiner trockenen, habtrockenen und süßen Weißweine berühmt ist, ist das langgestreckte Loiretal oder Val de Loire. Eigentlich handelt es sich dabei um einen sich über mehrere hundert Kilometer erstreckenden Verbund von Anbaugebieten, zu denen von West nach Ost die Großregionen Pays Nantais, Anjou-Saumur, Touraine und Centre sowie die südliche Loire gehören. Im Elsass spielt der Riesling eine besondere Rolle. Vornehmlich in den nördlichen Anbaugebieten Frankreichs finden sich auch die Rebsorten Weißburgunder, der hier Pinot blanc heißt, und Riesling. Das außergewöhnliche am Riesling aus dem Elsass ist, dass die von den Moselweinen her bekannte Traube in Frankreich nur in dieser Region sowie in einem kleinen Teil Lothringens zugelassen ist.